(Einspieldatum: 08.01.2003)

Buchvorstellung und Lesung mit Michèle Métail

Am Donnerstag, dem 9. Januar 2003 um 20.00 Uhr liest die französische Künstlerin in der daadgalerie aus ihrem Buch "Gehen und Schreiben. Gedächtnis-Inventar“ (mit Gedichten, Fotografien und Erkundungen). Das Buch von Michèle Métail (Frankreich) ist der Band 10 in der Buchreihe SPURENSICHERUNG.

Presseerklärung / Auszug: "Die Lyrik Michèle Métails versteht sich als Versuch, Zeit, Raum und Klang auszuloten. Ein wesentliches Element ist dabei die Erforschung von Sinnesgrenzen in topographischen Texten – so auch in den in diesem Band vorgestellten „visuellen“ Gedichten. Gehen und Schreiben: 36 lyrische Momentaufnahmen aus Berlin, allesamt im Fotoformat (10 Zeilen à 17 Anschläge), 24 eigenen Fotografien der Stadt gegenübergestellt. In Rue Galvani Straße werden, wie bei einer archäologischen Spurensicherung, die Topographien zweier gleich benannter Straßen in Berlin und Paris freigelegt – Bestandsaufnahme und Reise in die Erinnerung.

Michèle Métail, geboren 1950 in Paris, lebt in Lasalle in Südfrankreich. Sie studierte Germanistik und Sinologie. Michèle Métail ist Mitbegründerin des Vereins „Les arts contigus“, der sich mit der Annäherung, Begegnung und Gegenüberstellung verschiedener künstlerischer Ausdrucksformen – Literatur, Bildhauerei, Musik, Tanz, Performance, Installation – beschäftigt. Als wesentlichen Bestandteil ihrer lyrischen Arbeit begreift die Autorin die Erforschung von Sinnesgrenzen.
Michèle Métail war 2000 Gast des Berliner Künstlerprogramms."

daadgalerie, Kurfürstenstr. 58, 10785 Berlin

- ct

weitere Artikel von - ct




Kataloge/Medien zum Thema: daad

top

Titel zum Thema daad:

Die neuen Gäste beim Berliner Künstlerprogramm des DAAD
Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD hat die neuen Gäste für 2015 aus den Bereichen Bildende Kunst - Literatur - Film und Musik bekanntgegeben.

Die neuen Gäste beim Berliner Künstlerprogramm des DAAD
Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD hat die neuen Gäste für 2015 aus den Bereichen Bildende Kunst - Literatur - Film und Musik bekanntgegeben.

Berliner Künstlerprogramm des DAAD und seine Gäste 2010
Das Berliner Künstlerprogramm gilt als eines der international renommiertesten Stipendienprogramme. Auf Vorschlag unabhängiger internationaler Jurys lädt das Berliner Künstlerprogramm des DAAD folgende Künstlerinnen und Künstler für das Jahr 2010 für zwölf und in der Sparte Film für sechs Monate nach Berlin ein:

Video: "Hyper Cities - Über Städte" im Museum für Asiatische Kunst (7.9.-4.11.07)
Jedes Jahr werden Bildende Künstler und Künstlerinnen sowie Mediendesigner, Filmschaffende aus Deutschland und dem Ausland an eine Gasthochschule ihrer Wahl geschickt, um dort ihre künstlerischen Fähigkeiten auszubauen.

Video: Das Künstlerprogramm des DAAD
Eine neue Video-Serie auf art-in-berlin wird zukünftig Institutionen, die für zeitgenössische Kunst in Berlin von maßgeblicher Bedeutung sind, auf ihre aktuelle Position hin befragen. Den Anfang macht Friedrich Meschede, Referent des Künstlerprogramms des DAAD:

Katarzyna Kozyra in der daadgalerie: Nur in der Kunst werden Träume wahr.
Ilya Kabakov, Rachel Whiteread und Douglas Gordon sind nur drei der inzwischen über 900 internationalen Künstler, deren einjähriger Aufenthalt in Berlin vom Künstlerprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes unterstützt wurde.

>Berlin Files< von Janet Cardiff und George Bures Miller in der daadgalerie
Ausstellungsbesprechung: "If you had died that would have ruined my life" antwortet sie und lacht laut. Sie ist jung, blond und hübsch. Sie liegt mit rot geschminkten Lippen im Bett und lauscht einer männlichen Stimme, die von ihren Kindheitserinnerungen erzählt.

José Antonio Orts in der daadgalerie
Unter dem Titel 'Lúmenes'. . .
(Einspieldatum: 28.02.03)

Buchvorstellung und Lesung mit Michèle Métail
Am Donnerstag, dem 9. Januar 2003 um 20.00 Uhr liest die Künstlerin in der daadgalerie. . .
(Einspieldatum: 8.1.03)

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 18.10.2017
Screening
19 Uhr: how does the world breathe now? Session N°38: Lying Truths with Ulf Aminde
SAVVY Contemporary | Plantagenstraße 31 | 13347 Berlin

Anzeige
Atelier

Anzeige
berlin


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Stadtmuseum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Kleistpark | Projektraum




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ifa-Galerie Berlin