(Einspieldatum: 19.10.2009)

Anzeige: 5 Jahre Berlinische Galerie im eigenen Haus - Kunstnacht und Tag der Offenen Tür

bilder

Am 25. Oktober 2009 feiert die Berlinische Galerie ihren fünften Jahrestag im eigenen Haus mit einem Tag der offenen Tür. Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit Sonderführungen, Performances, Musik und Mitmachaktionen für Familien bietet ganztägigen Kunstgenuss bei freiem Eintritt. Zu erleben sind die „Audio Ballerinas“, ein Duett von Flötenvirtuosin und elektromechanischer Flute-Playing-Machine, lebende Figurinen von Hannah Höch, Poesie bis die Fetzen fliegen, kreatives Gestalten von Buchseiten im XXL-Format mit dem Atelier Bunter Jakob und viele Führungen vom Dada-Archiv bis zur Restaurierungswerkstatt der Berlinischen Galerie.

Die Berlinische Galerie öffnet sich zukünftig verstärkt der jungen und zeitgenössische Szene. Mit der Kunstnacht 09 auch jenseits der gewohnten Standards: Von 21 bis 1 Uhr gibt es am Samstag, dem 24. Oktober, im Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur einen abwechslungsreichen Mix von Ausstellungen, Live-Speakern, Performances, DJs, VJs, Music und mehr. Jung und Artig, der junge Freundeskreis der Berlinischen Galerie präsentiert außerdem die Ergebnisse des Fotowettbewerbs "Gib uns dein Wort".

Weitere Hintergrundinformationen über die Geschichte der Berlinischen Galerie, zum Programm der Kunstnacht 09 und zu den Angeboten am Tag der Offenen Tür erhalten Sie bei Abruf des folgenden Links:
artefakt-berlin.de/projekt

Kunstnacht 09
Offenes Museum und Präsentation der Ergebnisse aus dem Fotowettbewerb von Jung und Artig
mit Live-Speakern, DJs, VJs, Liveacts und Bar
Sa, 24.10.2009, 21.00 - 1.00 Uhr
Eintritt 4 Euro

Tag der offenen Tür
5 Jahre Berlinische Galerie im eigenen Haus
So, 25.10.2009, 10.00 - 18.00 Uhr
Eintritt frei!

berlinischegalerie.de
jungundartig.de

Abbildung: Berlinische Galerie
Außenaufnahme bei Nacht, Foto: Christof Rehbach

BERLINISCHE GALERIE
LANDESMUSEUM FÜR MODERNE
KUNST, FOTOGRAFIE UND ARCHITEKTUR

ÖFFNUNGSZEITEN
Mi - Mo, 10.00 bis 18.00 Uhr

VERKEHRSVERBINDUNGEN
U1 / U6 Hallesches Tor
U6 Kochstraße / U8 Moritzplatz
M 29, 248

EINTRITTSPREISE
Tageskarte: 7 Euro / erm.: 4 Euro
Jeden 1. Montag im Monat: 3 Euro
Freier Eintritt bis 18 Jahre

weitere Artikel von




Kataloge/Medien zum Thema: Berlin 89/09

top

Titel zum Thema Berlin 89/09:

Anzeige: 5 Jahre Berlinische Galerie im eigenen Haus - Kunstnacht und Tag der Offenen Tür
Am 25. Oktober 2009 feiert die Berlinische Galerie ihren fünften Jahrestag im eigenen Haus mit einem Tag der offenen Tür. Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit Sonderführungen, Performances, Musik und Mitmachaktionen für Familien bietet ganztägigen Kunstgenuss bei freiem Eintritt.

Video Berlin 89/09 - Kunst zwischen Spurensuche und Utopie (18.09.2009 - verlängert bis 15. Februar 2010)
Mit der Ausstellung "Berlin 89/09 - Kunst zwischen Spurensuche und Utopie"zieht die Berlinische Galerie zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer eine vorläufige Bilanz des Wandels, der durch dieses historische Ereignis in der deutschen Hauptstadt ausgelöst wurde.

ANZEIGE: Berlin 89/09 - Kunst zwischen Spurensuche und Utopie (18.09.2009 - verlängert bis 15. Februar 2010)
Mit der Ausstellung "Berlin 89/09 - Kunst zwischen Spurensuche und Utopie"zieht die Berlinische Galerie zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer eine vorläufige Bilanz des Wandels, der durch dieses historische Ereignis in der deutschen Hauptstadt ausgelöst wurde.

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 17.10.2017
MOVES#159 Nadja Abt
20.30 Uhr: »Seafarers – Seefrauen« mit szenischer Lesung, Filmscreening und Postern
Image Movement | Oranienburger Str. 18 | 10178 Berlin

Anzeige
berlin

Anzeige
Atelier


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Schwartzsche Villa




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Ephraim-Palais




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung