Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 23.08.2019
Collection Night

17-24 Uhr: gestalten 15 private Sammlungen individuelle Formate und öffnen ihre Programme und Häuser für Kunstinteressierte.
Programm, siehe Website

(Einspieldatum: 09.10.2003)

Berlin-Moskau/Moskau-Berlin 1950-2000 - Anmerkung zur Chronik (Teil 2)

Zur Ausstellung Berlin-Moskau / Moskau-Berlin 1950-2000 sind zwei umfangreiche Katalogbände erschienen, die - ungerechtfertigterweise - in den Medien bisher wenig Beachtung fanden. Während der erste Band sich unmittelbar auf die Ausstellung bezieht, ermöglicht der zweite Band, die Chronik, einen intensiven Einblick in das politische, kulturelle und historische Zeitgeschehen zwischen 1950 und 2000.

Die Chronik ist für die Ausstellungsmacher deshalb von besonderem Wert, da die Ausstellung nicht chronologisch konzipiert wurde. Statt dessen wird Moskau- und Berlinbezogene Kunst von 1950 bis 2000 dialogartig in 49 Themenräumen präsentiert. Sozusagen als Fundament entstand aus diesem Konzept eine wunderbare Chronik, die nicht nur dem Ausstellungsbesucher, sondern auch dem allgemein kulturinteressierten Leser, anregendes und aufschlussreiches Material zur Verfügung stellt.

Während der Fokus der Ausstellung auf der bildenden Kunst liegt, erweitert die Chronik diese Sparte um Politik, Architektur, Denkmal und Erinnerungskultur, Film, Medien, Theater, Musik und Literatur. Zu den jeweiligen Bereichen gibt es Essays deutscher und russischer Autoren, Schriftsteller, Künstler und Politiker von Michail Gorbatschow über Boris Groys bis Durs Grünbein, die in einem spannenden Zwiegespräch stehen bzw. das Zeitgeschehen und die Kunst von verschiedenen Seiten beleuchten. So erfährt man bspw. in einem äußerst anregenden Artikel der Kunstkritikerin und Kuratorin Ekaterina Degot, dass der Umgang mit bildender Kunst im Gegensatz zur Literatur von offizieller Seite anders gehandhabt wurde als man gemeinhin denkt. Kenntnisreich beschreibt sie die Eingriffe der Machtorgane und die Freiräume, die sich die bildenden Künstler immer wieder aufs Neue erarbeiteten.
Neben den mit dokumentarischen und künstlerischen Fotos reichbebilderten Texten durchziehen 48 reine Fotoseiten den Band, die der Fotodokumentation in der Ausstellung entsprechen.
Analog den Sparten im Essayteil folgt die eigentliche Chronologie, die minuziös und übersichtlich auflistet, was in Politik, Kunst, Theater usw. in den Jahren von 1949 bis 2000 an wichtigen Ereignissen stattfand.

Ausstellungsdaten und -informationen finden Sie: hier;

ch

weitere Artikel von ch

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema berlin-moskau:

Diskussionsveranstaltung: Mythos Beuys
Veranstaltungstipp . . .
(Einspieldatum: 25.11.03)

Vom Terror offener Systeme ...
Veranstaltungstipp . . .
(Einspieldatum: 18.11.03)

Berlin-Moskau/Moskau-Berlin 1950-2000 - Anmerkung zur Chronik (Teil 2)
Teil 2: Zu der Ausstellung sind zwei umfangreiche Katalogbände erschienen, die - ungerechtfertigterweise - in den Medien bisher wenig Beachtung fanden. (Einspieldatum: 9.10.03)

Berlin - Moskau / Moskau - Berlin 1950 - 2000
Im Martin Gropius Bau präsentierten sich schon jetzt . . .
(Einspieldatum: 31.1.03)

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Ephraim-Palais




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.