Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 13.12.2019
Künstlerinnengespräch

19 Uhr: mit Virginia de Medeiros mit Lisette Lagnado im Rahmen des Projektes "Virginia de Medeiros – Feministische Gesundheitsrecherchegruppe" zur 11. Berlin Biennale.
c/o ExRotaprint | Bornemannstraße 9, 13357 Berlin

(Einspieldatum: 22.11.2010)

7. Berlin Biennale Open Call

Die Redaktion erreichte heute (22.11.10) folgende Meldung der Berlin Biennale:

Open Call

Im Rahmen der von Artur Zmijewski kuratierten 7. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst (2012) sind Künstlerinnen und Künstler weltweit dazu aufgefordert, unter den unten genannten Bedingungen künstlerisches Material für Recherchezwecke einzureichen.

Akzeptiert werden Einsendungen in Papiergrößen bis DIN-A3 (297 x 420 mm), gedruckte Abbildungen, digitale Dateien (PDF bis DIN-A4-Größe/297 mm x 210 mm) sowie DVDs.
Bitte senden Sie keine originalen Kunstwerke ein.
Künstlerische Kommentare und Erklärungen sind in allen Sprachen willkommen, es wird jedoch darum gebeten, eine englische Version mit einzureichen.

Da die Recherche auch die Frage betrifft, ob Künstlerinnen und Künstler sich selbst als politisch ansehen, bitten wir Sie, uns über Ihre politische Neigung zu informieren (z. B. rechts, links, liberal, nationalistisch, anarchistisch, feministisch, maskulinistisch, oder worüber Sie sich sonst identifizieren) oder aber darüber, ob Sie sich für unpolitisch halten.

Künstlerische Darstellungen oder Präsentationen sind in Papierform per Post, E-Mail oder Fax bis zum 15. Januar 2011 an folgende Adresse zu senden:

Berlin Biennale
– Open Call –
KW Institute for Contemporary Art
Auguststraße 69
10117 Berlin/Germany

E-Mail: call@berlinbiennale.de
Fax: +49. 30. 24 34 59 88

Diese Ausschreibung garantiert nicht die Teilnahme an der 7. Berlin Biennale. Wir bitten Sie zu beachten, dass Ihr Material in diesem Zusammenhang verwendet oder publiziert werden kann. Wir bitten weiterhin zu berücksichtigen, dass wir das erhaltene Material nicht zurücksenden können, es jedoch in das öffentliche Recherchearchiv der Berlin Biennale aufnehmen werden.

Eine kurze Erklärung von Artur Zmijewski ist auf unserer Webseite berlinbiennale.de zu finden.

Diese öffentliche Ausschreibung steht in verschiedenen Sprachen (Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Hebräisch, Hindi, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch) auf der Webseite berlinbiennale.de zum Download bereit.


Die Berlin Biennale wird organisiert durch die KW Institute for Contemporary Art und gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.


Open Call

Within the framework of the 7th Berlin Biennale for Contemporary Art in 2012, curated by Artur Zmijewski, artists from all over the world are requested to send in their artist material for a research investigation, following the conditions below.

We accept artistic material in hard copy formats not bigger than A3 (297 x 420 mm or 11.69 x 16.54 in.), printed images, digital data, as well as DVDs.
PDFs in A4 (297 mm x 210 mm or 11.7 x 8.3 in.) or fax will also be accepted.
Please do not send any original artworks.
We welcome all possible languages of your artistic comments and explanations. However there should equally be an English version.

As the research also focuses on the question whether artists consider themselves to be political, please inform us about your political inclination (e.g. rightist, leftist, liberal, nationalist, anarchist, feminist, masculinist, or whatever you identify yourself with) or whether you are not interested in politics at all.

Please send your artistic statement or presentation as a hardcopy via regular mail, via e-mail or fax to the following address or number before January 15, 2011:

Berlin Biennale
– Open Call –
KW Institute for Contemporary Art
Auguststraße 69
10117 Berlin/Germany

e-mail: call@berlinbiennale.de
fax: +49. 30. 24 34 59 88


This open call is not guarantying that you will be invited to take part in the 7th Berlin Biennale. Please be aware that your submission might be used and published within its framework. Please also consider that the 7th Berlin Biennale is not able to send back any received material, but that everything will be integrated into the public research archive of the Berlin Biennale.

A short explanation by Artur Zmijewski can be found on the website berlinbiennale.de.

The open call is available for download in various languages (Arab, Chinese, English, French, German, Hebrew, Hindi, Italian, Polish, Portuguese, Russian, Spanish) on the website berlinbiennale.de.


The Berlin Biennale is organized by KW Institute for Contemporary Art and funded by the Kulturstiftung des Bundes (German Federal Cultural Foundation).


KW Institute for Contemporary Art
Berlin Biennale for Contemporary Art
Auguststraße 69
D-10117 Berlin

kw-berlin.de
berlinbiennale.de
(Presse KW)

- ct

weitere Artikel von - ct

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Berlin Biennale:

Das Gerippe der Welt - Os Ossos do Mundo
Besprechung: Der Name eines Reiseberichts, den der brasilianische Künstler Flávio de Carvalho über seine Zeit in Europa Mitte der 1930er-Jahre verfasste, bildet den Titel der Auftaktveranstaltung der kommenden Berlin Biennale.

Berlin Biennale gibt Kurator_innenteam bekannt
María Berríos, Renata Cervetto, Lisette Lagnado und Agustín Pérez Rubio sind die nächsten Kurator*innen der 11. Berlin Biennale.

Die 10. Berlin Biennale und die kontinuierliche Verschiebung des Blickwinkels
Das letzte Wochenende der Berlin Biennale beginnt. Wir werfen nochmals einen Blick zurück...

Weiße Männer ohne Hosen - Die Berlin Biennale im ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik
Die Berlin Biennale läuft nur noch diese Woche. Wir waren an den verschiedenen Ausstellungsorten, u.a. im Zentrums für Kunst und Urbanistik (ZK/U).

Die Kehrseite der Kehrseite. Die Berlin Biennale in der Akademie der Künste
Die Berlin Biennale läuft nur noch diese Woche. Wir waren an den verschiedenen Ausstellungsorten, u.a. in der Akademie der Künste.

Erste Impressionen zur 10. Berlin Biennale (Juni 2018)
Video zur Ausstellung in den KW Institute for Contemporary Art.

10. Berlin Biennale: We don’t need another hero
Infos: Morgen eröffnet die 10. Berlin Biennale. Hier die wichtigsten Fakten ...

Informationen zum (Ver-)Mittlungsprogramm der 10. Berlin Biennale
Vom 9. Juni bis zum 9. September 2018 findet in diesem Jahr unter dem Titel We don´t need another hero die 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst statt. Jetzt wurden Informationen zum Programm bekanntgegeben:

10. Berlin Biennale gibt Künstler_innenliste bekannt
Vom 9. Juni bis zum 9. September 2018 findet in diesem Jahr unter dem Titel We don´t need another hero die 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst statt. Jetzt wurde bekanntgegeben, wer daran teilnimmt:

10. Berlin Biennale: We don’t need another hero
Die 10. Berlin Biennale gibt Titel bekannt und steckt den inhaltlichen Rahmen ab ...

Das kuratorische Team der 10. Berlin Biennale
In das kuratorische Team um Gabi Ngcobo - der nächsten Kuratorin der Berlin Biennale - wurden Moses Serubiri (Kampala, UG), Nomaduma Rosa Masilela (New York, US), Thiago de Paula Souza (São Paulo, BR) und Yvette Mutumba (Berlin, DE) eingeladen.

Förderung der Berlin Biennale bis 2022 gesichert
Die Berlin Biennale kann sich freuen: bis 2022 ist die finanzielle Unterstützung durch die Kulturstiftung des Bundes gesichert, und zudem wird das Budget auf 3 Millionen EUR aufgestockt.

Gabi Ngcobo wird Kuratorin der 10. Berlin Biennale
Die nächste Kuratorin der Berlin Biennale steht fest: Gabi Ngcobo. Zum Auswahlkomitee gehörten Krist Gruijthuijsen, KW Institute for Contemporary Art, Berlin, DE; Vasif Kortun, SALT, Istanbul/Ankara, TR;...

9. Berlin Biennale
Erste Eindrücke im Video vom gestrigen Rundgang:

9. Berlin Biennale: Die Ausstellungsorte
Gestern, 24.2.2016, hat im Rahmen des Jahresempfangs der Kulturstiftung des Bundes, DIS (Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Toro), das Kuratorenteam der kommenden Berlin Biennale, ...

Hallräume der Kunst Tobias Timm / DIE ZEIT, 03.04.2008a

Banal oder subtil? Carsten Probst / Deutschlandfunk (5.4.2008)

Lieber artig als großartig Brigitte Werneburg / TAZ (5.4.08)

Was hinter der Faust haust Niklas Maak / FAZ (4.4.08)

Auf der Schulter der Moderne Elke Buhr / FR-online (4.4.08)

Der Kiez wird schwarzweiß Swantje Karich / Frankfurter Allgemeine FAZ Net (10.6.10)

Die Wirklichkeit spricht Körpersprache Karin Schulze / Spiegel Online (10.6.10)

Seismogramme der Verwerfungen Volkmar Draeger / Neues Deutschland (11.6.10)

Draußen wartet die Wirklichkeit NINA APIN & ULRICH GUTMAIR / TAZ (12.6.10)

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Pariser Platz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.