(Einspieldatum: 30.08.2017)

Zurück in Berlin: Der OLYMPUS PERSPECTIVE PLAYGROUND im Kraftwerk

Werkabbildung

Liz-West, Our Colour Reflection, Broadgate 2, © Hannah Devereux

Der eine oder andere mag sich noch an die langen Schlangen vor den Berliner Opernwerkstätten erinnern, als Olympus 2013 seinen ersten PHOTOGRAPHY PLAYGROUND veranstaltete. Seitdem ist der Spielplatz für Foto- und Kunstfans durch Europa getourt und hat über 350.000 Menschen begeistert. Sie alle entdeckten, ausgerüstet mit einer OM-D oder Olympus PEN Kamera, fotografisch neue Welten. Nun kommt dieser einzigartige Event wieder nach Berlin. Mit neuem Namen, einem neuen Ausstellungskonzept und in einer neuen Location: dem Kraftwerk in der Köpenicker Straße 70 in Berlin-Mitte.

Vom 1. bis zum 24. September 2017 lädt der OLYMPUS PERSPECTIVE PLAYGROUND dazu ein, die interaktiven Arbeiten verschiedener international bekannter Künstler und Kollektive wie Poetic Kinetics, Liz West, Thilo Frank, Adam Scales + Ari + Pierre Berthelomeau, Quintessenz, Gabriel Pulecio sowie flora&faunavisions und aufstrebender junger Talente wie Xaver Hirsch fotografisch zu erkunden. Die Ausstellung ist täglich von 11:00 bis 21:00 Uhr, donnerstags, freitags und samstags sogar bis 23:00 Uhr, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Wer Wartezeiten vermeiden will, registriert sich vorab auf: perspectiveplayground.de/tickets. Dann geht es über die Fast Lane in den Playground mit kostenlos zur Verfügung gestellter Systemkamera und SD Card. Die Speicherkarte mit den Aufnahmen kann als Erinnerung mit nach Hause genommen werden.

Teil des PERSPECTIVE PLAYGROUND in Berlin ist auch eine Fotoausstellung: Andreas H. Bitesnich wird sein neustes Projekt Deeper Shades #05 BERLIN präsentieren.

Für noch mehr Inspiration sorgen verschiedene Side-Events in den Abendstunden. Weitere Informationen demnächst unter: perspectiveplayground.de

Werkabbildung
Gabriel Pulecio, Infinity Cube, © Gabriel Pulecio

OLYMPUS PERSPECTIVE PLAYGROUND
Olympus hat es sich zum Ziel gesetzt, Fotografie erlebbar zu machen. Ein wesentliches Element hierfür ist der PLAYGROUND, der erstmals 2013 in Berlin seine Pforten öffnete. Es folgten 15 weitere Spielplätze und ein Fotokunstpfad in Zingst. In den vergangenen vier Jahren entstanden Millionen von Aufnahmen: immer wieder neue, immer wieder andere. Jede der in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Spanien und Dänemark organisierten Ausstellungen wurde individuell konzipiert. Sie alle verbindet die einzigartige Möglichkeit, Kunst im Raum fotografisch zu erkunden. Das Konzept wurde auf die gesamte Breite der optischen Produkte von Olympus ausgeweitet und trägt heute den Namen PERSPECTIVE PLAYGROUND.

Werkabbildung
Poetic Kinetics, Liquid Shard, © Desiree Barlow

Eine einzigartige Entdeckungsreise zum Fotografieren
Poetic Kinetics, Patrick Shearn hat mit seinen experimentellen Kunstinstallationen bereits Millionen Menschen verzaubert, ob auf Festivals, bei Ausstellungen oder im öffentlichen Raum. Neo Prayer Flag ist eine ca. 750 qm große, schimmernde, vom Wind getragene Form, die den Betrachter auf eine Wanderung einlädt. Liz West präsentiert Our Colour Reflection mit mehr als 765 Spiegeln aus farbigem Acryl. Sie spiegeln und enthüllen Teile der Architektur, die ansonsten unsichtbar wären und projizieren Farbe in den neu entstandenen Raum. Vertical Skip ist eine Lichtskulptur von Thilo Frank. Sie besteht aus einem Lichtkabel, das sich um seine eigene Achse dreht und so eine dreidimensionale Form kreiert, die sich durch die Interaktion der Besucher ständig verändert. Reframe V2 von Adam Scales + Ari + Pierre Berthelomeau ist ein Würfel, der seine komplexe Geometrie erst offenbart, wenn der Betrachter sich um das Objekt bewegt. Das Künstlerduo Quintessenz kennen viele vom Berlin Art Bang Projekt „The Haus“. Auf dem PERSPECTIVE PLAYGROUND zeigen sie Colormaze, ein Labyrinth, das zu einer Reise durch Farbwelten einlädt. Infinity (Tiles of Virtual Space) 2016 von Gabriel Pulecio ist eine interaktive, immersive Installation, die aus einem Raum unter Einsatz von Licht und Ton eine gewaltige Unendlichkeit macht. Die interaktive audiovisuelle Installation Das Leben ist ein Wirbel und kein Strich. von Xaver Hirsch ist ein lebender Organismus aus Licht und Sound, welcher von den Faktoren Zeit und Zufall beeinflusst wird. Die künstlerische Leitung für den PERSPECTIVE PLAYGROUND hat Leigh Sachwitz. Mit flora&faunavisions ist sie bereits seit 2013 dabei. Immer wieder auch mit eigenen Installationen. Für das Kraftwerk haben sie Without You kreiert, ein organisches Fenster, das je nach Besucherstrom, Beteiligungsgrad und Kooperation erstrahlt.

Andreas H. Bitesnich: Deeper Shades #05 BERLIN
Deeper Shades #05 BERLIN ist der 5. Band der „Deeper Shades“-Serie von Andreas H. Bitesnich. Der in Wien geborene Fotograf findet in den tiefen Schatten Berlins die Essenz des urbanen Lebens. Von Subkultur über Architektur und Porträts bis hin zu Straßen-Szenen zerlegt er die Großstadt kaleidoskopartig in ihre kleinsten Einheiten und setzt daraus wie in einem Puzzle ein neues, komprimiertes Bild zusammen. Dies zeigt die Essenz der Stadt und enthüllt zudem die gemeinsame DNA aller Metropolen. Deeper Shades #05 BERLIN ist bei Room5Books erschienen. Die Aufnahmen aus dem Buch sind Teil des OLYMPUS PERSPECTIVE PLAYGROUNDs.

Side-Events im PERSPECTIVE PLAYGROUND
Wer Lust auf mehr Kunst hat oder Musik oder vielleicht schon immer mal bei einer OPEN SHOW dabei sein wollte, ist herzlich zu einem der Side-Events, die von Donnerstag bis Sonntag stattfinden, eingeladen:
01.09. Public Opening Night mit DJ San Gabriel & Melanie Charles
02.09. 10 years of iHearBerlin
07.09. PowerPoint Karaoke
08.09. OPEN SHOW: Offene Bühne für Fotografen und Filmer
09.09. Kraftwerk Slam by EDELLAUCHS
14.09. ADC Talk: Fotografie: 360° und immersive Experience
15.09. Digital Live Painting by Cosimo Miorelli
16.09. Drum Connection – Lounge Percussion Performace
21.09. National Geographic ehrt die Fotografen des Jahres 2017, im Anschluss Multimedia-Vortrag der NG-Fotografin Ulla Lohmann
22.09. BFF about professional Photography
23.09. Techno Duo ATMOS
Mehr dazu in Kürze unter: perspectiveplayground.de

#perspectiveplayground

Werkabbildung
Adam Scales + Ari + Pierre Berthelomeau, Reframe 1, © Paul Kozlowski

OLYMPUS PERSPECTIVE PLAYGROUND Berlin 2017:

> Interaktive Ausstellung mit Poetic Kinetics, Liz West, Thilo Frank, Adam Scales + Ari + Pierre Berthelomeau, Quintessenz, Gabriel Pulecio, flora&faunavisions und Xaver Hirsch und anderen
> Künstlerische Leitung: Leigh Sachwitz
> Fotoausstellung Deeper Shades #05 BERLIN von Andreas H. Bitesnich
> 01. – 24. September 2017
> Kraftwerk, Köpenicker Straße 70, 10179 Berlin
> Öffnungszeiten:
So – Mi, 11 – 21 Uhr
Do – Sa, 11 – 23 Uhr
> Olympus Systemkameras wie die OM-D und Olympus PEN sowie M.ZUIKO DIGITAL Objektive können vor Ort kostenlos ausgeliehen werden.
> Eintritt frei. Fast Lane, Leihequipment und SD-Karte für vorab registrierte Besucher: perspectiveplayground.de/tickets
> Weitere Infos: perspectiveplayground.de, #perspectiveplayground

united communications GmbH
Rotherstr. 19 | 10245 Berlin | Germany
t: +49 30 78907616 | e: katja.driessen@united.de
united.de | facebook

Werkabbildung

Sponsored Content



Kataloge/Medien zum Thema: OLYMPUS PERSPECTIVE PLAYGROUND

top

Titel zum Thema OLYMPUS PERSPECTIVE PLAYGROUND:

Zurück in Berlin: Der OLYMPUS PERSPECTIVE PLAYGROUND im Kraftwerk
Der eine oder andere mag sich noch an die langen Schlangen vor den Berliner Opernwerkstätten erinnern, als Olympus 2013 seinen ersten PHOTOGRAPHY PLAYGROUND veranstaltete. Seitdem ist der Spielplatz für Foto- und Kunstfans durch Europa getourt und hat über 350.000 Menschen begeistert. Sponsored Link

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 21.09.2017
Künstlergespräch
18.30 Uhr: mit Michael Sailstorfer. IGA-Kunst im ZKR #3:
ZKR - Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum / Schloss Biesdorf | Alt-Biesdorf 55 | 12683 Berlin

Anzeige
berlin

Anzeige
Atelier

Anzeige
Ausstellung


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung klein
GALERIE SCHADOW




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Michaela Helfrich Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kienzle Art Foundation




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
me Collectors Room Berlin