(Einspieldatum: 10.10.2017)

Ina Schoenenburg erhält Otto-Steinert-Preis 2017 der DGPh

Werkabbildung

Ina Schoenenburg, Ohne Titel; Januar 2012, Nerdin; Ostvorpommern; Deutschland, © Ina Schoenenburg

Mit dem diesjährigen Otto-Steinert-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) wird Ina Schoenenburg (* 1979 in Berlin) für ihr fotografisches Langzeitprojekt „Blickwechsel“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5.000 € dotiert. Ina Schoenenburg, die 2012 ihr Fotografiestudium an der Ostkreuzschule für Fotografie als Schülerin von Sibylle Fendt abschloss und die seit 2016 Mitglied der OSTKREUZ Agentur ist, setzte sich unter 165 Bewerbern durch.

In der Jurybegründung heißt es: "... Ina Schoenenburg photographiert ihre Familie bereits seit sechs Jahren und tut dies mit großer emotionaler Nähe und observierender Distanz zugleich. Mit einer ungewöhnlichen Bandbreite von dokumentarischer Beobachtung bis hin zu einer manchmal fast theatralen Inszenierung lässt uns die Photographin teilhaben an ihrem sowie dem Leben und den Emotionen ihrer Eltern und ihrer Tochter. Ein außergewöhnlich vielschichtiges Projekt mit einer ganz eigenen Bildsprache, die es schafft, intime Privatheit zu zeigen und zugleich ganz auf Voyeurismus zu verzichten. Der Otto-Steinert-Preis soll Ina Schoenenburg ermöglichen, an diesem Langzeitprojekt weiterzuarbeiten."

inaschoenenburg.de/
dgph.de/preise/steinert

chk

weitere Artikel von chk




Kataloge/Medien zum Thema: Otto-Steinert-Preis

top

Titel zum Thema Otto-Steinert-Preis:

Ina Schoenenburg erhält Otto-Steinert-Preis 2017 der DGPh
Mit dem diesjährigen Otto-Steinert-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) wird Ina Schoenenburg (* 1979 in Berlin) für ihr fotografisches Langzeitprojekt „Blickwechsel“ ausgezeichnet.

Otto-Steinert-Preis 2011 online ausgeschrieben
Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) schreibt den mit einem 5.000 EUR dotierten Stipendium verbundenen Otto-Steinert-Preis 2011 zum ersten Mal online aus.
Bewerbungsfrist bis: 31. August 2011

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 21.10.2017
Performance
21 Uhr: Kasia Justka im Rahmen der "Polenbegeisterungswelle"
Club der Polnischen Versager | Ackerstraße 168 | 10115 Berlin

Anzeige
berlin

Anzeige
Atelier


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
PALASTgalerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kienzle Art Foundation




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Dorothée Nilsson Gallery




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung