Berlin Daily 14.11.2018
Künstlergespräch und Buchvorstellung

Mittwoch | 14.11.2018 | 19 Uhr: Die West-Berliner Jahre. Fotografien von André Kirchner 1981 bis 1990 im HAUS am KLEISTPARK
HAUS am KLEISTPARK, Grunewaldstr. 6 – 7, 10823 Berlin

(Einspieldatum: 24.03.2017)

Ein Logo für den Frieden

bilder

Katja Novitskova, Pattern of Activation (planetary bonds), 2015, Detail, mixed media, dimensions variable, Art Museum of Estonia, Courtesy the artist and Kraupa-Tuskany Zeidler, Berlin, Photo © Katja Novitskova

Die Schirn Kunsthalle Frankfurt schreibt anlässlich ihrer Themenausstellung „PEACE“ (30. Juni - 24. September 2017) ein neues PEACE-Logo aus.

In der Ausschreibung heißt es:
... Die Darstellung von Frieden erschöpft sich oft in bekannter Symbolik: Tauben, Regenbogenfarben und mit Blumen geschmückte Gewehre. Die Schirn geht in der von Kurator Matthias Ulrich konzipierten diskursiven Gruppenausstellung PEACE einen anderen Weg und stellt vielmehr die Frage: Wie geht Frieden eigentlich? Ausgehend von der Tatsache, dass Frieden in Interaktion und Kommunikation zwischen Menschen und allen im Ökosystem existierenden Akteuren deutlich wird, richtet die Schau den Blick auf Aspekte, die das (Zusammen-)Leben des Menschen seit jeher sichern und ermöglichen, etwa Wasser, Tiere, Pflanzen, Sprache oder Geschenkökonomie.

Die Ausstellung in der Schirn bietet mit Arbeiten der internationalen Künstlerinnen und Künstler Pia Camil, Jan de Cock, Minerva Cuevas, Ed Fornieles, Michel Houellebecq, Surasi Kusolwong, Isabel Lewis, Lee Mingwei, Katja Novitskova, Heather Phillipson, Agnieszka Polska, Timur Si-Qin und Ulay, eine zeitgenössische Perspektive auf das Thema. Dabei werden auch die aktuelle Umgestaltung des humanistischen Weltbildes und ihre Einflüsse auf Mensch-Natur-Zusammenhänge eine wesentliche Rolle spielen. Zur „PEACE“-Ausstellung wird es zahlreiche Live-Events geben, wie etwa Poetry-Performances, Konzerte, Vorträge oder Kochsessions, an denen die Besucherinnen und Besucher teilnehmen können. Das Programm wird zusammen mit den beteiligten Künstlern entwickelt.

DIE AUSSCHREIBUNG Die Schirn schreibt ein PEACE-Logo aus. Es kann eine Wort- oder Bildmarke sein oder aber aus beiden bestehen (Wort-Bildmarke). ANFORDERUNGEN Die Einreichung und Datenabgabe erfolgt in den Formaten (JPG, TIFF, PNG) via Upload auf der Website schirn.de/peace. Eine kurze beschreibende Herleitung des Logos ist Teil der Ausschreibungsanforderung.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN Der/die Teilnehmer/in versichert, dass der Entwurf von ihm/ihr vollständig selbst erstellt wurde und frei von jeglichen Rechten Dritter ist. Der/die Gewinner/in wird der Schirn ein exklusives, örtlich und zeitlich unbeschränktes Nutzungsrecht einräumen, das Gewinnerlogo umfassend in allen digitalen und analogen Medien zu nutzen. Es handelt sich um ein Preisausschreiben im Sinne des § 661 BGB. Es besteht kein Anspruch auf Ersatz erfolgreicher oder vergeblicher Aufwendungen.

DEADLINE UND AUSWAHL Der Einsendeschluss ist der 8. Mai 2017 (via Upload auf schirn.de/peace). Eine unabhängige Jury wählt unter allen eingereichten Entwürfen das Gewinnerlogo aus. Die Entscheidung erfolgt im Mai und wird auf der Website der Ausstellung bekannt gegeben.

GEWINN Das Gewinnerlogo wird mit einem Preisgeld von 1.000 € prämiert, auf den Werbemitteln der Ausstellung abgebildet und in die umfassende Kommunikation zur Ausstellung aufgenommen. Die fünf besten Logos werden im SCHIRN MAGAZIN (schirn-magazin.de) präsentiert und redaktionell gefeatured. Die zehn besten Logos werden auf der Website der Ausstellung vorgestellt. Online-User haben die Möglichkeit, für ihr persönliches Lieblingslogo zu voten. Das Logo mit den meisten Stimmen erhält einen Publikumspreis.

WEBSITE DER AUSSTELLUNG Weitere Informationen zur Ausschreibung und zur PEACEAusstellung unter schirn.de/peace. „PEACE“ wird am 30. Juni 2017 ab 19 Uhr mit dem großen Sommerfest der Schirn eröffnet.

ORT SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT, Römerberg, 60311 Frankfurt

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Ausschreibung:

Film- und Videoförderung für Filmemacherinnen
Ausschreibung: Stipendien und Projektmittel für Filmvorhaben im Rahmen des Berliner Künstlerinnenprogramms für 2019 ausgeschrieben.

Präsentationsförderung zeitgenössischer bildender Kunst in Berlin im Jahr 2019
Die Deadline für die Bewerbung zur Präsentationsförderung ist 24. Oktober 2018, 18.00 Uhr. Nicht mehr viel Zeit ...

European Media Art Platform / European Media Artists in Residence Exchange 2019
Ausschreibung

Bewerbung für Ausstellung in der Galerie im Saalbau, Neukölln
Der Fachbereich Kultur des Bezirksamts Neukölln vergibt drei der insgesamt sechs Ausstellungen, die in der Galerie im Saalbau stattfinden, an Neuköllner Künstler*innen. Bewerbung noch bis 30.8. möglich.

Weltoffenes Berlin
Ausschreibung: Förderungen im Programm „Weltoffenes Berlin“ für 2019 ausgeschrieben. Bewerbungsschluss: 6.9.2018

Research Fellowship (m/w)
Open Call – Kunst-Werke Berlin e. V. / KW Institute for Contemporary Art und Volkswagen Konzern schreiben VW Research Fellowship (m/w) aus.

In The Neighbourhood
Offene Ausschreibung für die künstlerische Präsentation von Projektinitiativen und Projekträumen ohne Raum ... (Bewerbungsschluss 30.05.2018)

Deutscher Museumsbund-Teilstipendium für Bildwissenschaft, MA
Ausschreibung: Auch für Berliner Studierende interessant

Braunschweig PROJECTS
Ausschreibung: Ab sofort können Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt für "Braunschweig PROJECTS", die Künstlerförderung des Landes Niedersachsen an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, bewerben.

weißensee kunsthochschule berlin: *foundationClass 2018 - Bewerbungen jetzt möglich
Das Programm *foundationClass der weißensee kunsthochschule berlin will langfristige Perspektiven für kunstinteressierte geflüchtete Menschen schaffen ...

European Media Art Platform / European Media Artists in Residence Exchange 2018
Open Call noch bis 20. Januar 2018 zweimonatige Stipendien für Medienkünstler_innen aus den Bereichen Digitale Medien, Internet und Computerkunst, Film / Video und Sound sowie medial-basierte Performances.

OPEN CALL: Decolonizing 68
Folgende Ausschreibung erreichte die Redaktion von District Berlin: Atelierstipendium / Studio Grant. Bewerbungsschluss: Mittwoch, 13. Dezember 2017

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und Projektförderung
Ausschreibung: Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und die Projektförderung 2018 für den Bezirk Berlin Friedrichshain-Kreuzberg sind ausgeschrieben.

Projektzuschüsse
Präsentationsförderung für Projekte und Kataloge im Bereich Bildende Kunst von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa ausgeschrieben.

Open Call für Residenz an der Kulturakademie Tarabya
Ab sofort können sich Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Disziplinen bewerben für einen vier- bis achtmonatigen Aufenthalt an der Kulturakademie Tarabya in Istanbul.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schering Stiftung




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.