Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 19.12.2015)

Infos zur transmediale 2016

bilder

Hatsune Miku – Still Be Here, © Image: LaTurbo Avedon / Crypton Future Media Inc. 2007

Vom 3. bis zum 7. Februar 2016 findet die 29. Ausgabe der transmediale im Haus der Kulturen der Weltstatt. Das Motto lautet Conversation Piece, mit dem sich das Festival durch ein verstärkt performatives und partizipatives Format neu erfinden will. Der künstlerische Leiter ist wie bei den letzten 4 Ausgaben Kristoffer Gansing. Zu seinem Team gehören außerdem Florian Wüst / Film und video, Oliver Lerone Schultz / Anxious to Act, Teresa Dillon / Anxious to Make, Ben Vickers / Anxious to Share, Theresa Züger / Anxious to Secure und Daphne Dragona / Co-Curricular program. In den Vordergrund rücken Diskussionen, Vorträge,Workshops, temporäre Installationen und andere hybride, experimentelle Formate.

Auszug aus der Teilnehmerliste:
Jussi Ängeslevä (fin), Jamie Allen (ca), Nicholas Anastasopoulos (gr), Sabrina Apitz (de), Heba Y. Amin (eg), Jacob Appelbaum (us), Alfredo Aracil (es), Lucia Arias (es), Burak Arikan (tr), Lara Baladi (eg), Jocelyn Bailey (uk), John Beck (uk), Liat Berdugo (us), Didier Bigo (fr), Ryan Bishop (uk), Jean-Marie Boyer (fr), James Bridle (uk), Johannes Bruder (de), Declan Clarke (ie), Andrew Clement (ca), Brody Condon (mx), Constant (Michael Murtaugh, Nicolas Malevé) (us/be), Diakron (dk), Keller Easterling (us), Sara Diamond (ca), Anne-Marie Duguet (fr), FM Einheit (de), Lori Emerson (us), Lucas Evers (nl), Nina Runa Essendrop (dk), Jennifer Gabrys (us), Victor Mazón Gardoqui (es), Felix Gerloff (de), Sarah T Gold (uk), Oliver Grau (de), Moritz Greiner-Petter (de), Vinay Gupta (uk), Corinna Haas (de), Martin Hartmann (de), Femke Herregraven (nl), Brian Holmes (us), Ralf Homann (de), Kasper van der Horst (nl), Sophie Hoyle (uk), Juha Huuskonen (fi), Wolfgang Kaleck (de), Valentina Karga (gr) & Pieterjan Grandry (be), Serhat Köksal (tr), Joasia Krysa (pl), Lancel & Maat (nl), Ilari Larjosto (fi), Geoffroy de Lagasnerie (fr), François-Joseph Lapointe (ca), Tomi Leppänen (fi), Simona Levi (it), Evan Light (ca), Isabell Lorey (de), Geert Lovink (nl), Christian de Lutz (de), David Lyon (ca), Emily Martinez (cu/us), Nicolas Maigret (fr), Nicholas Mirzoeff (us), Shintaro Miyazaki (ch), Ola Möller (se), Matthias Monroy (de), Annette Mühlberg (de), Deborah Natsios (us), Robert Ochshorn (us), Phoebe Osborne (us), Jussi Parikka (fi), Claus Pias (de), David Pello (es), Peng Collective (de), Alison Powell (ca), Robert Pravda (nl/rs), RecPlay Lab (nl), Regine Rapp (de), Kate Rich (aus), Alona Rodeh (is) & Mule Driver (is), Steve Rowell (us), Thibaut de Ruyter (fr), Stefan Schumacher (de), Nishant Shah (in), Esra´a Al Shafei (bh), Carsten Stabenow (de), Hito Steyerl (de), Tactical Media Connections (David Garcia, Eric Kluitenberg) (nl), Matthias Tarasiewicz (de), Troy Conrad Therrien (us), Mario de Vega (mx), Vermeir & Heiremans (be), Gökce Yurdakul (de), Kazys Varnelis (us), Mikko Viljakainen (fi), Sophie Carolin Wagner (at), Eyal Weizman (is), Jutta Weber (de), Krystian Woznicki (de), Christoph Wachter & Mathias Jud (ch/de), John Young (us), Liam Young (au), Siegfried Zielinski (de)

2016.transmediale.de/de

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen



Kataloge/Medien zum Thema: Transmediale

top

Titel zum Thema Transmediale:

Infos zur transmediale 2018
Die nächste transmediale, die Ende Januar 2018 stattfinden wird, untersucht unter dem Titel "face value" die politischen, ökonomischen und kulturellen Gräben unserer Gegenwart.

alien matter, die Ausstellung zur transmediale
Ein Kommentar

transmediale 2017
Nächsten Monat ist es soweit: die transmediale feiert unter dem Titel "ever elusive – thirty years of transmediale" vom 2. Februar bis zum 5. März 2017 ihr 30-jähriges Bestehen.

transmediale 2016
Gestern wurde die transmediale 2016 unter dem Motto Conversation Piece im Haus der Kulturen der Welt eröffnet. Erste Eindrücke ...

Infos zur transmediale 2016
Vom 3. bis zum 7. Februar 2016 findet die 29. Ausgabe der transmediale im Haus der Kulturen der Weltstatt. Das Motto lautet Conversation Piece.

Geistiges Eigentum und Datenklau - Zwei Ausstellungen im Rahmen der Transmediale
Ausstellungsbesprechung: Bin ich drinnen? Bin ich draußen? Wer ist der Beobachter? Und wer das Objekt der Betrachtung? „Capture all“ lautet der Titel einer Ausstellung, die seit dem 28. Januar im Rahmen der Transmediale im Berliner Haus der Kulturen der Welt zu sehen ist.

Capture All
Infos zur kommenden Transmediale ...

Einreichungen: transmediale 2014
Für die transmediale 2014, die unter dem Titel "afterglow" vom 28. Januar bis 2. Februar im Haus der Kulturen der Welt in Berlin stattfindet, können noch bis 31.Juli Arbeiten eingereicht werden.

Video: transmediale + ctm
BWPWAP - Back When Pluto Was A Planet ist das Thema der diesjährigen transmediale, die zusammen mit der ctm noch 03.02.2013 stattfindet.

Vorboten der 26. transmediale
Ende dieses Monats beginnt im Haus der Kulturen der Welt die transmediale, das alljährliche Festival für Kunst und digitale Kultur.

Ausblicke auf die transmediale 2013
Nächstes Jahr findet die 26. transmediale vom 29. Januar bis 3. Februar 2013 statt -erneut im Haus der Kulturen der Welt und zum zweiten Mal unter der künstlerischen Leitung von Kristoffer Gansing.

Video: transmediale 2012
Zum 25-jährigen Jubiläum der transmediale dreht sich auf dem Festival für Kunst und digitale Kultur unter der neuen künstlerischen Leitung von Kristoffer Gansing alles um das Thema in/compatible.

transmediale 2012
Nächste Woche ist es wieder soweit: die transmediale 2012 unter der neuen künstlerischen Leitung von Kristoffer Gansing beginnt. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautet "in/compatible", ...

Zukunft der transmediale – Festival für Kunst und digitale Kultur in Berlin ist bis 2017 gesichert
Die Kulturstiftung des Bundes unterstützt auch weiterhin die Veranstaltungsreihen der transmediale im Rahmen ihrer institutionellen Förderung mit einem jährlichen Betrag von bis zu 450.000 Euro.

Video: Ausstellung "Future Obscura" zur transmediale.10
Ausgehend von der Camera Obscura und im Einklang mit dem diesjährigen Transmediale-Thema "Futurity Now" beschäftigt sich die Neuseeländerin Honor Hager - Kuratorin der Transmediale-Ausstellung - mit der Bildherstellung in der zeitgenössischen Kunst.

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 25.11.2017
Performances
20.30 Uhr: by Tatsuru Arai / Luca De Rosso im Rahmen der Ausstellung Cybernetic Choreographies
SPEKTRUM | Bürknerstr 12 | 12047 Berlin - Neukölln
Infos über Workshop, s. Website

Anzeige
berlin

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
Atelier


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Berlin