Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 23.07.2019
States of Consciousness in Cognitive Capitalism

19.30 Uhr: Lecture: Yuk Hui (Computer Engineering and Philosophy)
Spike | Rosa-Luxemburg-Straße 45 | 10178 Berlin

(Einspieldatum: 28.02.2012)

"Symbiose" Leder, Holz, Metall - Jan Brabenec, Dušan Tejkal, Vítězslav Stoklasa

Atelier Jan Brabenec in Prag, copyright Jan Brabenec

Die Botschaft der Tschechischen Republik gemeinsam mit der K&Agency laden Sie herzlich zur Ausstellung ein. Leder, Holz, Metall. Jan Brabenec, Dušan Tejkal, Vítězslav Stoklasa. Symbiose von drei Künstlern und drei Materialien, die zur Herstellung ihrer originellen Bilder, Skulpturen, Statuen und Geschmeide benutzt werden. Höhepunkt der Ausstellung ist die mehr als 2 m hohe Lederskulptur „der Prager Golem“ von Brabenec, die als größte Statue aus Leder gilt und erstmals in Berlin zu sehen ist.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 8. März 2012 um 18:00 Uhr in der Botschaft der Tschechischen Republik in Berlin statt.
Botschaft der Tschechischen Republik, Wilhelmstr. 44/Eingang Mohrenstr., 10117 Berlin
Öffnungszeiten: Di-Fr 14-18 Uhr
Ausstellungsdauer: 9. 3. bis 30. 3. 2012,

Jan Brabenec (geb.* 11. Oktober 1945, Starý Plzenec, Tschechische Republik) erschafft Geschmeide, Skulpturen und Bilder, vor allem unter Verwendung seiner eigenen Technik der thermischen Bearbeitung von Leder, die er erfunden hat. Er arbeitet auch mit Stein, Halbedelstein, Holz, Pergament und Handpapier. Sein Werk hat er schon in ganz Europa ausgestellt und an vielen Symposien und internationalen Ausstellungen teilgenommen.

Seit 1982 besitzt er seine eigene Galerie am Spittelberg in Wien, wohin er im Jahre 1980 emigriert ist. Jan Brabenec arbeitet auch in seinem Atelier in der Altstadt Prags, wo er seinen Golem erschaffte. Barbenecs Werk wurde vielfach ausgezeichnet.

Dušan Tejkal ist 1947 in Brünn geboren.
Er wurde als Reproduktionsfotograf ausgebildet und arbeitet sein ganze Leben im Bereich der Polygraphie. Nach der Ausbildung beschäftigte er sich mit den grafischen Techniken wie Linolschnitt und Radierung, später widmete sich Dušan Tejkal der Werbegrafik.
In den 70er Jahren begann er als freischaffender Künstler Schmuckstücke aus Metall und Leder zu präsentieren. Seit den 1990er Jahren spezialisiert sich Dušan Tejkal überwiegend auf Holzskulpturen.

Seine Werke sind in den Sammlungen der Mährischen Galerie in Brünn und in vielen privaten Sammlungen zu sehen. Er ist Mitglied der Union der bildenden Künstler und der künstlerischen Vereinigung Art-Kollegium. Dušan Tejkal hat an vielen Ausstellungen teilgenommen, nicht nur in der Tschechischen Republik, sondern auch in der Slowakei, in Österreich und Deutschland.

Vítězslav Stoklasa wurde am 6. April 1958 geboren.
Nach der Ausbildung als Kunstschmied absolvierte Vítězslav Stoklasa die Höhere Lehranstalt für angewandte Kunst in Turnov.

Er lebt und arbeitet in Prag, ist ein Mitglied der Künstlerunion in Tschechien.
Im Jahre 1990 gründete er „Das Atelier Stoklasa“.

Vítězslav Stoklasa nahm an mehreren Ausstellungen und Kunstmessen im In- und Ausland teil. Seine Skulpturen finden sich in öffentlichen und privaten Gebäude.


- Anzeige

weitere Artikel von - Anzeige

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema :

Visual Exchange - Fotografien aus Berlin und Peking
Ausstellungsbesprechung: Dieses Wochenende endet Berlin Peking Visual Exchange im Museum für Fotografie.

Dokumentieren, kommentieren, positionieren: die Comic-Reportage
Ausstellungsbesprechung: Zeich(n)en der Zeit.Comic-Journalismus weltweit im Museum für Kommunikation. Letzte Woche ...

Märchenhafte Beziehungen: Ausstellung Cinderella, Sindbad & und Sinuhe im Neuen Museum
Letzter Ausstellungstag (18.8.2019).

Das Private wird gesellschaftlich wird politisch - Schering-Kunstpreisträgerin Anna Daučíková in den KW
Den Kunstpreis der Schering Stiftung 2018 erhielt Anna Daučíková. Ihre aktuelle Ausstellung läuft noch bis 18.8. im KW Institute for Contemporary Art.

Aus dem Diesseits ins Jenseits und zurück: Beyond im me Collectors Room
Die Ausstellung neigt sich ihrem Ende ..., zu sehen noch bis 18.8.2019

Die Enge der Städte, die Weite des Himmels. Michael Wolf in der Urania Berlin
Noch bis nächsten Dienstag: Michael Wolf war ein Fotograf, dem wir einprägsame und zum Teil erschütternde Bilder der Megastädte verdanken. ...

Teile des Ganzen. Die Ausstellung Fragment in der Guardini Galerie
Nur noch heute und morgen ...

Kunstpreis "junger westen 2019"
Ausschreibung: Der Kunstpreis wird für Malerei ausgeschrieben und ist mit 10.000 € dotiert.

Erlebbare Geschichte: 50 Jahre neue Gesellschaft
letzter Ausstellungstag:

JR, Adrian Piper und Ray Johnson
letztes Wochenende --> im Salon Berlin des Museums Frieder Burda.

im normalfall passiert längere zeit scheinbar nichts. Peter Piller bei Capitain Petzel
Nur noch bis morgen: Man könnte diese Ausstellung als ein räumliches, audio-visuelles Essay verstehen, als eine ins Bild-gesetzte und in den Raum gebrachte Veranschaulichung der Prinzipien, die der Arbeitsweise des Konzeptkünstlers Peter Piller zugrunde liegen.

KUR-Journal 2/2019: Editorial von Ulf Bischof
Die Zeitschrift KUR - Kunst und Recht beschäftigt sich mit den Berührungspunkten von Kunst und Recht, Fragen des Kunstrechts, Urheberrechts und kulturpolitischen Themen. (Sponsored Content)

berlin daily (bis 28.7.2019)
berlin daily mit ausgewählten Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in einer wöchentlichen Vorschau:

Die Nominierten des Berlin Art Prize 2019
Kurzinfo: Die Liste der Nominierten des diesjährigen Berlin Art Prize wurde bekanntgegeben.

Recherchestipendien Bildende Kunst 2019
Kurzinfo: 47 in Berlin lebende und arbeitende bildende Künstler*innen und Künstler*innengruppen sowie an 8 Kurator*innen erhalten in diesem Jahr ein Recherchestipendien

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.