Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 30.07.2013)

Urban Intervention Award Berlin

bilder


Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin startet zum 2. Mal die europaweite Ausschreibung zum „Urban Intervention Award Berlin“. Erstmals wird der Preis in Kooperation mit der Deutsche Wohnen AG vergeben und damit auch um den „Urban Living Award“ erweitert.

Urban Intervention Award Berlin 2013

Ziel des Urban Intervention Award Berlin ist es, maßgeblich zur Verbesserung der Lebensqualität im urbanen Umfeld beizutragen und Prozesse des städtischen Miteinanders zu stimulieren. Der Urban Intervention Award Berlin gliedert sich in zwei Kategorien: Built (ein realisiertes Bauprojekt) und Temporary (ein realisiertes temporäres Projekt). Die Auszeichnungen würdigen Projekte, die einen substantiellen Beitrag zur Neudefinition, Wiederbelebung und Aufwertung innerstädtischer Quartiere leisten und Vorbildcharakter haben. Das gilt für die Umwandlung und Umnutzung alter Bausubstanz, für Neubauten und temporäre Projekte.

Urban Living Award 2013

Mit dem Urban Living Award 2013 werden herausragende realisierte Projekte ausgezeichnet, die Beispiele exzellenter Baukunst im Bereich zukunftsweisender, integrativer Wohn- und Lebensmodelle in Verbindung mit neuen innovativen Nutzungs- und/oder Umnutzungskonzepten sind und im Zusammenwirken von Partnern unterschiedlicher Bereiche und Disziplinen entwickelt wurden. Von Interesse sind sowohl wohnungsbauspezifische Themen wie Barrierefreiheit, Mehrgenerationenwohnen und Partizipation als auch die Vernetzung der Wohnprojekte zu Partnern aus dem urbanen Umfeld, wie Kindertagesstätten, Schulen oder Pflegestationen.

Der Projektaufruf wird auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt veröffentlicht:

http://www.berlin.de/staedtebau/baukultur/urban_intervention_award/

Die Deutsche Wohnen AG stiftet erstmals das Preisgeld in Höhe von jeweils € 3.000,- für die Gewinner der zwei Kategorien des Urban Intervention Award Berlin: „Build“ and „Temporary“ und den Gewinner des „Urban Living Award“. Es können Projekte eingereicht werden, die innerhalb der vergangenen fünf Jahre realisiert worden sind. Interessierte Architekten und Architektinnen können ihre Arbeiten bis zum 24. August 2013 (Datum des Poststempels) bei folgender Adresse einreichen:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin

Werkstatt Baukultur Kommunikation Oberste Denkmalschutzbehörde
Susanne Walter
Stichwort: Urban Intervention Award 2013 oder Urban Living Award 2013
Am Köllnischen Park 3
10179 Berlin

- ct

weitere Artikel von - ct

Newsletter bestellen



Kataloge/Medien zum Thema: award

top

Titel zum Thema award:

Vonovia Award für Fotografie
Ausschreibung: Was heißt „Zuhause“? – Unter diesem Motto schreibt Vonovia einen Preis für Fotografie aus. Bewerbung noch bis 31.7. möglich.

AppArtAward 2017 | Ausschreibungsfrist verlängert
Bis 21. Mai 2017 wurde die Bewerbungsfrist für den AppArtAward 2017 verlängert.

Rijksstudio Award 2017
Ausschreibung: Der Rijksstudio Award ist der Kunst- und Designpreis des Rijksmuseums. Einreichungen aller Genres sind willkommen, sofern sie auf den 250.000 digitalisierten Arbeiten der Museumssammlung basieren,

AppArtAward
Ausschreibung: Im Jahre 2011 lobte das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe den weltweit ersten, internationalen AppArtAward aus.

Ausschreibung: 7. Viral Video Award gestartet
Zum siebten Mal sucht der internationale Wettbewerb von interfilm Berlin, Zucker.Kommunikation und der Heinrich-Böll-Stiftung die besten viralen Internetvideos.

Ausschreibung: AppArtAward 2014
Im Jahre 2011 lobte das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe den weltweit ersten, internationalen AppArtAward aus. Jetzt geht der mit 10.000 € dotierte Preis in die vierte Runde und wird erneut ausgeschrieben.

Urban Intervention Award Berlin
Noch bis zum 24.8.2013 können Architekten/innen Arbeiten für die europaweite Ausschreibung zum „Urban Intervention Award Berlin“ einreichen.

AppArtAward erneut ausgeschrieben
Im Jahre 2011 hat das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie erstmals einen Preis für Kunstwerke im App-Format ausgelobt. Jetzt erfolgt die Ausschreibung zum dritten Mal.

Ausschreibung: Viral Video Award
Zum fünften Mal sucht der internationale Wettbewerb von interfilm Berlin, Zucker.Kommunikation und der Heinrich-Böll-Stiftung die besten viralen Internetvideos

Viral Video Award 2011: Online-Voting gestartet
21 nominierte virale Webvideos aus 500 Einreichungen stehen bis 17.11.11 zur Abstimmung bereit. Dem Gewinner winkt der Viral Video Award, der am 18.11.11 im Roten Salon der Volksbühne Berlin verliehen wird. Wer sind die Organisatoren, wer sitzt in der Jury, was sind die Genres, wo sind die Videos zu finden? Alles hier ...

Der AppArtAward ist entschieden
Mit dem weltweit ersten, internationalen AppArtAward hatte das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie in diesem Jahr einen interessanten neuen Preis ausgelobt. Jetzt wurden die Preise verliehen ...

Ausschreibung: Visual Music Award 2011
Der Visual Music Award 2011 ist ein Wettbewerb für Arbeiten zur Visualisierung von Musik aus den Bereichen Neue Medien Kunst, Experimentalfilm oder Animation. Auch dieses Jahr wird der Wettbewerb um eine eigene Live-Kategorie, den "visual music live contest" für Live-Perfomances und Video Jockeys (VJs) ergänzt!

App goes Art // Art goes App Wettbewerb 2011
Mit dem weltweit ersten, internationalen AppArtAward hat das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie einen interessanten neuen Preis ausgelobt, auf dessen Ergebnisse man gespannt sein darf.

Dritter Viral Video Award startet bei interfilm Berlin
Wettbewerb: Internationaler Wettbewerb von interfilm Berlin, Zucker.Kommunikation und Heinrich-Böll-Stiftung sucht und prämiert die besten viralen Internetvideos.

d.velop digital art award ( ddaa ) - Neuer Preis für digitale Kunst
Im September 05 wird erstmals der mit 20.000EUR dotierte d.velop digital art award [ddaa] verliehen, der eine herausragende künstlerische Leistung auf dem Gebiet der Digitalen Kunst würdigt.

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 11.12.2017
Fotoalbenlesung
19 Uhr: Zwischen den Bildern lesen, mit Prof. Torsten Schulz, im Rahmen der Ausstellung FOTO | ALBUM Private und anonyme Fotografie aus der Sammlung des Werkbundarchiv - Museum der Dinge | Oranienstraße 25 | 10999 Berlin

Anzeige
berlin

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
Atelier


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Morgenstern-Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung klein
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Ephraim-Palais