(Einspieldatum: 09.02.2017)

Ausschreibung – Atelierstipendium / Studio Grant

bilder

Miryana Todorova, Expanded Objects for Shared Living: A Travelling Satellite, 2015. Foto / Photo: Taro Ozaki.

English version below

Ausschreibung – Atelierstipendium / Studio Grant
Juli 2017 – Dezember 2017

Bewerbungsfrist: Freitag, 10. März 2017, 23:59 Uhr

Seit 2009 realisiert District ein vielseitiges Programm mit dem Ziel, langfristige Dialoge zwischen künstlerischen, kuratorischen, wissenschaftlichen und edukativen Arbeitsweisen zu schaffen. Mit Fokus auf die Verortung von künstlerischer Praxis im Stadtraum entwickelt District kollaborative und rechercheorientierte Formate für Kunst in erweiterten Wirkungsfeldern. Verschiedene Formen der Nachbarschaft, der Entgrenzung und emanzipatorische Momente des Freundschaftlichen bilden dabei Anlässe, um die Gegenwart mit den Mitteln der Kunst für unterschiedliche Perspektiven und Formen des Wissens zu öffnen. Geprägt von feministischen, queeren und dekolonialen Ansätzen erkundet District das Kuratorische als performative wie analytische Praxis und erprobt neue Formen von Gemeinschaft.

Das halbjährlich vergebene District-Atelierstipendium ist explizit der Förderung von Frauen, Genderqueers, Inter* und Trans* gewidmet, die bildkünstlerisch arbeiten. Das von einer diversen Jury vergebene Stipendium hat das Ziel, Künstler*innen strukturell zu unterstützen, künstlerische Forschung lokal zu verorten und fortdauernde Gesprächs- und Arbeitsbeziehungen zu schaffen.

Das Atelierstipendium schafft Freiraum für ergebnisoffenes Experimentieren und Forschen, es stellt keine Projektförderung dar. Es beinhaltet die kostenfreie Nutzung des als ‚Satellit’ bezeichneten 15 qm großen Ateliers im District-Gebäude auf der Malzfabrik von 1. Juli 2017 bis 31. Dezember 2017. Darüber hinaus steht das Districtteam den Stipendiat*innen bei der Realisierung ihrer Ideen zur Seite. Leider können wir keine Kosten für Anreise und Unterkunft übernehmen.

Das Atelierstipendium ist Bestandteil unseres Engagements in den Aufbau einer solidarischen künstlerischen Community. Entsprechend bietet das Atelierstipendium durch die transdisziplinären Studiogespräche und die Einbeziehung der Stipendiat*innen in das laufende Programm ein öffentliches Forum für die Reflektion, Weiterentwicklung und Vernetzung der Praxis von Künstler*innen.

Die Bewerbung sollte folgendes enthalten:
• CV (mit vollständigen Kontaktdaten, Angaben zu Ausbildung und Überblick über die bisherige künstlerische Laufbahn)
• Motivationsschreiben und Arbeitsvorhaben (kurze Darstellung der Motivation für das Atelierstipendium sowie der Ideen, an denen während des Aufenthalts gearbeitet werden soll)
• Portfolio (sollte 5 MB nicht überschreiten) und ggf. maximal zwei Video-Links

Bewerbungen sind in deutscher und englischer Sprache ausschließlich per E-Mail möglich.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis Freitag, 10. März 2017, 23:59 Uhr an:
Andrea Caroline Keppler, Kuratorin Studio Grant-Programm, studiogrant@district-berlin. com

Die Zusammensetzung der Jury wird erst nach Ablauf der Bewerbungsfrist bekannt gegeben.
Die Entscheidung der Jury wird nicht begründet.

Weitere Informationen auf der District-Website: district-berlin.com

___________________________________

Open Call – District Studio Grant
July 2017 to 31 December 2017

Application deadline: Friday, 10 March 2016, 23:59

Since 2009, District has realized a multifaceted program with the aim of creating an ongoing dialogue between artistic, curatorial, investigative, and educational practices. With a focus on contextualizing artistic practice in urban space, District develops collaborative and research-oriented formats for art in the expanded field. Exploring different kinds of neighborhood and ways of dissolving boundaries, as well as emancipatory moments of amicability, District creates occasions for opening up the present towards diverse perspectives and types of knowledge by means of art. Grounded in feminist, queer and decolonial approaches, District explores the curatorial as a performative as much as analytic practice and probes new kinds of community.

The Studio Grant - awarded for six months -is explicitly developed to support the work of women, gender queer, Inter*, and Trans* artists. Awarded by a diverse jury, the grant aims to structurally support artists, place artistic research in a local context, and to create ongoing discursive and working relationships.

The Studio Grant program creates free space for experiments and research, regardless of their outcome, yet it does not offer project funding. The grant comprises the free use of District’s 15 sqm “satellite” studio on the Malzfabrik area from 1 July 2017 to 31 December 2017. Furthermore the grant artist will be actively supported by the District team in the research for and realization of their ideas. Unfortunately we cannot cover any expenses for travel or accommodation.

The Studio Grant is an important element of District’s long-term engagement in building a solidary artistic community. Therefore, the program offers an open forum for the reflection, advancement, and interconnection of artistic practices through transdisciplinary studio talks and the involvement of the grant artists in the ongoing program.

Application information:
• CV (including complete contact details, educational background and a summary of your artistic career up to today)
• Letter of motivation and working proposal (Please submit a letter of motivation stating why you wish to take part in the residency program. Please also introduce what kind of ideas you want to work on for the duration of the studio grant.)
• Portfolio (maximum 5MB) and if necessary maximum 2 video links

Applications may be submitted in German or English.

Please note that we only accept applications by email. Please email your application until 10 March 2017, 23:59 pm to
Andrea Caroline Keppler, Curator Studio Grant Program, studiogrant@district-berlin.com.

The composition of the jury will be announced after the application deadline. The jury´s decision will be unfounded.

More information on the District website: district-berlin.com

chk

weitere Artikel von chk




Kataloge/Medien zum Thema: Ausschreibung

top

Titel zum Thema Ausschreibung:

Ein Logo für den Frieden
Ausschreibung: Die Schirn Kunsthalle Frankfurt schreibt ein neues PEACE-Logo aus.

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Ausschreibung: Bis zum 12. April 2017 können sich junge Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt für das Residenzstipendium "BS PROJECTS" bewerben.

Neue Ansichten! Kunst – Kultur – Wissenschaft – Nachhaltigkeitspolitik im Dialog
Ausschreibung: Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt schreiben Artist in Residence-Stipendium auf der Insel Vilm für 2017 aus. (Bewerbungsschluss ist am 17.03.2017)

Ausschreibung – Atelierstipendium / Studio Grant
Folgende Ausschreibung von District erreichte uns, die wir hiermit gerne weitergeben ...

Ausschreibung: Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge
Wir leiten folgende Ausschreibung an interessierte professionelle Künstler*innen/-gruppen mit Wohn- bzw. Arbeitssitz in Berlin weiter.

Max-Planck-Institute starten „Artist-in-Residence“ Programm
OPEN CALL: Die Max-Planck-Institute für Molekulare Pflanzenphysiologie und Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam haben das “Artist-in-Residence“-Programm „Knowlegde Link through Art and Science“, kurz KLAS, ausgeschrieben.

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und Projektförderung für Friedrichshain-Kreuzberg
Ausschreibung: Bis zum 16.12.2016 können Bewerbungen um Fördergelder aus dem Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und der Projektförderung aus bezirklichen Zuwendungen sowie Mitteln des Bezirkskulturfonds für das Jahr 2017 eingereicht werden.

Perspektive - deutsch-französischer Fonds für zeitgenössische Kunst und Architektur
Am am 1. Oktober 2016 startet die Projektausschreibung 2017 zu dem Deutsch-Französischen Fonds für zeitgenössische Kunst und Architektur.

Agora Collective Residency Programme CAPP 2016
Ausschreibung für KünstlerInnen, KuratorenInnen, Künstlerkollektive und - initiativen.

Atelierstipendium: Max – Artists in Residence
Ausschreibung: Künstler und Künstlerinnen können für ein Jahr ihr Atelier in Grundschulen errichten und arbeiten dort an eigenen künstlerischen Projekten.

i, Slam Kunstpreis
Ausschreibung: Ein Wettbewerb für sozial- und gesellschaftskritische Kunst ...

Ausschreibung: Online-Bewerbung für das Arbeitsstipendium Bildende Kunst 2016
Am 27. Januar 2016 um 18.00 Uhr endet die Bewerbungsfrist für das Arbeitsstipendium Bildende Kunst 2016, das der Berliner Senat auch in diesem Jahr wieder vergibt.

Neue Atelierangebote des bbk berlin
Zwanzig neue Angebote geförderter Ateliers für professionelle Bildende Künstler/innen ausgeschrieben.

Berliner Kulturverwaltung verfügt über zusätzliche Mittel zur Förderung der Kulturszene
Frohe Botschaft: Die Berliner Kulturverwaltung verfügt über zusätzliche Mittel aus der Übernachtungssteuer / City Tax zur Förderung der Freien Kulturszene. So können 7 weitere Preise für Projekträume vergeben werden sowie ...

Arbeitsstipendien neu ausgeschrieben in Ahrenshoop
Ausschreibung: Das über 120 Jahre alte internationale Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop hat für die Jahre 2016/17 bis zu 80 Stipendien ausgeschrieben.

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 28.03.2017
BEUYS
20:30 Uhr: Gespräch mit Ausschnitten aus dem Film BEUYS, mit Matthias Weiß, Prof. Kunstgeschichte FU, Andres Veiel, Regisseur/Drehbuchautor, Anna-Catharina Gebbers, Kuratorin Hamburger Bahnhof.
C/O Berlin . Amerika Haus | Hardenbergstr 22-24 . 10623 Berlin

Anzeige
Burg Halle

Anzeige
berlin

Anzeige
Atelier

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
Atelier



Anzeige


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung klein
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Kleistpark | Projektraum