Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 16.12.2018
Ausstellungsgespräch mit Elske Rosenfeld

16 -21 Uhr: ber das Nein hinaus/Der Anfang von Etwas, im Rahmen von Künstlerische Forschung im Archiv der DDR-Opposition. Performance von Henrike Naumann + Runder Tisch
DISTRICT Berlin | Bessemerstraße 2-14 12103 Berlin

(Einspieldatum: 30.07.2018)

PROJECT SPACE FESTIVAL BERLIN 2018. 31 Tage | 27 Projekträume | 2 Podiumsdiskussionen

bilder

PSF Berlin 2016, alpha nova & galerie futura, If You Fail To Cross The Rubicon,© PSF, photo Joanna Kosowska, joannakosowska.com

Projektraum, Projekt-Raum, Projekt-Traum – – –
Was ein „Projektraum“ sein kann, haben die Macher von meantime projects radikal und genau ausgesprochen: Künstler einladen, Lücken der Stadt zu füllen, temporär Räume zu bespielen - „vom Birkenwäldchen auf einem Clubgelände, einem 6 qm großen Pförtnerhäuschen bis zur zeitweisen Nutzung des Abstellraums einer Szenebar“*. Die Vielfalt kennt hier keine Grenzen, jeder Projektraum hat seinen eigenen Stil. 27 von ihnen werden sich im August präsentieren, im Rahmen des PROJECT SPACE FESTIVALs BERLIN. Es findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt.

In den letzten Jahren sind die Projektraum-Betreiber*innen verstärkt unter Druck geraten. Obwohl ihr Mut zum Experiment Wirkung zeigt, Diskurse verändert und Dialoge auslöst, werden ihre Spielräume enger. Grund dafür ist der Zufluss von anlagesuchendem Kapital in die Stadt, das Grundstücke und Häuser aufkauft und Appartments für den gehobenen Bedarf schafft, wodurch anarchisch freie Stadträume schrumpfen und wegen der ´Aufwertung` der Wohnquartiere Durchschnittsmieten und Preisniveaus steigen. Die Projekträume müssen sich hier gegen einen Trend stemmen, der ihre einzigartige Funktion behindert, Seismographen für neue künstlerische Ausdrucksformen, neue Tendenzen in der Kunstszene und die Wandlung künstlerischer Arbeitsprozesse zu sein – denn genau diese sind einem nivellierenden Marktdruck abgerungen. Noch immer aber gibt es Unentwegte, die eine dynamische und kreative Szene am Leben halten und sie tragen das Festival. 27 von ihnen sind ausgewählt, sich je einen Tag im August, exklusiv, mit einem besonderen Projekt der Öffentlichkeit zu präsentieren. (Die Auswahl wurde durch eine Fachjury bestehend aus Katja Aßmann, Ariane Müller, Marie-josé Ourtilane, Nina Rhode und Markus Zimmermann getroffen.)

Responsive image
PSF Berlin 2016, alpha nova & galerie futura, If You Fail To Cross The Rubicon,© PSF, photo Joanna Kosowska, joannakosowska.com

Dabei wird auch zu erleben sein, mit welchem Einfallsreichtum die Projektraumbetreiber*innen sich den veränderten Bedingungen stellen. Die Besucher werden sich nicht nur in den üblichen leerstehenden Ladengeschäften, verwaisten Hinterhofwohnungen und Abstellräumen finden, sondern auch in ehemaligen Pförtnerlogen, in der früheren australischen Botschaft in der DDR, in einer Lichtenberger Margarinefabrik oder einem früheren Schauraum für Wasserarmaturen; die Berliner Hintertreppe wird zum Kunstort gemacht, in Kellergewölben wird Zeitgeschichte präsentiert – oder der Projektraum wird gar auf Räder gesetzt und durch die Stadt bewegt. Auf Überraschungen darf man gespannt sein.

Zum ersten Mal kooperiert das PROJECT SPACE FESTIVAL BERLIN zudem mit dem Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen e.V. Diese Zusammenarbeit ermöglicht u. a. die Realisierung eines umfangreichen Programmheftes, das die Besucher*innen mit detaillierten Auskünften zu Veranstaltungsterminen, -orten und -inhalten versorgt. Parallel präsentiert sich das Netzwerk im C/O KUNSTPUNKT BERLIN.

Das Programmheft und alle Informationen, Erläuterungen und Wegbeschreibungen werden während der Festivalzeit in der PSF Info Zentrale in der Galerie des ACUD MACHT NEU angeboten, die immer Mittwoch und Samstag von 14 bis 17 Uhr geöffnet sein wird.

Responsive image
PSF Berlin 2016, DISPLAY, INDEX, © PSF, photo André Wunstorf

PROJECT SPACE FESTIVAL BERLIN 2018

Festival-Dauer: 01. - 31. August 2018
31 Tage | 27 verschiedene Projekträume | 2 Podiumsdiskussionen

Teilnehmende Projekträume:
11m2 | Apartment Project | CAVE3000 | CNTRM | East of Elsewhere | Farbvision | FK-Kollektiv | Grimmuseum | grüntaler9 | Kabinetas | Kreuzberg Pavillon | LAGE EGAL | meantime projects | mp43 | nationalmuseum | Neue Berliner Räume | NON Berlin | rosalux | SCHARAUN | SCHAU FENSTER | Schneeeule | SPEKTRUM | Spor Klübü | tête | Untergrundmuseum U144 | uqbar | x-embassy

Festivaleröffnung: 01. August 2018, Galerie des ACUD MACHT NEU, 19:00
Veteranenstraße 21, 10119 Berlin-Mitte

Podiumsdiskussionen: organisiert vom Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen e.V.

Kopie oder Original – Warum verkehrte Welt spielen?
Sind Berliner Projekträume heutzutage nur Nachahmer der Galerien oder sind sie die eigentlichen Impulsgeber für neue Inhalte und Formate?
Do, 16.08.2018, 19:00

Kommen und Gehen oder gelebte Gemeinschaft
Solidarisierung, Netzwerkbildung und kollektives Arbeiten – alles aus eigener Kraft. Wie ist der aktuelle Stand?Do, 23.08.2018, 19:00jeweils im C/O KUNSTPUNKT BERLIN, Schlegelstraße 6, 10115 Berlin-Mitte
Festivalabschluss: 31. August 2018, C/O KUNSTPUNKT BERLIN, 19:00
Schlegelstraße 6, 10115 Berlin-Mitte

Eintritt: jeweils frei

PSF Info Zentrale: Galerie des ACUD MACHT NEU, Veteranenstraße 21, 10119 Berlin-Mitte,
Öffnungszeiten im August: jeden Mi und Sa, 14:00 - 17:00

Mehr Informationen: projectspacefestival-berlin.com
Leitung: Marie-josé Ourtilane
Stellvertretene Leitung: Cora Hegewald
info@projectspacefestival-berlin.com

Mit freundlicher Unterstützung des Hauptstadtkulturfonds

Responsive image

Medienkooperation

weitere Artikel von Medienkooperation

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Project Space Festival:

Abschlussparty des PROJECT SPACE FESTIVALs 2018
Veranstaltungstipp: Morgen, am 31. August, endet die vierte Ausgabe des PROJECT SPACE FESTIVALS.

PROJECT SPACE FESTIVAL BERLIN 2018
Es ist schwierig und auch ein wenig willkürlich, Kategorien für die Präsentation der Projekträume zu entwerfen. Jede Art von Definition scheint dem experimentellen Wesen der Projekträume entgegen zu laufen. (Medienkooperation)

Türkisch, Chinesisch. Australisch: Berliner Allerlei auf 11 qm
Im Rahmen des ProjectSpaceFestivals: Eine Performance von Shelley Lasica in der Villa Sino-Turk-Romana von Tony Clark für 11m2, Berlin-Charlottenburg

31 Tage | 27 Projekträume | 2 Podiumsdiskussionen
Heute eröffnet das PROJECT SPACE FESTIVAL BERLIN 2018

PROJECT SPACE FESTIVAL BERLIN 2018. 31 Tage | 27 Projekträume | 2 Podiumsdiskussionen
Die Vielfalt der Projekträume kennt keine Grenzen: 27 von ihnen werden sich im August präsentieren, im Rahmen des PROJECT SPACE FESTIVALs BERLIN. Es findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt.
(Sponsored Content)

Open Call: Project Space Festival Berlin 2018
Das Project Space Festival Berlin geht in eine neue Runde und veröffentlicht dazu folgende Ausschreibung (DEADLINE: 20. März 2018), die wir gerne weiterleiten:

Project Space Festival jetzt auch in Mexiko
Das Project Space Festival Berlin fand in diesem Jahr im August zum dritten Mal statt. Einen Monat lang hat sich jeden Tag für 24 Stunden ein ausgewählter Projektraum mit Ausstellungen, Screenings, Diskussionsveranstaltungen, Performances, Konzerte oder Partys der Öffentlichkeit präsentiert.

Project Space Festival 2016 – Die letzten drei Tage mit Schneeeule, Kinderhook & Caracas und KuLe
Die aufregendsten Mythen über künstlerische Projekträume in Berlin ranken zum einen über ihre tatsächliche Anzahl und zum anderen über ihre geografische Lage innerhalb der Stadt.

Das PROJECT SPACE FESTIVAL BERLIN hat begonnen
Am Montag hat das PROJECT SPACE FESTIVAL BERLIN, das in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindet, begonnen. Das Konzept: jeden Tag, vom 1. bis zum 31. August öffnet sich die Tür zu einem der ausgewählten Berliner Projekträume.

Project Space Festival
In diesem Sommer lädt das PROJECT SPACE FESTIVAL BERLIN zum dritten Mal dazu ein, Berlin über die experimentellen Praktiken seiner Projekträume kennenzulernen. (Medienpartnerschaft)

OPEN CALL für Projekträume und -initiativen
Noch bis 6. Februar können sich Projekträume für die Teilnahme am PROJECT SPACE FESTIVAL BERLIN 2015 bewerben.

Jeden Tag ein Türchen - Das Project Space Festival
Besprechung: Wie kommt man am besten durch das Kreativvakuum des Sommers?

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Tschechisches Zentrum Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.