(Einspieldatum: 13.07.2017)

KW Production Series

Werkabbildung

Jamie Crewe, Arcady grey trimmed, Skizze, 2017, Courtesy KW Institute for Contemporary Art

Die KW Institute for Contemporary Art starten unter dem Titel ‘KW Production Series’ ein neues Projekt, das sich dem künstlerischen Bewegtbild widmet und zwei Neuproduktionen pro Jahr vorstellt. Die Serie entsteht in Zusammenarbeit mit der Julia Stoschek Collection und OUTSET Germany_Switzerland.

KW Institute for Contemporary Art über das Konzept:
"Das Projekt nimmt seinen Ursprung im Gründungsprinzip der KW als einem Ort der Produktion und der Reflexion und des kritischen Austausches und Dialogs. Ausgehend von der historisch und institutionell geprägten Identität der KW werden neue Projekte ins Visier genommen, wobei die Serie für mehr als nur Auftragsarbeiten steht. Vielmehr möchten die KW damit ein Gespräch initiieren, das einen stabilen Rahmen für die KünstlerInnen und die Institution bietet, hochrangige Arbeiten für das Publikum zu produzieren. Die ‘KW Production Series’ setzen sich zum Ziel, ausgewählte KünstlerInnen zu unterstützen, deren Arbeit und Karriere sich vor einem wegweisenden Durchbruch befinden und die nicht nur von der finanziellen Unterstützung und dem institutionellen Renommee profitieren, sondern dieses Format auch nutzen, um den Tiefe- und Schärfegrad ihrer künstlerischen Arbeit maßgeblich und nachhaltig zu modifizieren."

Den Anfang machen Jamie Crewe (jamiecrewe.co.uk//) und Beatrice Gibson (dliub.org/)

Über ihre Projekte ist Folgendes zu erfahren:
"Jamie Crewes neue Arbeit besteht aus zwei parallel laufenden Videos, die sich der Allegorie und Animation bedienen, um über „Fortschritt“ nachzudenken und um die Entwicklung mythischer Erzählungen, (inter-) personelle Veränderungen und kollektive politische Zeit zu untersuchen. In Bezug auf die antike griechische Legende von Eurydike und Agostino Agazzaris Oper Eumelio aus dem 15. Jahrhundert wird Crewe im Laufe des kommenden Jahres täglich Bewegtbilder produzieren und sie mittels Filmaufnahmen von FreundInnen in Form von Reflexionen, Gesprächen und Kommentaren durchbrechen.

Anhand der Zusammenarbeit mit zwei der bedeutendsten lebenden LyrikerInnen US-Amerikas – CA Conrad und Eileen Myles – geht Beatrice Gibsons neuer Film Ideen zu Gender, Poesie und Gehorsamkeitsverweigerung nach. Dabei dient ihr das unerfüllte Skript Film: Deux Soeurs qui sont pas Soeurs (1929) der US-amerikanischen Schriftstellerin Gertrude Stein als zusätzliche Inspirationsquelle. Gibson erkundet in ihrer Arbeit Lyrik als Mittel zur Abrechnung mit der Gegenwart und verwendet dabei Steins Skript als glücksbringendes Handbuch für einen Augenblick sozialer und politischer Unruhe."

KW Institute for Contemporary Art
Auguststraße 69
10117 Berlin
kw-berlin.de

chk

weitere Artikel von chk




Kataloge/Medien zum Thema: KW Production Series

top

Titel zum Thema KW Production Series:

KW Production Series
Die KW Institute for Contemporary Art starten unter dem Titel ‘KW Production Series’ ein neues Projekt, das sich dem künstlerischen Bewegtbild widmet.

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 28.07.2017
"Walk with the Artist" Book Launch
19 Uhr: Project by Rebecca Agnes, Zara Audiello, Roberta Coletto and Stefania Migliorati.
Galerie Wedding | Raum für zeitgenössische Kunst | Müllerstraße 146 – 147 | 13353 Berlin

Anzeige
Atelier

Anzeige
berlin

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
rundgang

Anzeige



Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
me Collectors Room Berlin