Anzeige
me

Berlin Daily 20.09.2020
Poetry Salon von Danielle des Picciotto

20h: The Blood of a Poet III. Lineup: Babiche Papaya, Hinrik Þór Svavarsson & Martina Bertoni, Sailesh Naidu, Yaneq, Alexander Norton, Käthe Kruse and hackedepicciotto
VOLKSBÜHNE | Linienstraße 227 | 10178 Berlin

Künstlersozialabgabe bleibt auch 2011 unter 4 Prozent

von chk (09.08.2010)


Laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales bleibt der Abgabesatz zur Künstlersozialversicherung der an freiberufliche Künstler und Publizisten gezahlten Entgelte auch im nächsten Jahr bei 3,9 Prozent.

In der Pressemitteilung heißt es:
"Die Künstlersozialversicherung konnte durch konjunkturell bedingte Auftragsrückgänge im letzten Jahr entstandene Einnahmeausfälle mit Überschüssen aus den Vorjahren ausgleichen. So kann die Künstlersozialabgabe zum kommenden Jahr mit 3,9 Prozent auf niedrigem Niveau konstant gehalten werden. Vor dem schwierigen wirtschaftlichen Hintergrund ist das ein gutes Ergebnis. Auch 2011 bleibt es damit bei einem im Vergleich zu 2005 um zwei Prozentpunkte abgesenkten Abgabesatz."

Nachdem 2005 der Abgabesatz, den Unternehmen, die mit Künstlern und Publizisten auf freiberuflicher Basis zusammenarbeiten, auf die Honorarsumme zahlen müssen, sprunghaft auf 5,8 Prozent anstieg, ist die jetzige Meldung eine positive Nachricht.

Zahlen: Laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales sind rund 165.000 selbständige Künstler und Publizisten mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von rund 13.300 Euro versichert; die Zahl der erfassten Verwerter beträgt rund 120.000.

Die Prüfung, ob die betroffenen Unternehmen ihre Künstlersozialabgabe auch entrichten, unterliegt der Deutschen Rentenversicherung.

weitere Infos:
- "Künstlersozialversicherungsgesetz – Hintergründe und aktuelle Anforderung", 224 Seiten als pdf-Datei kostenlos unter: kulturrat.de/dokumente/ksvg-buch

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Künstlersozialabgabe:

Künstlersozialabgabe bleibt auch 2011 unter 4 Prozent
Laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales bleibt der Abgabesatz zur Künstlersozialversicherung der an freiberufliche Künstler und Publizisten gezahlten Entgelte auch im nächsten Jahr bei 3,9 Prozent.

Abgabe zur Künstlersozialversicherung wird erneut gesenkt
Nach dem neuen Verordnungsentwurf, den das Bundesministerium für Arbeit und Soziales kürzlich veröffentlicht hat, wird der Abgabesatz für die Verwerter (Verlage, Galeristen, usw.) von künstlerischen Leistungen erneut auf 4,4 Prozent abgesenkt.

Künstlersozialabgabe sinkt 2008 auf 4,9 Prozent
Unternehmen, die Verwerter künstlerischer und publizistischer Leistungen sind wie bspw. Galerien oder Agenturen, dürften erfreut darüber sein, dass die Künstlersozialabgabe zum dritten Mal in Folge gesenkt wird.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art Laboratory Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.