Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 26.05.2019
Führung

15 Uhr: von Dr. Jürgen Bräunlein (Medienwissenschaftler) im Rahmen der Finissage zu der Ausstellung SCHWEBEN der Gruppe dimension14
Villa Pardemann, Ruhlsdorfer Str. 1, 14532 Stahnsdorf

(Einspieldatum: 05.08.2003)

Öffentliches Ersatzfernsehen TV Real in der Neuen Aktionsgalerie DNA

"Liebe Zuschauer,

Ich begrüße Sie heute im öffentlichen Ersatzfernsehen TV Real. TV REAL ist Fernsehen ohne Fernsehen, ohne Übertragung und Kamera. Es versteht sich als nicht inszeniertes oder quotenförderndes Kunstprojekt, vielmehr als realer Fernsehersatz inmitten einer Mediendemokratie. Es gibt hier weder Tabus noch Mache. Das Leben im Fernseher wird inszeniert. Die hübschen Bilder führen uns nur einen Teil der Wirklichkeit vor Augen. Um dem Zuschauer zu ermöglichen die Realitaet real wahrzunehmen, entsteht das Programm TV Real (...)"

So führt der Künstler Peter Kesse den Zuschauer in die etwas verkopfte Theorie seines Konzeptes ein, das er seit dem 20. Mai 2003 (jeden Dienstag) in der Neuen Aktionsgalerie verwirklicht.

Der Projekt selbst ist durchaus amüsant. Gespräche mit verschiedenen Menschen, die Peter Kesse in der Rolle des Moderators nach ihren Träumen, Geheimnissen, Überzeugung, Visionen, nach den beruflichen und privaten Erfahrungen und Erlebnissen fragt. Dabei muss man anerkennen, dass er das sehr professionell macht, er kann auf die Äußerung des Gesprächspartner schnell reagieren und das Gespräch geschickt auf interessante Bahnen lenken. Und seine tiefe, geübte Stimme erweckt den Eindruck, man schaue wirklich gerade eine Fernsehersendung. Anders als in einer gewöhnlichem Talkshow wird der Redefluss der Gäste nicht unterbrochen, sie haben die Gelegenheit sich uneingeschränkt zu äußern.

Krzysztof Maria Nowak, der Juli-Gast, in Polen geboren, in Berlin lebend, sprach über seine Sicht der Welt sowie persönlich Erlebtes und gab kleine Geheimnisse aus seinem Privatleben preis. Die Geschichten des politischen Flüchtlings - über seine Ankunft in Berlin, die Absurditäten der Bürokratie, über seine Frau, die vorher als katholische Nonne lebte, über eine Zigeunerin, der er sein Leben verdanke - sind ungewöhnlich und lebendig genug, um die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen. Dabei schimmert immer ein wenig der Stolz auf eine wohl typisch polnische Eigenschaft, der Gabe zum "Kombinieren", d.h. zur Improvisation und Realisierung des eigentlich Unmöglichen, durch seine Erzählungen hindurch.

Ob man einen amüsanten oder spannenden Abend vor der Glasscheibe verbringt, hängt natürlich auch von dem eingeladenen Gast ab. Was sicher ist: die Rundfunkgebühr bleibt uns in diesem Fall erspart.

Ab Mitte September wieder jeden Dienstag 21:05 bis 21:57 Uhr
in der DNA Galerie, Auguststraße 20 | 10117 Berlin
Interviewpartner 0170 - 12 78 136

Maria Suchodolska

weitere Artikel von Maria Suchodolska

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Galerie:

Berlinische Galerie wieder geöffnet
Kurzinfo: Die Überprüfungen sind abgeschlossen und das gesamte Haus hat seit gestern, Donnerstag, wieder für Besucher*innen geöffnet.

Preis der Nationalgalerie 2019 - Bekanntgabe der zweiten Jury
Kurzinfo: In diesem Herbst wird der Preis der Nationalgalerie zum zehnten Mal verliehen.

Sibylle Wagner - frauen stimmen – zeitgenössische Porträts. Fotografie
Ab dem 5. Mai 2019 widmet die Kommunale Galerie Berlin der Künstlerin Sibylle Wagner eine Einzelausstellung. Unter dem Titel „frauen stimmen“ werden zeitgenössische Porträts von Frauen ausgestellt, die in der Zeit von 2017 bis heute entstanden sind. (Sponsored Content)

Thomas Köhler weitere 5 Jahre Direktor der Berlinischen Galerie
Personalien: Wichtige Anliegen für die Zukunft der Berlinischen Galerie sind u.a. die Ermöglichung eines eigenen, dauerhaften Ausstellungsetats ...

Notizen zu den Künstler*innen der Shortlist zum 10. Preis der Nationalgalerie
Kurzinformation

10. Preis der Nationalgalerie:
Informationen: Vor kurzem wurde die erste Jury zum 10. Preis der Nationalgalerie berufen. Jetzt steht fest, welche Künstler_innen auf der Shortlist vertreten sind: Pauline Curnier, Simon Fujiwara, Flaka Haliti, Katja Novitskova.

The Demon´s Brain von Agnieszka Polska
Am Sonntag endet die Ausstellung The Demon´s Brain von Agnieszka Polska. Ausstellungsbesprechung + Video

10. Preis der Nationalgalerie: die erste Jury
Kurzinformation: Letzte Woche wurden die Namen der ersten Jurymitglieder für den 10. Preis der Nationalgalerie bekannt gegeben.

Element Nummer 5 - Lenny McGurr in der Urban Spree Galerie
Ausstellungsbesprechung: In einer großen Einzelausstellung präsentiert die Urban Spree Galerie den US-amerikanischen Künstler Lenny McGurr. Entstanden sind die mehr als 60 gezeigten Werke aus dem aktuellen Zyklus „Die fünf Elemente“ Anfang 2018 im französischen Lille.

Der Bau der James-Simon-Galerie ist fertig
Letzte Woche fand die Schlüsselübergabe zur James-Simon-Galerie statt.

Was für ein Licht wollen wir? Jenny Brockmann in der Orangerie des Schloss Charlottenburg
Letztes Wochenende ...

Auf der mexikanischen Seite des Flusses
Nur noch heute: Teresa Margolles »Sutura« in der daadgalerie. Hier unsere Besprechung.

Licht und Schatten. Yves Guhl in der Morgenstern-Galerie
Ausstellungsbesprechung: Problemlos passiert ein kleiner Junge auf seinem roten Spielzeugauto vermummte Soldaten, die ihm sogar den Weg weisen. Er befindet sich auf einem US-Flugzeugträger. Eine absurde Vorstellung?

… im Rhythmus gegnerischer Kräfte. Zur Ausstellung Aquaria in der daadgalerie
Ausstellungsbesprechung: Ausgehend vom Gedichtband An Aquarium (2008) des kalifornischen Dichters Jeffrey Yang zeigt das Künstlerprogramm des DAAD in der Galerie in der Oranienstraße Arbeiten zum Thema WASSER.

Transformationen. Antonia Duende und Ralitza M. Vladimirova in der Morgenstern-Galerie
Ausstellungsbesprechung: Antonia Duende und Ralitza M. Vladimirova verbinden in ihren Arbeiten die spirituellen Impulse dieser sozialen Bewegung des Mittelalters mit aktuellen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schwartzsche Villa




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.