Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 24.06.2014)

Diskussionsveranstaltung und Buchvorstellung zur Kunst am Bau

bilder

Buchcover

Bereits 1950 beschloss der Deutsche Bundestag, dass ein bestimmter Prozentsatz der jeweiligen Bausumme eines öffentlichen Gebäudes für Kunst am Bau verwendet wird.

Am gestrigen Abend wurde im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die neue Publikation „Kunst am Bau. Projekte des Bundes 2006 - 2013“ vorgestellt. Zu diesem Anlass waren nach einem Festvortrag von Martin Seidel (Kunsthistoriker) Christiane Dellbrügge (Künstlerin), Lothar Fehn Krestas (Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung), Michael Frielinghaus (Architekt) und Nicola Kuhn (Journalistin) zu einem Podiumsgespräch geladen. Anne Schmedding (Architektur- und Kunsthistorikerin) moderierte die Diskussion.

Insbesondere wurde die Frage nach der ausbaufähigen Vermittlungsarbeit zu den Kunst-am-Bau-Projekten besprochen, die unter anderem von Dellbrügge am Beispiel der knappen Beschilderung der Klanginstallation „Unterton“ (2011) von Ina Geißler und Fabian Lippert hinter dem Martin-Gropius-Bau thematisiert wurde. Zudem ging es um verschiedene Positionen zur zeitlichen Einbeziehung von Künstlern in die Bauplanung. Während Frielinghaus sich ein früheres Hinzukommen der Künstler wünschte, sprach sich Kuhn für ein spätes Reagieren der Künstler auf den jeweiligen Bau aus. Dies führe zu spannungsreicheren Ergebnissen.

Wer mehr über die aktuelle Debatte über “Kunst am Bau” wissen möchte, dem sei der umfangreiche und gut bebilderte Katalog (erschienen im Jovis Verlag / www.jovis.de) empfohlen: Der Nachfolger des ersten Bandes (dieser deckt die Jahre 2000 - 2006 ab) stellt ausgewählte Kunst-am-Bau-Projekte der letzten acht Jahre und deren Künstler auf 271 Seiten vor. Vorgestellt werden 60 ausgewählte Kunst-am-Bau-Projekte der jüngsten Zeit in ihrer räumlichen Einbindung in die Architektur. Die Publikation beinhaltet neben Interviews mit Künstlern, Architekten und Auftraggebern Text-Beiträge unter anderem von Michael Mönninger (Journalist), der sich in seinem Text den aktuellen Tendenzen der Kunst am Bau widmet und Andreas Kaernbach (Kurator der Kunstsammlung des Deutschen Bundestages Berlin), welcher die Betreuung von Kunst-am-Bau-Projekten thematisch behandelt.

Theresa Hartherz

weitere Artikel von Theresa Hartherz




Kataloge/Medien zum Thema: Kunst am Bau

top

Titel zum Thema Kunst am Bau:

Diskussionsveranstaltung und Buchvorstellung zur Kunst am Bau
Bereits 1950 beschloss der Deutsche Bundestag, dass ein bestimmter Prozentsatz der jeweiligen Bausumme eines öffentlichen Gebäudes für Kunst am Bau verwendet wird.

Ideen für Kunst am Bau gesucht
Das pbr Planungsbüro Rohling AG aus Osnabrück lobt Wettbewerb aus. Wir haben in der Redaktion darüber diskutiert, ob wir diese Meldung veröffentlichen.

25 Jahre Anweisung Bau - 25 Jahre Kunst im öffentlichen Raum in Berlin
Am Mittwoch, 10.11.04 / um 19 Uhr, findet im Hamburger Bahnhof-Museum für Gegenwart Berlin ein Diskussionsabend statt, der ...

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 23.10.2017
Konkrete Dichte: Konkrete Prozesse
19 Uhr: Panel I zur Ausstellung „Berlin 2050 – Konkrete Dichte“ u.a. mitMario Husten (Eckwerk und Holzmarkt), Katrin Lompscher (Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen) .... Architektur Galerie Berlin / Satellit| Karl-Marx-Allee 96 | 10243 Berlin

Anzeige
Atelier

Anzeige
berlin


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie Kuchling




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ART LABORATORY BERLIN




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Dorothée Nilsson Gallery




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
PALASTgalerie Berlin