Anzeige
me

Berlin Daily 14.08.2020
Pitshipoy – an air performance by Elianna Renner

16-17 h: Luftperformance im Rahmen der Ausstellung „Fragmented Narratives“. Im Anschluss Katalogpräsentation „Homo Mayses – Arbeiten 2012-2019“. alpha nova & galerie futura | Am Flutgraben 3 | 12435 Berlin

(Einspieldatum: 14.12.2010)

Hannah-Höch-Förderpreis

von chk


Der Hannah-Höch-Preis sowie eine vom Senat im Jahr 2000 innerhalb des Künstlerinnenprogramms eingeführte Fördermaßnahme für herausragende Künstlerinnen werden zusammengelegt und 2011 erstmals als Hannah-Höch-Förderpreis zusammen vergeben.

Der Hauptpreis richtet sich auf das Lebenswerk einer Künstlerin oder eines Künstlers und unterliegt einem Benennungsverfahren, das heißt hier werden Künstler/innen für den Preis vorgeschlagen.
Während der Förderpreis ausgeschrieben ist und sich an eine Künstlerin in der Mitte ihres beruflichen Schaffens richtet, deren Schwerpunkt im Bereich der Videokunst liegt. Er ist mit 20.000 EUR sowie einem Übersichtskatalogs und einer Projektpräsentation im November 2011 in den Räumen des n.b.k. verbunden.
Bewerbungsschluss hierfür ist der 18. Januar 2011.

Eine Online-Bewerbung ist möglich. Bewerbungsunterlagen:
berlin.de/sen/kultur

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Hannah-Höch-Förderpreis:

Hannah-Höch-Förderpreis 2020 ausgeschrieben
Ausschreibung: Den letzten Hannah-Höch-Förderpreis erhielt 2018 die koreanische Künstlerin Sunah Choi, der damalige Hauptpreis ging an Christiane Möbus.

Online-Bewerbung für den Hannah-Höch-Förderpreis 2018 startet
Ausschreibung: Bis 9. Januar 2018 können sich Künstlerinnen um den Hannah-Höch-Förderpreis in Höhe von 38.000 Euro (10.000 Euro Preisgeld und 28.000 Euro für Katalog und Ausstellung) im Bereich Installation, Objektkunst, Bildhauerei bewerben.

Hannah-Höch-Förderpreis 2016 ausgeschrieben
Ausschreibung: Die Kulturverwaltung des Berliner Senats schreibt den Hannah-Höch-Förderpreis 2016 in Höhe von 20.000 Euro für den Bereich Malerei aus.

Hannah-Höch-Förderpreis
Der Hannah-Höch-Preis sowie eine vom Senat im Jahr 2000 innerhalb des Künstlerinnenprogramms eingeführte Fördermaßnahme für herausragende Künstlerinnen werden zusammengelegt und 2011 erstmals als Hannah-Höch-Förderpreis zusammen vergeben.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
McLaughlin Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.