Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 12.11.2019
Künstlergespräch

19.00 - 20.30 Uhr: Dr. Tilman Treusch im Rahmen von Hubertus Hamms Einzelausstellung DIMENSIONING PHOTOGRAPHY im Gespräch mit dem Künstler
Euroboden Berlin | Tempelhofer Ufer 11 | 10963 Berlin

(Einspieldatum: 19.10.2016)

Kunstwettbewerb für den Charité Universitätsmedizin Campus Mitte entschieden

bilder

Renate Wolff, Die Goldene Stunde von, Imagebild, Innenhof / Brandwand, Copyright Renate Wolff, Courtesy Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten

Der deutschlandweit ausgeschriebene, offene zweiphasige Kunstwettbewerb für das Bettenhochhaus und den Neubau OP/ITS der Charité Universitätsmedizin Campus Mitte entschieden ist entschieden: Der Entwurf „Die goldene Stunde“ der Berliner Künstlerin Renate Wolff wurde mit dem 1. Preis ausgezeichnet und zur Realisierung empfohlen.

Die Jury, unter dem Vorsitz von Prof. Tyyne Claudia Pollmann, begründet ihre Entscheidung über die Wolffs Arbeit: "... dass zwei Kunststandorte konzeptionell miteinander verbunden werden. Die Darstellungen im Innen- und Außenraum sind von großer Prägnanz und ermöglichen in unterschiedlichen kulturellen Kontexten vielschichtige Sinnbezüge."

Drei gleichrangige 2. Preise gingen an Mona Babl und Peter Sandhaus aus Berlin sowie an René Daniel Sieber aus Freiburg.

Weitere Informationen:
"Die Charité - Universitätsmedizin Berlin saniert auf dem Campus Charité Mitte das 1982 in Betrieb genommene Bettenhochhaus an der Luisenstraße in Berlin-Mitte. Zugleich wird als Ersatzbau östlich des Bettenhochhauses ein Neubau (OP/ITS) für den zentralen Operations- und intensivmedizinischen Bereich errichtet. Ziel des Kunstwettbewerbs war es, eine künstlerische Gesamtkonzeption zu finden, die sich mit zeitgenössischen Mitteln sowohl inhaltlich als auch räumlich im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft, Lehre, Forschung und Geschichte des Standortes auseinandersetzt.

Mit der Arbeit „Die goldene Stunde“ soll an der Brandwand gegenüber dem Haupteingang des Bettenhochhauses ein abstrahiertes goldenes Ziffernblatt mit ausgesparten Stunden- und Minutenstrichen realisiert werden. Komplementär dazu erscheint an der Wand im Innenhof des Neubaus das Ziffernblatt in umgekehrter Weise. Die „Goldene Stunde“ bezeichnet in der Notfallmedizin den Zeitraum, in der akutmedizinische Patienten gerettet werden können und steht hier im erweiterten Sinne auch als Metapher für den “goldenen” Moment der Heilung." (PK)

Die zum Kunstwettbewerb eingereichten Entwürfe sollen zeitnah öffentlich ausgestellt werden.

Weiter Informationen zur Künstlerin:
http://renatewolff.de/

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Renate Wolff:

Kunstwettbewerb für den Charité Universitätsmedizin Campus Mitte entschieden
Der Entwurf „Die goldene Stunde“ der Berliner Künstlerin Renate Wolff wurde mit dem 1. Preis ausgezeichnet und zur Realisierung empfohlen.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.