(Einspieldatum: 07.08.2003)

Mona Breede in der Galerie Dittmar

Die Galerie Dittmar zeigt noch dis zum 31. August Fotografien von Mona Breede.
Die Fotografin lebt und arbeitet in Karlsruhe und hat bei Rolf Sachsse und Thomas Struth studiert. Präsentiert werden kontextuell sehr unterschiedliche Arbeiten. Unter anderem die Dreierserie "Urban affairs".

Die vor einem klassizistischen Gebäude wartenden Personen bleiben auch in der Dreiersequenz unerklärlich zusammenhanglos, Breede entfernte digital das Bushaltestellenschild.
Einer in Deutschland zurzeit durchaus verbreiteten Tendenz folgend, präsentieren sich die Arbeiten leicht überbelichtet und damit wie in gereinigter Form. Thematisch sind die Momentaufnahmen den architektonischen Ausschnitten und der sich darin befindenden Menschen gewidmete, die Künstlerin selbst spricht von ihrem Interesse an "Choreographie".

Zur Ausstellung erschien ein wunderbarer Katalog, der gleichzeitig als kleines Werkverzeichnis dient. Mit einem Aufsatz von Rolf Sachsse und 50 Abbildungen.


Menschen und Räume
Fotografien von Mona Breede

Galerie Dittmar
Auguststraße 22
10117 Berlin
Di.- Sa. 12.00-18.00 Uhr und nach Vereinbarung

galerie-dittmar.de/




Stella Hoepner-Fillies

weitere Artikel von Stella Hoepner-Fillies




Kataloge/Medien zum Thema: Galerie Dittmar

top

Titel zum Thema Galerie Dittmar:

Margherita Spiluttini in der Galerie Dittmar

Mona Breede in der Galerie Dittmar
Ausstellungsbesprechung . . .
(Einspieldatum: 7.8.03)

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 21.10.2017
Performance
21 Uhr: Kasia Justka im Rahmen der "Polenbegeisterungswelle"
Club der Polnischen Versager | Ackerstraße 168 | 10115 Berlin

Anzeige
berlin

Anzeige
Atelier


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Ephraim-Palais




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Kleistpark | Projektraum