Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 17.12.2018
Buchvorstellung + Repertoire-Performance

19 Uhr: anlässlich der Eröffnung "TU Kaiserslautern / Oda Pälmke. Repertoire". Mit Ulrich Müller, Johannes Modersohn, Oda Pälmke, Heike Hanada, Christopher Dell
Architektur Galerie Berlin / SATELLIT | Karl-Marx-Allee 98 | 10243 Berlin

(Einspieldatum: 16.03.2016)

no pain no game (mit Video)

bilder



//////////fur////, der Name des Künstlerduos Volker Morawe / Tilman Reiff, bedeutet im Deutschen Fell. Das Fell bezeichnet eine Schnittstelle zwischen Körper und Außenwelt.
Für ihre erste Soloausstellung im Museum für Kommunikation haben Volker Morawe / Tilman Reiff zehn Spiele zusammengestellt, die als Gegenentwurf zur fortschreitenden Benutzerisolation am Computer die Besucher unmittelbar physisch und psychisch in den Spielekontext einbeziehen. In ihren Arbeiten thematisieren sie virtuelle Computerspielerfahrung und Medienkritik als multisensorische Artefakte. Dabei liegt der Charakter des sozialen Experiments all ihren Spielen zugrunde.

sdw


Wie im Video zu sehen, bestraft das Computerspiel PainStation den Spieler für Fehler mit Schmerzen. Konsequenzen sind unmittelbar und real spürbar. Eine der Ausgangsfragen war u.a., ob Videospiele Gewalt erzeugen. Bei dem Spiel Amazing werden Kugeln durch den Gesang zweier Mitspieler auf ein gemeinsames Ziel hin manövriert. Ein geschicktes Miteinander ist gefragt. Anders bei Soundslam, hier wird ein mit Farbpunkten beklebter Boxsack, die mit einer Lichtanlage gekoppelt sind, in einem vorgegebenen und nachzuvollziehenden Rhythmus durch einen Spieler bearbeitet. Die Belohnung erfolgt durch den virtuellen Applaus des Computers und die umstehenden Zuschauer.

Arbeiten von /////////fur//// waren bereits in Ausstellungen im MoMa, New York / MOCA, Shanghai / MOCA, Taipei / Hamburger Bahnhof, Berlin / Electrical Fantasista, Yokohama / Festival Nouveau Cinéma, Montreal / Rohkunstbau XII, Berlin / Victoria & Albert Museum, London oder im Museum für Gestaltung, Zürich zu sehen.

Die Ausstellung „no pain no game“ wurde von /////////fur//// im Auftrag des Goethe-Instituts entwickelt. Nach einer erfolgreichen Europa-Tournee im Rahmen des Projekts SPIELTRIEB! ist sie nun erstmals in Deutschland zu erleben.

Ausstellungsdauer: 16.3. - 26. Juni 2016

Museum für Kommunikation Berlin
Leipziger Straße 16
10117 Berlin
mfk-berlin.de
fursr.com

ct

weitere Artikel von ct

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema :

100 jahre bauhaus. Das Eröffnungsfestival - 16. - 24. Januar 2019, Akademie der Künste
Ein Feuerwerk der Künste zum Auftakt des Bauhausjubiläums 2019: Konzerte, Installationen, Theater, Tanz, Diskurs, Workshop und Club! (Sponsored Content)

Der Bau der James-Simon-Galerie ist fertig
Letzte Woche fand die Schlüsselübergabe zur James-Simon-Galerie statt.

„Unheil“. John Bocks Mittelalterfiktion in der Galerie Sprüth Magers zwischen Grusel und Glaubenskonzepten
Ausstellungsbesprechung: John Bocks Kunst kann einem Schauer über den Rücken jagen und Ekel hervorrufen, zugleich übt sie eine Faszination aus. So lässt auch Bocks Film „Unheil“ und die zugehörige Installation in der Galerie Sprüth Magers ...

e.e. - epreuve d´essai - Meisterschüler-Ausstellung Kunsthochschule Berlin Weißensee
e.e. - epreuve d´essai: Magdalena Beger, Daniel Ewinger, Tomoko Mori und Muriel Tauber (Sponsored Content)

Berliner Comicstipendien 2019 vergeben
Kurzinfos

Weiterbildung Kuratieren am UdK Berlin Career College - Zusammenarbeit mit Berliner Kultureinrichtungen
Angehende Ausstellende aus dem gesamten deutschsprachigen Raum sind eingeladen, den Zertifikatskurs Kuratieren (22.2.-25.5.) an der UdK Berlin zu besuchen.(Sponsored Content)

Landschaften auf Zeit. Die Galerie Nord zeigt Kunst zur Transformation zweier Bergbauregionen
Ausstellungsbesprechung: Die Region Lausitz in Polen und Deutschland sowie Enugu im Südosten Nigerias haben etwas gemein.

Vorschau: berlin daily (bis 16.12.2018)
"berlin daily" mit Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in einer wöchentlichen Vorschau:

ART COLOGNE 2019
Auf der kommenden ART COLOGNE präsentieren sich 176 Galerien, davon 95 aus dem Ausland und die folgenden 28 aus Berlin.


Die aktuelle Ausgabe 5 | 2018 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Repatriation of African Objects from Germany – A Namibian Perspective (Ellen Ndeshi Namhila)
Sponsored Content

Residency-Programm des ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik
Noch bis 16.12.2018 können sich Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen für das Residency-Programm des ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik bewerben. Thema ist das Phänomen "Stadt".

Ein Blick auf die documenta 15
Nachdem sich bei der letzten documenta unter der künstlerischen Leitung von Adam Szymczyk in der Schlussbilanz ein Finanzloch von sieben Millionen Euro auftat, das u.a. durch die Ausstellungsteilung Kassel und Athen entstanden war, soll dieses Mal alles anders werden:

Agnès Varda beim Internationalen Filmfestival Marrakesch ausgezeichnet
Aus diesem Grund sei nochmals an unsere Filmbesprechung zu Augenblicke - Gesichter einer Reise: Agnès Varda + JR erinnert.

Neuer Kunstraum in der Potsdamer Straße: Times Art Center Berlin
Letzten Freitag hat ein neuer Kunstraum in der Potsdamer Straße eröffnet. Die Gegend um die Potsdamer Straße steht schon seit Jahren wiederholt im Fokus der kunstinteressierten Öffentlichkeit: ...

Vorschau: berlin daily (bis 09.12.2018)
"berlin daily" mit Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in einer wöchentlichen Vorschau:

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Stadtmuseum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
me Collectors Room Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.