Anzeige
kunstsammlung

(Einspieldatum: 22.08.2012)

Oh mein Wort

Typografie ist allgegenwärtig. Über Tageszeitungen bis hin zu Preisschildern im Supermarkt und vor allem an unseren Computern sind wir tagtäglich umgeben von ihr und doch nehmen wir sie zumeist nur unbewusst wahr. Was macht Schrift und Wort in gedruckter oder geschriebener Form eigentlich mit uns? Und wie nähern KünstlerInnen sich heutzutage dem Thema?

Die überschaubare Ausstellung Typosphäre - Positionen zur Schriftbildlichkeit in der Galerie im Turm zeigt insgesamt acht unterschiedliche Positionen von Künstlern aus Taiwan, Frankreich und Deutschland, die sich mit der Überschneidung von Kalligraphie und Typografie in chinesischen und lateinischen Schriftformen auseinandersetzen.

Alexander Behn, der an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee Visuelle Kommunikation studierte, zeigt mit der Arbeit AB Origami (2010) eine haptische Form des stark abstrahierten lateinischen Alphabets. Schimmernd weißes Papier, minimalistisch gefaltet, hebt sich von der Wand ab und weckt im Betrachter den Wunsch, die Schrift mit den Händen zu lesen. Fast scheint es widersprüchlich, dass sich Behn in seiner Diplomarbeit mit der Entwicklung der Lesearten elektronischer Texte beschäftigte.

Die in Taiwan geborene Künstlerin Yung-Shan Tsou, die ebenfalls in Berlin-Weißensee studierte, konzentriert sich in ihren Arbeiten auf einen unbestimmbaren Moment, in dem sich physische und psychische Präsenz überschscheiden. Lesen (Video, 2012) zeigt lautlos einen einzigen monotonen Vorgang: Das Durchblättern mehrerer Hefte, deren Schrift jedoch von weißer Farbe übermalt und die Lesbarkeit somit ausgelöscht wurde. Man kann nur noch erahnen, welche Typografie und Bedeutung sich darunter verbirgt. Diese Nicht-Sichtbarkeit von Schrift thematisiert das Verhältnis zum Bild.
Die gleichnamige Installation konfrontiert den Betrachter direkt daneben mit dem Szenario aus dem Video. Die Stapel schriftloser Hefte, teils aufgeschlagen, verdeutlichen das Bild der ausradierten, verblassten Schrift.

Die raumgreifende Licht-Klang-Installation Volimage (2012) der taiwanesischen Künstlergruppe TamtamART GROUP spielt dagegen in effekthaschender Manier mit der menschlichen Sprache und Stimme und deren Übersetzung auf das Medium Licht. Ein Mikrofon dient zur Klangaufnahme und transformiert die Töne in Licht. Hängende Leuchtröhren, von denen man nicht genau weiß, ob deren Formen an Buchstaben erinnern sollen, geben das Licht wieder und dem Betrachter ein Abbild seiner Sprache.

Nicht besonders viele künstlerische Positionen werden vorgestellt, gerne würde man noch einen weiteren Ausstellungsraum betreten, um das spannende Thema differenzierter betrachten zu können.
Jedoch kommt Typosphäre - Positionen der Schriftbildlichkeit äußerst multimedial daher. Der Kern des ursprünglichen Themas Typografie - Schrift auf Papier - wird in der Ausstellung mit verschiedenen Medien experimentell bearbeitet. Typografie in außergewöhnlichen Formen kann ohne Zweifel hier bewusst erlebt werden.

Ausstellende Künstler:
Alexander Behn (DE), Chieh-Ting Hsieh (TW), Julienne Jattiot (FR), Anne Mundo (DE), Sebastian Russek (DE), Bo-Cheng Shen (TW), tamtamART GROUP (TW), Yung-shan Tsou ( TW)

Typosphäre - Positionen der Schriftbildlichkeit
Galerie im Turm, Frankfurter Tor 1, 10243 Berlin
noch bis 09. September 2012
galerie-im-turm.net

Luzie Sieckenius

weitere Artikel von Luzie Sieckenius

Newsletter bestellen



Kataloge/Medien zum Thema: Typografie

top

Titel zum Thema Typografie:

Oh mein Wort
Ausstellungsbesprechung: Typografie ist allgegenwärtig. Über Tageszeitungen bis hin zu Preisschildern im Supermarkt und vor allem an unseren Computern sind wir tagtäglich umgeben von ihr und doch nehmen wir sie zumeist nur unbewusst wahr.

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 23.04.2018
Interaktive Vorlesung
19 Uhr: Queer-feministisches Leben und Futurität. Werkzeuge für queere politische Imagination und Aktivismus von Killjoy bis Cyborg” mit Prof. Dr. Ulrike E. Auga. Schwules Museum* | Lützowstr. 73 | 10785 Berlin

Anzeige
rundgang

Anzeige
karma

Anzeige
berlin

Anzeige
Atelier


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Schwartzsche Villa




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Kleistpark | Projektraum




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie Villa Köppe




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+