Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 17.03.2003)

Henri Matisse - Papiers Découpés - Sammlung Berggruen (bis 25.05.03)

bilder

Bereits 1953 präsentierte der Kunsthändler und Sammler Heinz Berggruen die Werke von Henri Matisse (1869-1954) in seiner damaligen Pariser Galerie. 50 Jahre später sind die Arbeiten nun erneut in der Sammlung Berggruen, nahe dem Schloss Charlottenburg, zu sehen. Es handelt sich ausnahmslos um Bilder in Papierschnitt-Technik. Matisse ließ hierzu von seinen Assistenten große Papierbögen mit Gouachefarben einfärben, aus denen er dann freie Figuren ausschnitt, um sie zu Kompositionen auf einen Bildträger zu übertragen. Ermöglicht wurde die - zunächst in der Frankfurter Schirn Kunsthalle gezeigte - Ausstellung hier in Berlin durch den Verein der Freunde der Nationalgalerie. Im Gegenzug wanderten u.a. 90 Werke von Picasso aus der Sammlung Berggruen in die Neue Nationalgalerie.


Der Gedanke, Heinz Berggruen so zu ehren, hat sicher seine Berechtigung. Allerdings verwundert die überraschte Haltung der Organisatoren, die jetzt feststellen, dass das Besucherinteresse den räumlichen Verhältnissen der beiden Ausstellungsorte nicht entspricht.

So schwimmt der Besucher des Stüler Baus in Sechser-Gruppen in einer Minuten an vier eng gehängten Papierarbeiten eines der bedeutendsten französischen Malers des 20. Jahrhunderts vorbei. Den "Schaden", den hierbei Kunst und Kunstrezeption nehmen, muss auch den geehrten Heinz Berggruen schmerzen.

Öffnungszeiten: Di.-So. 10-20 Uhr ( Bis 25.Mai 2003 )
Matisse - Papiers Découpés
Sammlung Berggruen
Schloßstr.1 - 14 059 Berlin

- ct

weitere Artikel von - ct

Newsletter bestellen



Kataloge/Medien zum Thema: Sammlung

top

Titel zum Thema Sammlung:

Sammlung DaimlerChrysler zeigt Neuerwerbungen
In der Ausstellung "Minimalism and After IV" (29. Juli bis 27. November 2005) zeigt DaimlerChrysler Contemporary rund 30 Neuerwerbungen von 24 internationalen Künstlern, darunter Arbeiten ...

Henri Matisse - Papiers Découpés - Sammlung Berggruen (bis 25.05.03)
Anmerkungen zur Matisse-Ausstellung . . .
(Einspieldatum: 17.3.03)

Antikensammlung


Sammlung Berggruen

„Eigentlich suche ich noch ein ausgestopftes Krokodil“ Catrin Lorch / FAZ (06.12.05)

Rockers Island. Werke aus der Sammlung Olbrich Christiane Kuhlmann / Fototexte (5.5.07)

The passion of the art collector amadelio / Videoblog / Daniela Krien / (06.07)

"Das Sammler-Gen liegt in der Familie" Christiane Hoffmans / Weltonline (25.06.07)

Sammlung Pietzsch: "Bilderträume" in der Neuen Nationalgalerie Jana Hyner / rbb online / 17.6.09

Das Privatleben der Bilder Nicola Kuhn / Der Tagesspiegel (19.6.2009)

BRENNEN FÜR SURREALISMUS KITO NEDO / art Das Kunstmagazin (19.6.09)

Was uns zu einem Berliner Louvre fehlt Hermann Parzinger | Die Welt Online (21.6.2012)

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 14.12.2017
Videoprojekt: My Mother´s Land / Müttererde
18-22 Uhr: von Jessica Lauren Elizabeth Taylor in Zusammenarbeit u.a. mit Astrid Gleichmann featuring Camalo Gaskin, Tobi Ayedadjou, Niv Acosta. Im Rahmen der Ausst. WHEN THE SEA LOOKS BACK.
DISTRICT Berlin | Bessemerstraße 2-14 | 12103 Berlin

Anzeige
rundgang

Anzeige
Atelier

Anzeige
berlin

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
Magdeburg


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Stadtmuseum Berlin