Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 22.10.2019
Künstlergespräch mit Sven Drühl

19 Uhr: und dem Kunsthistoriker Harald F. Theiss im Rahmen d. Ausst. Floating Landscapes
St. Matthäus am Kulturforum, Berlin

(Einspieldatum: 11.01.2012)

Berliner Galerieneuigkeiten

bilder

Julius von Bismarck, courtesy Galerie alexanderlevy

Aus der Galerie LEVY BERLIN wird die Galerie alexanderlevy und mit der ZHONG GALLERY eröffnet diesen Monat in Berlin die erste Galerie für zeitgenössische Kunst in Europa, die von chinesischen Galeristen gegründet wurde.

Nach umfangreichen Umbauarbeiten eröffnet die Galerie alexanderlevy, vormals LEVY BERLIN, in der Rudi-Dutschke-Straße am 27. Januar 2012 mit einer Einzelausstellung Julius von Bismarcks. Nach wie vor liegt der Programmschwerpunkt der Galerie auf junger und experimenteller Kunst, der jetzt noch intensiviert werden soll. Der Medienkünstler Julius von Bismarck (*1983), erst kürzlich mit Prix Ars Electronica Collide@CERN ausgezeichnet, zeigt Punishment I:

"Der Titel der Ausstellung verweist dabei auf eine vorchristliche Legende, die besagt, dass der achämenidische Großkönig und ägyptische Pharao Xerxes I. die Meeresenge Hellespont mit 300 Peitschenhieben strafen ließ, nachdem dort mehrere von ihm in Auftrag gegebene Brücken kurz nach dem Bau durch ein Unwetter zerstört wurden.

Julius von Bismarck griff diesen Zorn für seine neue Werkserie allegorisch auf und begab sich von Oktober bis Dezember 2011 mit einer Peitsche bewaffnet auf Reisen durch die Schweiz, Südamerika und die USA. An sagenhaften Orten spielt er mit der rhetorischen Kraft dieses überlieferten Vergeltungsschlages und peitscht die Natur, ihrer Gewalt trotzend, bis zur eigenen Erschöpfung aus. In einem zeitgenössischen Kontext revoltiert er damit gegen die Sozialisation und hinterfragt als moderner Sisyphos Wertemuster, die dem Menschen zeit seines Lebens durch gesellschaftliche Konstrukte und Instanzen vermittelt werden. Entstanden sind Belege dieser gleichermaßen martialischen wie meditativen Aktionen, die nun in Form von Filmmaterial, Fotografien und den Peitschen im Rahmen von Punishment I versammelt werden." (Presse)

alexanderlevy
Rudi-Dutschke-Str. 26
D-10969 Berlin
Öffnungszeiten: Di-Sa 11-18 Uhr / und nach Vereinbarung
F +49-30-25 29 22 21
info @ alexanderlevy. net
alexanderlevy.net
juliusvonbismarck.com/

Bereits am 21.1.2012 eröffnet die ZHONG GALLERY mit der Ausstellung "Dämmerung – Neue Kunst aus China" und zeigt Arbeiten der Künstler Chen Yujun, Li Jikai, Li Qing, Wang Guangle, Wang Yabin, Wu Di, Yuan Yuan und UNMASK. Die Galerie will einen reflektierten, kunstwissenschaftlich fundierten Blick auf das aktuelle Kunstschaffen in China aufzeigen.

"Gründer der ZHONG GALLERY ist Gaowen Zhu, selbst Sammler junger chinesischer Kunst. Geschäftsführerin ist Jiangnan Wang, die unter anderem durch ihr Studium der Kunstgeschichte an der Universität Kiel, ihre Tätigkeit als Gallery Account Manager für den chinesischen Markt bei artnet und als Kunstberaterin für das Christie´s Education Programme in Hong Kong über Erfahrungen im Austausch zwischen der europäischen und chinesischen Kunstszene verfügt."

ZHONG GALLERY
Koppenplatz 5
10115 Berlin
Öffnungszeiten Di - Sa, 11 - 18 Uhr
Tel. +49.30 6391 1618
zhonggallery.com

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema :

Angewandte Kultur- und Translationsstudien (deutsch-polnisch)
Kurzinfo: Die Universität Potsdam bietet zum Wintersemester 2019/20 einen neuen Studiengang an, den gemeinsam mit der Maria-Curie-Skłodowska Universität in Lublin entwickelten binationalen Studiengang „Angewandte Kultur- und Translationsstudien (deutsch-polnisch)“.

Gedenktafel für Selman Selmanagić
Kurzinfo: Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa enthüllt am 23. Oktober 2019 in Berlin-Weißensee eine Gedenktafel zu Ehren des Architekten, Designers und Bauhäuslers Selman Selmanagić.

Soloschau der Superlative: Free Update von Bjørn Melhus im KINDL
Ausstellungsbesprechung: Die Einzelausstellung von Bjørn Melhus im KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst beginnt, ist ein unverkennbares Werk dieses Künstlers, dem es immer wieder gelingt, Dinge, die nicht zusammengehören, unter eine Kappe zu bringen.

berlin daily (bis 27.10.2019)
berlin daily mit ausgewählten Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in einer wöchentlichen Vorschau:

transmediale 2020 E2E
Kurzinfo: Die kommende transmediale, die nächstes Jahr vom 21.1.-1.3.2020 stattfindet, ergänzt Hauptspielstätte HKW um die Volksbühne.

Kunstausstellung zum Mauerfall bei ThoughtWorks in Berlin
Das Projekt “Übergang” von Graham Smith widmet sich der deutschen Teilung und Wiedervereinigung.
(Sponsored Content)

Sanierung der Friedrichswerderschen Kirche abgeschlossen
Kurzinfo: Nach Abschluss der sieben Jahre dauernden Sanierungsarbeiten der von Karl Friedrich Schinkel entworfenen Friedrichswerderschen Kirche wird diese 2020 wieder als Ausstellungsraum zugänglich sein.

BFF-Förderpreis 2020
Ausschreibung: Bis 15.11. 2019 können sich Studierende der Fotografie ab dem 4. Semester aus Deutschland, Österreich und der Schweiz um den Preis bewerben.

Birgit Brenner erhält den Kunstpreis der Stadt Wolfsburg
Kurzinfo: Die in Berlin lebende Künstlerin Birgit Brenner (*1964 in Ulm) erhält den Wolfsburger Kunstpreis „Junge Stadt sieht Junge Kunst“.

berlin daily (bis 20.10.2019)
berlin daily mit ausgewählten Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in einer wöchentlichen Vorschau:

Magic Media – Media Magic: Der Zauber bewegter Bilder in der AdK
Diese lohnenswerte Ausstellung ist nur noch heute zu sehen ...

UNESCO-Kommission bietet Freiwilligendienst an
Ausschreibung: Gefördertes Freiwilligenjahr im Ausland: Bis 2. Dezember 2019 bei kulturweit bewerben.

Das Gestern und das Heute einer Sammlung, und die Frage nach dem Morgen
Letztes Wochenende: Von einem Ausflug nach Wolfsburg... die Ausstellung „Now Is The Time“

warum das bauhaus schwer auszuhalten ist
Symposium und Ausstellung für Selman Selmanagić – Zum Bauhaus-Jubiläum in der weißensee kunsthochschule berlin (Sponsored Content)

„Biete Welt“ - Ulrike Ottinger im Haus der Kulturen der Welt
nur noch bis Sonntag, den 13.10.2019 zu sehen ...

Big Apple in der Auster SPIEGEL von Jenny Hoch

Wirr und irr - Berlins große New-York-Schau WELT ONLINE, Eckhard Fuhr

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.