Berlin Daily 21.10.2018
Führung

16 Uhr: Berlin im Spiegel der Malerei – Auf der Suche nach der Schönheit der Stadt im Rahmen der Ausstellung Die Schönheit der großen Stadt
Museum Ephraim-Palais | Poststraße 16 | 10178 Berlin

(Einspieldatum: 23.09.2018)

Karma Ltd. Extended: Chapter #6: SPECIES OF SPACES

Responsive image

Heba Y. Amin | The General´s Stork, © Heba Y. Amin

KARMA LTD. EXTENDED
CHAPTER #6: SPECIES OF SPACES

22. Sept - 28. Okt 2018

ACUD Galerie | Berlin

mit
Anna Zett
Heba Y. Amin
Deniz Gül
Lawrence Abu Hamdan

Kuratorinnen: Pauline Doutreluingne und Petra Poelzl

SPECIES OF SPACES ist das sechste Kapitel der kuratorischen Kollaboration Karma Ltd. Extended. Der Titel der Ausstellung bezieht sich auf die gleichnamige Publikation von Georges Perec (Espèces d´espaces in Paris 1974), in welcher der Schriftsteller und Filmemacher sich mit verschiedenen Raumkonzepten auseinandersetzt und die Definition von Raum, Grenze und Möglichkeit hinterfragt.

„Leben heißt, von einem Raum zum anderen gehen,“ schreibt Perec und wundert sich darüber, dass man überall Menschen mit Uhren, selten aber Menschen mit einem Kompass begegnet. Dem Bedürfnis nach Orientierung im Raum scheint wesentlich weniger Aufmerksamkeit zuzukommen, als dem Bedürfnis nach Orientierung in der Zeit. Und während die meisten das Gesetz der vergehenden Zeit als bedrückend empfinden, nehmen die wenigsten Anstoß an der vorgegebenen Raumordnung. Perec´s Erzählung versucht den Leser von seinen üblichen Sichtweisen und Standpunkten zu entrücken. Was bedeutet die gepunktete Linie auf einer Landkarte? Schließt sie jemanden ein oder jemanden aus? Wie können wir das Offensichtliche, die Trivialitäten des menschlichen Daseins ins Wanken bringen und neu denken/betrachten, in einer Welt in welcher der Konsens den Ton vorgibt? Die Ausstellung und das Begleitprogramm von SPECIES OF SPACES suchen nach ungewöhnlichen und unkonventionellen Sichtweisen auf Subjekt, Spezies und Raum.

KARMA LTD. EXTENDED
CHAPTER #6: SPECIES OF SPACES

Kuratorinnen: Pauline Doutreluingne und Petra Poelzl

22. Sept - 28. Okt 2018

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

22. September | 18:00 Uhr
mit Werken von Anna Zett, Heba Y. Amin, Deniz Gül, Lawrence Abu Hamdan

BEGLEITPROGRAMM

Performances for Dogs
von Krõõt Juurak & Alex Bailey
6. &. 7. Okt | 13:00 – 19:00

Live Performances
Gil Delindro + Andrew Pekler
6.Okt | 21:00

Artist Talk
BLACK POWER NAPS
niv Acosta + Fannie Sosa
(in Kooperation mit Assemble)
12.Okt | 19:00
--
ACUD Galerie / Studio
Veteranenstraße 21
10119 Berlin Mitte

Responsive image
Krõõt Juurak & Alex Bailey | Performance for Pets | © Wynrich Zlomke

AUSSTELLUNG

Heba Y. Amin ist eine ägyptische Künstlerin und Wissenschaftlerin. Amins Arbeit basiert auf intensiven Recherchen und einer künstlerischen Praxis, die sich mit den Zusammenhängen von Geopolitik, Migration und Technologie beschäftigt. So untersucht sie beispielsweise in vielen verschiedenen Medien den Einfluss von Infrastrukturen auf die menschliche Psyche anhand verschiedener Verbindungslinien, Störungen und fehlerhafter Erinnerungskulturen. Durch das Verbinden unterschiedlicher Geschichten befragt und rekonfiguriert sie Narrative aus globalen Zonen des Konflikts. Ihr besonderes Interesse gilt Techniken der Subversion und kritischen Raumtaktiken, die bestehende Systeme, Machtverhältnisse und Deutungshoheiten herausfordern.

Ausgangspunkt der audiovisuellen Installationen und Performances von Lawrence Abu Hamdan ist seine Erforschung unseres auditiven Bewusstseins und Gedächtnisses, meist am Beispiel von hochpolitischen Zusammenhängen. In den vergangenen Jahren arbeitete Abu Hamdan häufig als Klangexperte mit dem unabhängigen Institut Forensic Architecture zusammen, das Menschenrechtsverletzungen mit künstlerischen Methoden aufdeckt, Beweismaterial veröffentlicht und für Gerichtsverfahren zur Verfügung stellt. In seiner eigenen künstlerischen Arbeit entwickelt Abu Hamdan abstrakte Szenarien, die staatliche wie industrielle Gewalt und Propaganda thematisieren.

Anna Zett ist Künstlerin, Autorin, Regisseurin für Film und Hörspiel. Ihre Arbeit verbindet dokumentarische Recherche und analytische Perspektiven mit einer oftmals spielerischen, interaktionsorientierten Herangehensweise. Im Zentrum ihrer Auseinandersetzung steht immer wieder die Mythologie des Modernismus zwischen Geschichte und Praxis, zwischen Wissenschaft und Fiktion, durch welche Zett die Wandlung ihrer politischen und emotionalen Assoziationsfelder untersucht.

Deniz Güls poetische und experimentelle künstlerische Praxis navigiert zwischen bildender Kunst und Literatur. Sie ist dabei vor allem an Verkörperungsstrategien von Objekten und Räumen interessiert. Akribisch analysiert sie die die Beziehungen und Widersprüche zwischen Zentrum und Peripherie, Körper und Identität, Geschichte und Erinnerung, Sprache und Archetypus, Ritual und Metapher. Gül öffnet Räume, die nicht primär logisch erscheinen, sondern vielmehr darauf abzielen verborgene Möglichkeiten und Sichtweisen zu öffnen.

BEGLEITPROGRAMM

PERFORMANCES FOR DOGS
von und mit Krõõt Juurak & Alex Bailey
6. &. 7.Okt 2018 | 13:00 und 19:00 Uhr
ACUD Studio

Bereits seit 2014 beschäftigen sich Krõõt Juurak und Alex Bailey mit Performances von und für Haustiere. In ihren Projekten erforschten sie den Geschmack und den Humor der besten Freunde des Menschen und setzten sich mit der Tatsache auseinander, dass die Unterhaltung durch heimarbeitende Haustiere meist nicht als echte Arbeit anerkannt wird. Um den Tieren zumindest etwas zurückzugeben, entwickelten Krõõt Juurak und Alex Bailey schließlich die maßgeschneiderten Performances for Pets, die nach einem Vorgespräch mit den Besitzerinnen und Besitzern individuell auf die Bedürfnisse des Haustieres, in diesem Fall dem Hund, angepasst werden. Die beiden waren damit bereits bei Tieren in Zürich, Erlangen und Hamburg zu Gast. In Berlin werden Hunde in den Genuss dieser besonderen Kunsterfahrung kommen! Teilnahme nur nach voriger Terminvereinbarung via karma@acumdmachtneu.de möglich.

LIVE SETS VON ANDREW PEKLER UND GIL DELINDRO
6.Okt 2018 | ab 21:00
ACUD Studio
Tickets 10 Euro via karma@acumdmachtneu.de

Andrew Peklers Live-Performance Tristes Tropiques, in Anlehnung an das gleichnamige Buch von Claude Levi-Strauss, ist eine Sammlung von synthetischen Exotica, pseudoethnographischer Musik und unwirklichen Feldaufnahmen. Peklers Arbeit wirkt wie eine post-exotistische Unternehmung. In einer Welt, in der Exotik zu einer zunehmend nostalgischen Kategorie wird, verlegt Pekler das Unbekannte in ästhetische Konstruktionen und umgeht damit auch die Fallstricke des Ethnozentrismus. Andrew Peklers Live-Performances sind weitgehend improvisierte Arbeiten, in denen aus den klanglichen und visuellen Komponenten seiner jüngsten und kommenden Projekte ein Fluss spontaner neuer Kompositionen entsteht. andrewpekler.com

Jeder Stein war einmal flüssig, nichts auf dieser Welt ist starr, alles verändert permanent seine Form, alles ist in Bewegung: Darauf macht Gil Delindro in seiner Kunst aufmerksam. Er bedient sich dabei einer Vielzahl an Medien, zeichnet, fotografiert, macht Filme, Performances, Installationen und Musik. Zum Klang aber fühlt sich Delindro ganz besonders hingezogen. Gerne arbeitet er mit organischen Materialien, untersucht mit Händen und Kontaktmikrofonen ihre Oberflächenbeschaffenheit und mikroskopiert sie, immer auf den unmittelbaren Augenblick konzentriert. delindro.com

ARTIST TALK MIT niv ACOSTA UND FANNIE SOSSA
(in Kooperation mit Assemble)
MODERATION: Jessica Lauren Elizabeth Taylor
12. Oktober 2018 | 19:00
ACUD Studio

Im Gespräch mit Jessica Lauren Elizabeth Taylor reflektieren niv Acosta und Fannie Sossa ihre Residency am Matadero Madrid und die damit einhergehende Installation Siestas Negras/Black Power Naps. Im Zuge dieser zweimonatigen Installation untersuchte das Künstlerduo Schlafentzug und den Zustand von Erschöpfung in POC Communities von der Sklaverei bis heute. Der geöffnete Raum dient gleichermaßen der Erholung, wie dem Widerstand und dem Erzeugen von Sichtbarkeit des Marginalisierten. Das gängige Verständnis des Zutritts eines Kunstraumes wird umgedreht und versteht sich als ein energetischer, als auch materieller Austausch für People of Color.
---
Karma Ltd. Extended ist eine kuratorische Kollaboration zwischen Pauline Doutreluingne und Petra Poelzl, welche sich inhaltlich auf die Verbindungen sowie Auswirkungen des digitalen Wandels auf die politischen, sozialen, ökologischen und ökonomischen Lebensbedingungen der Gegenwart bezieht. In einer Gegenwart, in der das menschliche Vorstellungsvermögen an seine Grenzen stößt, stellt Karma Ltd. Extended die Kraft der Imagination ins Zentrum, um nach alternativen Erzählungen in der Gegenwart und nahen Zukunft zu suchen. Karma Ltd. Extended ist politisch, poetisch, performativ, intersektional, feministisch, experimentell und vieles mehr.

acudmachtneu.de/events/

Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Medienkooperation

weitere Artikel von Medienkooperation

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Karma Ltd. Extended:

Karma Ltd. Extended: Chapter #6: SPECIES OF SPACES
SPECIES OF SPACES ist das sechste Kapitel der kuratorischen Kollaboration Karma Ltd. Extended.
(Medienpartnerschaft)

Karma Ltd. Extended: Chapter #5: Brauchen wir einen linken Populismus?
Künstlerinnen/ Künstler: Anne Duk Hee Jordan, Leon Kahane, Margarita Tsomou, Raul Walch, Wermke/Leinkauf und vielen anderen. (Medienkooperation)

Karma Ltd. Extended: Chapter #4: Post-Internet Mythologies
Karma Ltd. Extended presents Post-Internet Mythologies, feat. Tianzhuo Chen, the fourth chapter of the curatorial collaboration @ Acud Galerie.
(Medienkooperation)

Karma Ltd. Extended: Chapter #3: Variations on Time
ACUD Galerie Karma Ltd. Extended
Kapwani Kiwanga - Susanne M.Winterling
27.04 - 27.05.2018
(Medienkooperation)

Video: Karma Ltd. Extended (Apri 2018)
Ein Interview mit den Kuratorinnen Pauline Doutreluingne und Petra Poelzl.

Karma Ltd. Extended: Chapter #2 TRANSCULTURAL TRANSIENCE
Karma Ltd Extended präsentiert TRANSCULTURAL TRANSIENCE, das zweite Kapitel der kuratorischen Kollaboration @ Acud Galerie, welches am 16. März 2018 um 18:00 Uhr eröffnet wird. (Medienkooperation)

Karma Ltd. Extended
Das kuratorische Kollektiv Karma Ltd. Extended befragt in sieben Ausstellungskapiteln das Potenzial der menschlichen Vorstellungskraft in einer von limitierten Ressourcen und digitalem Wandel geprägten Gegenwart.(Medienkooperation)

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.