Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 16.07.2019
Kuratorinnenführung

18 Uhr: mit Marie-Christin Lender im Rahmen der Ausstellung Sitting Circles
Galerie Wedding | Müllerstraße 146 – 147 | 13353 Berlin

(Einspieldatum: 07.04.2003)

dis-positiv

Dis-Positv versteht sich als ein Kunstprojekt, das einen Diskussionsbeitrag zur Zukunft der zeitgenössischen Kunst leisten will. "Das Spezifikum der Ausstellung ist, dass keine Werke ausgestellt werden, sondern KunsttheoretikerInnen, KritikerInnen und KuratorInnen selbst als "Verkörperungen des lebendigen Diskurses" hinter Glas." Initiator ist der österreichische Künstler Richard Jochum, der noch bis zum 9.4., täglich ab 17Uhr in der Berliner Staatsbank (Französische Str. 35) jeweils zwei Menschen aus dem Kunstkontext für 2 Stunden eingeladen hat, "sich auszustellen". Eine alte Idee, mal wieder neu aufpoliert!

Aus dem Programm:
Montag, 7. April 17-19h00: Prof. Dr. Peter Raue, Rechtsanwalt und Notar, Kunstsammler, Vorsitzender des Vereins der Freunde der Nationalgalerie

Montag, 7. April 19-21h00: Dr. Joachim Jäger, Kustos, Hamburger Bahnhof & Gast: Ein Künstler

Dienstag, 8. April 17-19h00: Sabrina van der Ley, Künstlerische Leitung ART FORUM BERLIN, und Kirsten Günther, Projektleitung ART FORUM BERLIN & Mitarbeiter

Dienstag, 8. April 19-21h00: Dr. Renate Wiehager, Kunsthistorikerin, Leiterin Kunstbesitz DaimlerChrysler AG, Stuttgart und Berlin, gem. mit Mathis Neidhart, Künstler, Nürnberg

Mittwoch, 9. April 17-19h00: Prof. Dr. Susanne von Falkenhausen, Kunsthistorikerin, Kunstgeschichtliches Seminar Humboldt Universität zu Berlin

Mittwoch, 9. April 19-21h00: Dr. Mark Gisbourne, Kunsthistoriker, Kritiker, vormals Senior Lecturer an der Slade School of Fine Art und Sotheby’s Institute, London-Berlin Exchange

Sonderveranstaltung
Mittwoch, 9. April 21h00: "Auf-Bruch der Werte-Welten", Präsentation des Denkmals der unbekannten Führungskraft, Hans Bretz, Unternehmensgruppe Vollack.

Anschließend Finissage Elektronische Musik: Johannes König

dis-positiv vom 2.-9. April 2003 in der staatsbankberlin, Französische Str. 35
dis-positiv.org

ch

weitere Artikel von ch

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema staatsbank:

dis-positiv
Ein Kunstprojekt, das sich als ein Statement zur öffentlichen Diskussion der Frage nach der Zukunft der zeitgenössischen Kunst versteht und dabei. . .
(Einspieldatum: 7.4.03)

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.