(Einspieldatum: 13.03.2009)

Video: Janet Cardiff & George Bures Miller - The Murder of Crows, Hamburger Bahnhof Berlin

janet cardiff - Video

sdw




Dauer: ca. 4.20 min

In unserem Video erklären Janet Cardiff und George Bures Miller Hintergründe und Genese der Installation.

"The Murder of Crows" im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart ist die bisher größte Sound-Installation der kanadischen Künstler Janet Cardiff und George Bures Miller, die damit ihre Auseinandersetzung mit den skulpturalen und physischen Eigenschaften von Klang fortsetzen.

In der Haupthalle des Hamburger Bahnhofs installierten Janet Cardiff und George Bures Miller insgesamt 98 Lautsprecherboxen. Außerdem befinden sich in der Halle ein paar Stühle um einen Tisch gruppiert, auf dem wiederum eine Lautsprecher liegt. Aus ihm erklingt die Stimme von Janet Cardiff, die drei Alpträume erzählt.
Die Komposition der Lautsprecherklänge aus Stimmen, Geräuschen und Instrumenten verwandelt den gesamten Raum in einen Ort akustischer Projektion. Der Betrachter bzw. Zuhörer scheint in eine simulierte Wirklichkeit versetzt, die durch akustische Irritationen verschiedene reale und fiktionale Ebenen anspricht. Die Wahrnehmung des physischen Raumes wird durch die des virtuellen Raumes überlagert. Verstärkt wird dieses Gefühl durch die spezielle Ambisonic-Raumklangtechnik, die ein übersteigertes räumliches Hören und Empfinden erzeugt.

Der Titel der Installation "The Murder of Crows" bezieht sich auf die englische Bezeichnung für einen Schwarm von Krähen, der beim Tod einer Krähe zusammenkommt und eine Art Totenklage anzustimmen scheint. Darüber hinaus bildet die Radierung "Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" von Francisco de Goya eine thematische Grundlage der Arbeit.

Die Ausstellung läuft im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Musikwerke Bildender Künstler".

Ausstellungsdauer: 14. März - 17. Mai 2009

Öffnungszeiten: Di-Fr 10-18 Uhr, Sa 11-20 Uhr, So 11-18 Uhr, Mo geschlossen

Hamburger Bahnhof-Museum für Gegenwart Invalidenstraße 50-51
10557 Berlin

http://www.hamburgerbahnhof.de

- ct

weitere Artikel von - ct


Daten zu Janet Cardiff & George Bures Miller:


- Art Basel 2013
- Art Basel Miami Beach 2013
- BOOSTER - Kunst Sound Maschine, 2014
- Galerie Barbara Weiss
- Istanbul Biennial, 1999
- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V., Sammlung
- Sydney Biennale, 2014
- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary,Wien

Kataloge/Medien zum Thema: Janet Cardiff & George Bures Miller

top

Titel zum Thema Janet Cardiff & George Bures Miller:

Video: Janet Cardiff & George Bures Miller - The Murder of Crows, Hamburger Bahnhof Berlin
"The Murder of Crows" im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart ist die bisher größte Sound-Installation der kanadischen Künstler Janet Cardiff und George Bures Miller, die damit ihre Auseinandersetzung mit den skulpturalen und physischen Eigenschaften von Klang fortsetzen.

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 29.06.2017
Kritik: Kunstgespräch mit Jeni Fulton
19 Uhr: im Rahmen der Ausstellung "TRANSAKTIONEN
ÜBER DEN WERT KÜNSTLERISCHER ARBEIT"
Haus am Lützowplatz | Lützowplatz 9 | 10785 Berlin

Anzeige
rundgang

Anzeige
Atelier

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
berlin

Anzeige
Burg Halle


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
Schloss Biesdorf