Anzeige
kunstsammlung

(Einspieldatum: 14.12.2017)

Erster Kunst-am-Bau Wettbewerb für das Humboldt Forum im Berliner Schloss entschieden

bilder

Arbeit Nr. 1389 (ohne Titel) von Tim Trantenroth, Courtesy Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss

1. Preis für das Treppenhaus über dem Hofportal 5 an Tim Trantenroth
1. Preis für das Treppenhaus über dem Hofportal 1 an An Seebach und Christiane Stegat für ihre Arbeit GLOBAL BAROCC - CCORAB LABOLG
2. Preis an Dico Kruijsse und Carolin Lange für die Arbeit LICHTPAUSE
Sonderpreis an Erik Göngrich für BERLIN 1:1 in DOUALA

Insgesamt sind es vier Kunst-Wettbewerbe. Im ersten standen die Treppenhäuser über den Hofportalen 1 und 5 im Schlüterhof im Zentrum.

Dazu heißt es in der Pressemitteilung:
"Dieser Kunst-am-Bau-Wettbewerb wird neben weiteren drei Kunst-Wettbewerben für das Humboldt Forum im Berliner Schloss als Teil der Baumaßnahme vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung betreut. Es handelt sich bei diesem ersten Kunst-Wettbewerb um einen offenen, zweiphasigen, anonymen Wettbewerb in deutscher und englischer Sprache. Für die Realisierung der preisgekrönten Arbeiten steht je Treppenhaus ein Betrag von 150.000 € zur Verfügung. Die Künstlerinnen und Künstler waren aufgefordert, sich in ihren Beiträgen mit der Geschichte des Ortes, seiner zukünftigen Nutzung als Ausstellungshaus und Veranstaltungszentrum, als Ort der Bildung und der Wissenschaften im Kontext der Humboldt‘schen Ideen oder mit der äußeren Erscheinung des Bauwerks auseinanderzusetzen."

Im Frühjahr findet dann eine Ausstellung mit den Wettbewerbsergebnissen statt.

Werkabbildung
Arbeit Nr. 1392 GLOBAL BAROCC - CCORAB LABOLG von An Seebach und Christiane Stegat, Courtesy Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss


Werkabbildung
Arbeit Nr. 1398 BERLIN 1:1 in DOUALA von Erik Göngrich / Arbeit Nr. 1394 LICHTPAUSE von Dico Kruijsse und Carolin Lange, Courtesy Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen



Kataloge/Medien zum Thema: Humboldt Forum

top

Titel zum Thema Humboldt Forum:

Hartmut Dorgerloh soll neuer Generalintendant am Humboldt Forum werden
Personalien: Kulturstaatsministerin Monika Grütters gab gestern bekannt, dass sie auf Empfehlung der Gründungsintendanten Herrn Prof. Hartmut Dorgerloh für die Berufung zum Generalintendanten des Humboldt Forums vorschlagen wird.

Erster Kunst-am-Bau Wettbewerb für das Humboldt Forum im Berliner Schloss entschieden
Informationen: Die Preisträger ...

„Schon Beutekunst betrachtet?“ – Aktuelle Provenienzdebatten und das Humboldt Forum
Besprechung: Slogans wie „Schon Beutekunst betrachtet?“ oder „Räumt die kolonialen Schatzkammern!“ prangen auf den Plakaten der Demonstrant*innen vor dem Gebäude des Ethnologischen Museums Berlin.

Bund präsentiert Personalvorschlag für die neue Führung des Schlosses/ Humboldt Forum
Personalien: Der Bauingenieur Hans-Dietrich Hegner tritt die Nachfolge von Manfred Rettig als Vorstand für den Baubereich an, der bisherige kaufmännische Vorstand Johannes Wien soll neuer Vorstandssprecher der Stiftung werden und als Geschäftsführerin ...

Neil MacGregor wird Leiter der Gründungsintendanz für das Humboldt-Forum
Personalien: Es ist entschieden: der britische Kunsthistoriker und Museumsexperte Neil MacGregor wird Leiter der Gründungsintendanz des Humboldt-Forums

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 22.04.2018
Öffentliche szenische Führung
12 Uhr: Red nicht umn sinn rum mit Studierenden (Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch). Regie: Kerstin Hensel, Kommentare: Angela Lammert/Markus Müller im Rahmen von „Underground und Improvisation“
Akademie der Künste | Hanseatenweg 10 | 10557 Berlin

Anzeige
berlin

Anzeige
Atelier

Anzeige
rundgang

Anzeige
karma


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Beuth Hochschule für Technik Berlin /
FB IV Studiengang Architektur




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Schering Stiftung