Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 19.11.2019
Kunstraub im Film-Kurzfilmprogramm Museumsobjekte

19 Uhr: Begrüßung: Prof. Dr. Bénédicte Savoy+Merten Lagatz (translocations, TU Berlin); Einführung: Debbie Onuoha (CARMAH, HU Berlin) Zeughauskino, Deutsches Historisches Museum, Unter den Linden 2, 10117 Berlin

(Einspieldatum: 19.11.2009)

Bénédicte Savoy mit dem Walter de Gruyter-Preis ausgezeichnet

bilder

Die Kunsthistorikerin (TU-Berlin) Prof. Dr. Bénédicte Savoy wurde von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften mit dem Walter de Gruyter-Preis geehrt. Der mit 7.500 EUR dotierte Walter de Gruyter-Preis wird für herausragende wissenschaftliche Leistungen im Bereich der Geisteswissenschaften verliehen.

Die Forschungsgebiete von Bénédicte Savoy sind Kunsttransfer, die deutsch-französische sowie die europäische Kunstvermittlung.

"Prof. Dr. Bénédicte Savoy, Jahrgang 1972, studierte Germanistik an der École Normale Supérieure in Paris. Zwischen 1998-2001 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Centre Marc Bloch in Berlin, Lehrbeauftragte an der Technischen Universität Berlin und an der Freien Universität Berlin. Ihre Promotion schloss sie 2000 ab mit einer Arbeit über den französischen Kunstraub in Deutschland um 1800. Im Jahr 2003 wurde sie Juniorprofessorin am Fachgebiet Kunstgeschichte der TU Berlin. Seit 2007 ist sie Geschäftsführende Direktorin am Institut für Geschichte und Kunstgeschichte der TU Berlin. Seit April 2009 hat sie hier eine Professur inne.
Seit 2007 ist Bénédicte Sayoy Mitglied des ExzellenzClusters "TOPOI - Formation und Transformation von Raum und Wissen in den antiken Kulturen", an dem alle drei großen Universitäten beteiligt sind. Die Sprecherfunktion teilen sich FU Berlin und HU Berlin. In dem Teilprojekt "Museen" beschäftigt sie sich mit dem Einfluss der digitalen Medien auf die Museen und geht hier unter anderem der Frage nach, wie sich diese modernen Methoden der Wissensvermittlung auf unser Bild der Antike auswirken.
In einem anderen Projekt beschäftigte sie sich mit der Architekturgeschichte der Botschaftsgebäude in Berlin." (Presse)

Die Preisvergabe fand am 13. November 2009 in Potsdam.

Abbildung: TU-Kunsthistorikerin Prof. Dr. Bénédicte Savoy, © TU-Pressestelle/Dahl

tu-berlin.de

ch

weitere Artikel von ch

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Preis:

Hannah-Höch-Preis an Monika Baer
Kurzinfo: Die Malerin Monika Baer wird mit dem Hannah-Höch-Preises 2020 ausgezeichnet und Natascha Sadr Haghighian erhält den Hannah-Höch-Förderpreis.

GASAG Kunstpreis 2020 an Marc Bauer
Kurzinfo: Marc Bauer erhält den GASAG Kunstpreis. Die von der GASAG initiierte Auszeichnung, die künstlerischen Positionen an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Technik gewidmet ist, wird zum sechsten Mal in Kooperation mit der Berlinischen Galerie vergeben.

BFF-Förderpreis 2020
Ausschreibung: Bis 15.11. 2019 können sich Studierende der Fotografie ab dem 4. Semester aus Deutschland, Österreich und der Schweiz um den Preis bewerben.

Timm Ulrichs erhält den Käthe-Kollwitz-Preis 2020
Kurzinformation: Timm Ulrichs erhält den mit 12.000 Euro dotierten Käthe-Kollwitz-Preis 2020 der Akademie der Künste.

Deutsche Gesellschaft für Photographie schreibt den Otto-Steinert-Preis neu aus
Ausschreibung: Seit 1979 wird der Otto-Steinert-Preis alle zwei Jahre als Stipendium ausgeschrieben. Gefördert wird eine neu zu erstellende photographische Arbeit, deren Ergebnisse innerhalb von zwei Jahren präsentiert werden müssen.

Dieter-Ruckhaberle-Förderpreis
Ausschreibung: Der Künstlerhof Frohnau und das Kunstamt Reinickendorf schreiben erstmalig im Jahr 2019 den Dieter-Ruckhaberle-Förderpreis aus.

Hannah-Höch-Förderpreis 2020 ausgeschrieben
Ausschreibung: Den letzten Hannah-Höch-Förderpreis erhielt 2018 die koreanische Künstlerin Sunah Choi, der damalige Hauptpreis ging an Christiane Möbus.

3. Neuköllner Kunstpreise
Besprechung: ... gehen an Lisa Premke (1.Preis), Ingo Gerken (2.Preis), Petra Lottje (3.Preis)

Birgit Borggrebe erhält Benninghauspreis 2019
Kurzinfo: Der Kunstpreis des VBK – Benninghauspreis 2019 geht an die Architektin und Malerin Birgit Borggrebe.

Falkenrot Preis 2019 geht an Erez Israeli
Kurzinfo: Erez Israelis künstlerische Ideen kreisen um das Thema Erinnerung und Gedenken im jüdisch-deutschen Kontext,

Kolja Reichert erhält Will-Grohmann-Preis 2018
Kurzinfo: Der Kunstkritiker Kolja Reichert (* 1982 in Starnberg) erhält den mit 6.000 Euro dotierten Will-Grohmann-Preis 2018.

Mart Stam Preis 2018
Die Mart Stam Gesellschaft hat zum 20. Mal den Nachwuchsförderpreis der Kunsthochschule Berlin Weißensee vergeben.

Hito Steyerl erhält Käthe-Kollwitz-Preis 2019 der Akademie der Künste
Hito Steyerl erhält den von der Akademie der Künste verliehenen und mit 12.000 Euro dotierten Käthe-Kollwitz-Preis 2019.

Mart Stam Preis 2017: Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg
Ausstellungsbesprechung: Keine Spur von l´art pour l´art, Wissenschaftlichkeit steht beim Mart Stam Preis 2017 im Zentrum.

Neuer Preis für Porträtphotographie: August-Sander-Preis
Nur noch eine Woche Zeit, um sich zu bewerben ...

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Deutsches Historisches Museum (DHM)




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Museum Nikolaikirche




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.