Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 22.01.2010)

Offener Wettbewerb zum Gedenken an Georg Elser

Der Berliner Senat will ein eigenständiges Denkmal - ein Denkzeichen für Georg Elser und seinen gescheiterten Attentatsversuch an Hitler - an der Stelle errichten, wo einst Hitlers Reichskanzlei stand.

Dazu wird ein offener zweiphasiger Kunstwettbewerb ausgelobt.

Die erste Phase des Wettbewerbes beginnt am 15. Februar 2010. Von diesem Tag an stehen detaillierte Unterlagen und Informationen unter wettbewerb-denkzeichen-elser.de zum Download zur Verfügung.

Teilnahmeberechtigt sind professionelle Künstler und Künstlergruppen aus allen Ländern der Europäischen Union. Das Verfahren ist bis zum Abschluss anonym. Die Wettbewerbssprache ist deutsch. Von den Teilnehmern werden in der 1. Phase dieses Kunstwettbewerbs bis zum 7. Mai 2010 konzeptionelle Lösungsvorschläge für ein Denkzeichen erwartet. Aus den eingereichten Beiträgen wählt das Preisgericht im Juni 2010 bis zu 20 Teilnehmer/innen für die 2. Phase aus. Die überarbeiteten Entwürfe sind bis voraussichtlich September 2010 einzureichen. Eine Empfehlung für die Realisierung des Denkzeichens wird das Preisgericht noch im Herbst 2010 aussprechen. Danach erfolgt die Umsetzung.

Stimmberechtigte Mitglieder des Preisgerichts sind:
Prof. Dr. Aleida Assman, Konstanz
Prof. Dr. Stefanie Endlich, Berlin
Lou Favorite, Künstler, Berlin
Nele Hertling, Akademie der Künste Berlin
Rolf Hochhuth, Schriftsteller und Initiator, Berlin
Prof. Dr. Wolfgang Schäche, Berlin
Prof. Renata Stih, Künstlerin, Berlin
Prof. Johannes Tuchel, Gedenkstätte deutscher Widerstand, Berlin
Ephraim Gothe Baustadtrat BA Mitte, Berlin
Claudia Reich-Schilcher, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin
André Schmitz, Kulturstaatsekretär, Berlin

ch

weitere Artikel von ch




Kataloge/Medien zum Thema: Georg Elser

top

Titel zum Thema Georg Elser:

Offener Wettbewerb zum Gedenken an Georg Elser
Der Berliner Senat will ein eigenständiges Denkmal - ein Denkzeichen für Georg Elser und seinen gescheiterten Attentatsversuch an Hitler - an der Stelle errichten, wo einst Hitlers Reichskanzlei stand.

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 22.10.2017
Führung
14 Uhr: Was ist Kunst?
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin | Invalidenstraße 50-51 | 10557 Berlin

Anzeige
berlin

Anzeige
Atelier


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Verein Berliner Künstler