Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 22.06.2010)

Video: Suse Weber - Tanzschule für eine Marionette

screendancing Video



Dauer: ca. 5.50 min


Suse Weber konfrontiert in ihren Arbeiten Momente reglementierter Systeme miteinander, die in neuem Kontext, reduziert auf Ornament und Symbol auf gesellschaftskritische Potentiale verweisen. Unvorhersehbares steht dabei formalästhetischer Strenge gegenüber. Kunsthistorische Zitate, musikalische Bezüge, politische oder geschichtliche Verweise scheinen als Feld neu zu entwickelnder Spielregeln, die immer auch die Frage nach ihrer gesellschaftlichen Relevanz stellen.

In der Galerie Barbara Weiss zeigt die Suse Weber in ihrer raumgreifenden Installation die gleichnamige Performance "Tanzschule für eine Marionette".

art-in-berlin sprach mit der Künstlerin über ihre Arbeit.

Suse Weber studierte Bildende Kunst an der Hochschule der Künste in Berlin bei Georg Baselitz und Elektroakustische Musik bei Martin Supper.

Die Ausstellung ist noch bis 31. Juli 2010 zu sehen, bis 30. Juni findet täglich ab 16.00 Uhr die Performance von Suse Weber statt.

Parallel ist in der Galerie eine Ausstellung mit Arbeiten von Thomas Bayrle zu sehen.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 11.00 - 18.00

Galerie Barbara Weiss
Zimmerstraße 88-91
10117 Berlin
Telefon: (030) 262 42 84

- ct

weitere Artikel von - ct

Newsletter bestellen

Daten zu Suse Weber:


- Art Basel 2013
- art berlin 2017
- Bonner Kunstverein
- Frieze London 2013
- Galerie Barbara Weiss
- Kunstverein Lingen
- Made in Germany 2
- online Biennale 2013

Kataloge/Medien zum Thema: Suse Weber

top

Titel zum Thema Suse Weber:

Video: Suse Weber - Tanzschule für eine Marionette
Suse Weber konfrontiert in ihren Arbeiten Momente reglementierter Systeme miteinander, die in neuem Kontext, reduziert auf Ornament und Symbol auf gesellschaftskritische Potentiale verweisen. Unvorhersehbares steht formalästhetischer Strenge gegenüber, ...

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 11.12.2017
Fotoalbenlesung
19 Uhr: Zwischen den Bildern lesen, mit Prof. Torsten Schulz, im Rahmen der Ausstellung FOTO | ALBUM Private und anonyme Fotografie aus der Sammlung des Werkbundarchiv - Museum der Dinge | Oranienstraße 25 | 10999 Berlin

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
Atelier

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
berlin


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Ephraim-Palais




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
Schloss Biesdorf