Anzeige
kunstsammlung

(Einspieldatum: 02.04.2018)

KUR-Journal 1/2018: Editorial von Ulf Bischof

kur



Editorial des Kur-Journal

Liebe Leser,

es war ein Paukenschlag als der französische Präsident Emmanuel Macron in seiner Rede an der Universität von Ouagadougou in Burkina Faso am 28.11.2017 verkündete: „Ich möchte, dass innerhalb der nächsten fünf Jahre die Voraussetzungen für zeitweilige oder endgültige Restitutionen des afrikanischen Erbes an Afrika geschaffen werden“ und der Elysée-Palast bekräftigend anfügte: „Das afrikanische Erbe darf kein Gefangener europäischer Museen sein“. Hierzulande schwelt der Streit um den Umgang mit dem kolonialen Erbe und fokussiert sich vor allem auf das Berliner Humboldt-Forum, dessen Eröffnung für nächstes Jahr geplant ist. Die verhaltenen Reaktionen der deutschen Politik auf den Vorstoß Macrons deuten eher darauf hin, dass man sich um die zugegeben schwer abschätzbaren Konsequenzen des französischen Vorstoßes sorgt. Wo fängt das an, und wo hört das auf? Dass die hiesigen Museen angesichts dessen auch nicht vorpreschen möchten, ist zumindest nachvollziehbar. Es gehe den Herkunftsländern, so der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in einem TAGESSPIEGEL-Interview am 12.02.2018, „nicht primär um Rückgabe, sondern um Aufklärung“ – was sich erst erweisen wird. Die von ihm angeregte internationale Konferenz, wenn sie nicht lediglich Fallbeispiele aneinanderreiht und dem öffentlichen Druck begegnen soll, ist zur Meinungsbildung sicher sinnvoll. In einer derart grundsätzlichen Debatte kann es aber nicht den Museen überlassen bleiben oder zugeschoben werden, individuelle Lösungen zu erarbeiten. Es ist Aufgabe der Politik, sich dazu konkret zu positionieren, und jedenfalls in Frankreich Chefsache. Eines wird doch deutlich, die öffentliche Wahrnehmung des kolonialen Erbes ändert sich und formale Erwägungen taugen ein ums andere Mal nicht, um der historischen Verantwortung gerecht zu werden.

Eine informative Lektüre wünscht
herzlichst Ihr
Dr. Ulf Bischof

kur-journal.de

Sponsored Content


Newsletter bestellen



Kataloge/Medien zum Thema: Kur-Journal

top

Titel zum Thema Kur-Journal:

KUR-Journal 1/2018: Editorial von Ulf Bischof
Die Zeitschrift KUR - Kunst und Recht beschäftigt sich mit den Berührungspunkten von Kunst und Recht, Fragen des Kunstrechts, Urheberrechts und kulturpolitischen Themen. (Sponsored Content)

Die aktuelle Ausgabe 1/2018 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Zur Kataloghaftung des Auktionshauses
- Aktuelle Entwicklung des Schweizer Urheberrechts (Sandra Sykora)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 5/6 | 2017 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Zu- und Abschreibungen von Kunstwerken (Haimo Schack)
- Ein Katalog als Erinnerungsort (Henning Kahmann)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 3/4 | 2017 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Rechtsfragen zum Kunstdarlehen (Daniel Rassouli)
- Zur „Verjährung“ urheberrechtlichen Schutzes
(Martin Dreyfus)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 2 | 2017 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Der Mensch im Zentrum der Schöpfung – Können Menschen Kunstwerke sein?(Martina Merker )
- Antikenhandel ./. Kulturgüterschutz - Fortsetzung von KUR 2014, 147 ff.
(Michael Müller-Karpe
Sponsored Content

KUR-Journal 2/2017: Editorial von Ulf Bischof
Die Zeitschrift KUR - Kunst und Recht beschäftigt sich mit den Berührungspunkten von Kunst und Recht, Fragen des Kunstrechts, Urheberrechts und kulturpolitischen Themen. (Sponsored Content)

KUR-Journal: Editorial von Ulf Bischof


Die aktuelle Ausgabe 1 | 2017 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Vergänglichkeit von Fotografien als Mangel, rechtliche und vertragliche Betrachtung (David Seiler)
- Zur Notwendigkeit der Reinstallation einer Plastik (OLG Frankfurt/Main, Urteil vom 12.7.2016 - 11 U 133/15)
Anzeige

KUR-Journal: Editorial von Ulf Bischof
Die vorliegende Ausgabe enthält ausgewählte Referate der Tagung „Kunst, Provenienz und Recht - Herausforderungen und Erwartungen“ ...(Sponsored Content)

Die aktuelle Ausgabe 6 | 2016 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Kunst als Herausforderung für das Recht (und umgekehrt) (Haimo Schack)
- Das Kunstrecht und die Rechtskünste (Werner Gephart )
Anzeige

KUR-Journal: Editorial von Ulf Bischof
Die letzte Ausgabe der KUR hat sich unter anderem mit dem Distanzierungsrecht des Künstlers von seinen Werken befasst. In dieser Ausgabe betont Florian Schmidt-Gabain, dass Urheber in diesem Zusammenhang kein umfassendes Recht auf Anonymität genössen. (Anzeige)

KUR-Journal: Editorial von Ulf Bischof
Das neue Kulturgutschutzgesetz ist am 06.08.2016 in Kraft getreten. Es ist kaum möglich, den illegalen Handel mit Kulturgut, den die Befürworter des Gesetzes zu Recht beklagen, wertmäßig zu schätzen. (Anzeige)

Die aktuelle Ausgabe 3/4 | 2016 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Böhmermann als Buhmann? Context does matter! (Eva Vonau, David E.F. Slopek)
- Das Distanzierungsrecht des Kunstschaffenden (Ilja Czernik )
Anzeige

Die aktuelle Ausgabe 2 | 2016 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Geldwäscherei im Kunsthandel: die richtigen Fragen stellen (Monika Roth) - Zwischen Ausfuhrverboten und Restitutionsgeboten (David Moll) ANZEIGE

KUR-Journal: Editorial von Ulf Bischof
Der Referentenentwurf eines „Gesetzes zur erleichterten Rückgabe von abhandengekommenem Kulturgut“ liegt seit Sommer 2015 vor, und es scheint, ... (Anzeige)

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 23.04.2018
Interaktive Vorlesung
19 Uhr: Queer-feministisches Leben und Futurität. Werkzeuge für queere politische Imagination und Aktivismus von Killjoy bis Cyborg” mit Prof. Dr. Ulrike E. Auga. Schwules Museum* | Lützowstr. 73 | 10785 Berlin

Anzeige
karma

Anzeige
berlin

Anzeige
rundgang

Anzeige
Atelier


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Schering Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Verein Berliner Künstler