Anzeige
Responsive image

    Berlin Daily 23.06.2018
    Koloniales Erbe / Colonial Repercussions
    23.+24.6.: Symposium III „Planetarische Utopien – Hoffnung, Sehnsucht, Fantasien in einer post-kolonialen Welt”, Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin

(Einspieldatum: 25.04.2014)

Ausschreibung: Anthropozän-CAMPUS

bilder

Illustration: Benedikt Rugar, 2012, © Benedikt Rugar

Noch eine Ausschreibung, dieses Mal für Nachwuchswissenschaftler sowie forschungsorientierte Akteure aus Kunst, Kultur, Politik und Gesellschaft.

In der Ausschreibung heißt es:

Unsere Vorstellung von der Natur ist überholt. Der Mensch formt die Natur. Das ist der Kern der Anthropozän-These, die einen Paradigmenwechsel nicht nur in den Naturwissenschaften ankündigt, sondern darüber hinaus in Kultur, Politik und Alltag nach neuen Wegen sucht. In einem zweijährigen Projekt lotet das Haus der Kulturen der Welt (HKW) die vielfältigen Implikationen dieser Hypothese aus in dem transdisziplinären Anthropozän-Projekt aus.

Im Rahmen des Projektes findet am HKW in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte das u.a. von der Schering Stiftung geförderte Anthropozän-Curriculum statt, das auf experimentelle wie exemplarische Weise Wege für eine transdisziplinäre Wissens- und Bildungskultur erprobt.

Als exemplarischer Modellkurs wird das Curriculum vom 14.11. bis zum 22.11.2014 am HKW erprobt und steht einer Gruppe von 100 per internationaler Ausschreibung ausgewählten Postgraduierten offen. Noch bis zum 07.05.2014 können sich Nachwuchswissenschaftler (Doktoranden und Postdoktoranden) sowie forschungsorientierte Akteure aus Kunst, Kultur, Politik und Gesellschaft auf Anthropocene-Curriculum.org für den Campus bewerben.

U.a. mit Mit Marco Armiero, Amita Baviskar, Elena Bougleux, Arno Brandlhuber, Miriam Diamond, Paul N. Edwards, Erle Ellis, Sabine Höhler, Pablo Jensen, Natalie Jeremijenko, Adrian Lahoud, Mark Lawrence, Reinhold Leinfelder, Wolfgang Lucht, Ioan Negrutiu, Philipp Oswalt, Libby Robin, Wolfgang Schäffner, Sverker Sörlin, Will Steff en, Bronislaw Szerszynski

Projektleitung: Katrin Klingan, wissenschaftliche Konzeption: Christoph Rosol, Moderatoren: Roman Brinzanik, Manfred Laubichler

weitere Informationen zur Ausschreibung: anthropocene-curriculum.org/

weitere Informationen zu dem Anthropozän-Projekt: Anthropozän-Projekt

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Ausschreibung:

In The Neighbourhood
Offene Ausschreibung für die künstlerische Präsentation von Projektinitiativen und Projekträumen ohne Raum ... (Bewerbungsschluss 30.05.2018)

Deutscher Museumsbund-Teilstipendium für Bildwissenschaft, MA
Ausschreibung: Auch für Berliner Studierende interessant

Braunschweig PROJECTS
Ausschreibung: Ab sofort können Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt für "Braunschweig PROJECTS", die Künstlerförderung des Landes Niedersachsen an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, bewerben.

weißensee kunsthochschule berlin: *foundationClass 2018 - Bewerbungen jetzt möglich
Das Programm *foundationClass der weißensee kunsthochschule berlin will langfristige Perspektiven für kunstinteressierte geflüchtete Menschen schaffen ...

European Media Art Platform / European Media Artists in Residence Exchange 2018
Open Call noch bis 20. Januar 2018 zweimonatige Stipendien für Medienkünstler_innen aus den Bereichen Digitale Medien, Internet und Computerkunst, Film / Video und Sound sowie medial-basierte Performances.

OPEN CALL: Decolonizing 68
Folgende Ausschreibung erreichte die Redaktion von District Berlin: Atelierstipendium / Studio Grant. Bewerbungsschluss: Mittwoch, 13. Dezember 2017

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und Projektförderung
Ausschreibung: Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und die Projektförderung 2018 für den Bezirk Berlin Friedrichshain-Kreuzberg sind ausgeschrieben.

Projektzuschüsse
Präsentationsförderung für Projekte und Kataloge im Bereich Bildende Kunst von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa ausgeschrieben.

Open Call für Residenz an der Kulturakademie Tarabya
Ab sofort können sich Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Disziplinen bewerben für einen vier- bis achtmonatigen Aufenthalt an der Kulturakademie Tarabya in Istanbul.

Arbeitsstipendien im Bereich Film und Video
Stipendien und Projektmittel für Filmvorhaben im Rahmen des Berliner Künstlerinnenprogramms für 2018 ausgeschrieben

Einzelprojektförderung Hauptstadtkulturfonds 2018
Nicht vergessen: nur noch bis morgen, 29. September 2017, können Anträge für eine Einzelprojektförderung aus dem Hauptstadtkulturfonds gestellt werden können.

Aufenthaltsstipendien in der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen
Stipendienausschreibung BILDENDE KUNST - NEUE MEDIEN - MIXED MEDIA - LITERATUR - KOMPOSITION: Noch bis 15. September 2017 können sich Künstler_innen um ein Stipendium der der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen im Jahr 2018 bewerben.

Artist in Residence gesucht
Ausschreibung: Stadt und Universität Vechta schreiben Förderung zum Thema „Vielfalt und Wandel- Vechta & die Mobilität“ aus - Bewerbungen ab sofort möglich.

Kulturaustauschstipendium in Paris im Bereich Comic/Graphic Novel ausgeschrieben
Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa hat erstmals Kulturaustauschstipendium in Paris im Bereich Comic/Graphic Novel ausgeschrieben. Bewerbungsschluss: 22.9.2017

Arbeitsstipendien in Ahrenshoop werden neu ausgeschrieben
Ausschreibung: Bewerbung noch bis 31. Juli möglich. Das über 120 Jahre alte internationale Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop schreibt für die Jahre 2018 und 2019 neue Stipendien aus.

top

zur Startseite

Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Anzeige
rundgang

Anzeige
kur

Anzeige
Atelier

Anzeige
karma

Anzeige
karma


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
me Collectors Room Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.