Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 20.09.2018
Musiktheaterinstallation »voices of hidden places«

20 Uhr: von karen power, die neben Alltags- und Umweltgeräuschen auch Medien wie Video, Tanz und Skulptur in ihre Projekte mit einbezieht, in Zusammenarbeit mit dem Ensemble Mosaik,
ACUD, Veteranenstraße 21, 10119 Berlin

(Einspieldatum: 12.09.2003)

Verloren im Morgen - Lost in Tomorrow

Pressemitteilung / Auszug: " Lost in Tomorrow ist ein internationales, kollaboratives Künstlerprojekt für die Berliner Obdachlosenzeitschrift “Die Stütze“, kuratiert von Angela Rosenberg (D) & Andrew Bagel (D). Mit Guy Bar-Amotz (GB/Israel), Niels Bonde (DK), Björn Dahlem (D), Patricia Ellis (GB/Kanada), Klega (GB), Cedar Lewisohn (GB), Martin Liebscher (D), Lisa Strömbeck (DK/S)

Für diese spezielle Künstlerausgabe haben die Berliner Kunsthistorikerin Angela Rosenberg und der Künstler Andrew Bagel die künstlerische Leitung übernommen und das gesamte Heft neu arrangiert. Acht internationale Künstler (aus Kanada, Israel, Schweden, Dänemark, Großbritannien und Deutschland) haben exklusive Beiträge zum Thema Zukunft gestaltet, und sich dabei besonders mit dem “Karaoke-Dilemma“ auseinandergesetzt. Das ”Karaoke-Dilemma“ bezeichnet die Unfähigkeit, angesichts vorgefertigter Formen neue, unabhängige Lösungen zu finden. In Bezug auf die Zukunft bedeutet das, dass man stets in geläufige Science-Fiction-Szenarien verfällt, wenn man versucht konstruktiv über die Gestaltung der Zukunft nachzudenken.

Der Titel “Verloren im Morgen - Lost in Tomorrow“ bezieht sich auf das klassische Science-Fiction-Motiv der Weltraumodyssee, als Sinnbild für die Suche nach einem Ziel bei der Reise in eine ungewisse Zukunft. Das Resultat dieser künstlerischen Auseinandersetzung ist eine sehr besondere, zweisprachige (Deutsch/Englisch) Ausgabe der “Stütze”, die versucht über die regelmäßigen Leser hinaus, auch die internationalen Leser Berlins anzusprechen, aber auch Berlin-Besucher, die zur Kunstmesse ARTFORUM in die Stadt kommen, zu erreichen.

”Die Stütze“, Ausgabe 20 erscheint am 22. September 2003, und ist wie gewohnt in Berlin und Brandenburg von Obdachlosen direkt erhältlich, zum Preis von 1,20 Euro.
“Die Stütze” erscheint vierzehntägig, wird überwiegend von professionellen Journalisten produziert, um Obdachlosen die Möglichkeit zur Selbsthilfe zu geben. "

Weitere Informationen zu den Künstlern und Bildmaterial: redaktion@die-stuetze.com

- Pressemitteilung

weitere Artikel von - Pressemitteilung

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema stuetze:

Verloren im Morgen - Lost in Tomorrow
Die Stütze”, Ausgabe 20, erscheint als einmalige Sonderausgabe, als exklusiv von internationalen Künstlern gestaltete Künstlerzeitschrift. . . . (Einspieldatum: 12.09.03)

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image


Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Helmut Newton Stiftung / Museum für Fotografie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.