Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 22.11.2019
Künstlerinnenführung

17.30 Uhr: Mia Florentine Weiss führt in das Konzept ein und verknüpft auf dem Weg durch das begehbare Kreuz die Reflexion der Geschichte mit Hoffnungen auf eine vereinte europäische Zukunft. Museum Nikolaikirche | Nikolaikirchplatz | 10178 Berlin

(Einspieldatum: 28.08.2014)

KRIEG UND FRIEDEN - Malerei • Grafik • Plastik - Realismus der Gegenwart

bilder

Rita Preuss. Was übrig bleibt. Öl/ Lwd. 1998. 46x50cm. Copyright Rita Preuss

Der Künstlersonderbund in Deutschland 1990 e.V. - Realismus der Gegenwart - ist ein landesweiter Zusammenschluss von mehr als hundert Künstlerinnen und Künstlern, die sich in ihren Arbeiten einem gegenständlich-figurativen Realismus verpflichtet fühlen. Alle zwei Jahre versammelt der Verein in großen Themenausstellungen seine Mitglieder mit Arbeiten aus Malerei, Grafik und Plastik.

kuenstlersonderbund

Eberhard Linke. Schatten der toten Stadt. 1995. Terrakotta. 200x90x180cm. Copyright Eberhard Linke

Die diesjährige Ausstellung in den UferHallen in Berlin-Wedding widmet sich dem Thema KRIEG UND FRIEDEN. Das Jahr 2014 ruft mit der Erinnerung an den Ausbruch des 1. Weltkriegs vor hundert Jahren, der »Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts«, vielfältige Reflexionen über Ursachen und Wirkungen hervor. Die Darstellung der Hintergründe des Kriegsausbruches ist derzeit vielfältiger Gegenstand von öffentlicher Aufmerksamkeit und Diskussion.

kuenstlersonderbund

Norbert Wagenbrett. Das Spiel. Öl/ Lwd.1998. 150x100cm. Copyright Norbert Wagenbrett

Die an der Ausstellung beteiligten Künstler wählen einen ganz anderen Zugang zu dem Thema und werfen leidenschaftliche, subjektive Blicke auf Krieg und Frieden - einem Grundthema künstlerischer Auseinandersetzung. Mit etwa 150 Werken von rund 70 beteiligten Künstlern eröffnet sich gleichzeitig ein Überblick über die Bandbreite des Realismus der Gegenwart.

kuenstlersonderbund

Hans Georg Dornhege. Schneewittchen. Acryl über Öl+ Blattgold. 2014. 215x347cm. Copyright Hans Georg Dornhege

Der Künstlersonderbund in Deutschland ist eine 1990 gegründete Künstlervereinigung, deren Zweck es ist, dem Realismus der Gegenwart bzw. der Gegenständlichkeit als innovativem Teil der künstlerischen Moderne in der Öffentlichkeit eine größere Wahrnehmung und Wirksamkeit zu verschaffen. Das Schaffen von Künstlerinnen und Künstlern soll gefördert und unterstützt werden, die auf dem Gebiet der Malerei und Plastik in ihrer Arbeit realistische Tendenzen mit hoher Qualität nachhaltig verfolgen.

Ausstellungsort: UferHallen, Uferstraße 8-11, 13357 Berlin

Kontakt:
Künstlersonderbund in Deutschland 1990 eV
Realismus der Gegenwart
Tobias Gall / Vorstandsvorsitzender
Prinzregentenstr. 9
10717 Berlin
Tel. +49 30 2299653
kuenstlersonderbund.de
info@kuenstlersonderbund.de

Anzeige

Künstlersonderbund

weitere Artikel von Künstlersonderbund

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Künstlersonderbund:

KRIEG UND FRIEDEN - Malerei • Grafik • Plastik - Realismus der Gegenwart
Ausstellung des Künstlersonderbundes in den UferHallen Berlin
7. bis 28. September 2014
(Anzeige)

NACHT - Malerei Grafik Plastik
NACHT lautet das Thema der Jahresausstellung 2012 des Künstlersonderbundes, einer 1990 gegründeten Vereinigung von bildenden Künstlern aus dem In- und Ausland, die sich höchst individuell der Kunstrichtung eines gegenständlich-figurativen Realismus verschrieben haben. (Anzeige)

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Kuchling




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.