Berlin Daily 18.01.2019
Vortrag

19.30 Uhr: von Irene Nierhaus und Gespräch mit der Künstlerin Karina Nimmerfall im Rahmen der Ausst. A New Room of One´s Own
Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz e.V. | Linienstraße 40 10119 Berlin

(Einspieldatum: 10.10.2018)

Glowing Core von Rebecca Horn in der Sankt Hedwigs-Kathedrale

bilder

Rebecca Horn, Glowing Core (Detail), 2006/2018, Courtesy Private Collection of the Artist
Foto: Uwe Gaasch


GLOWING CORE IN DER SANKT HEDWIGS-KATHEDRALE
Solo-Ausstellung von Rebecca Horn

Noch bis zum 11. November 2018, wird in der Sankt Hedwigs-Kathedrale die raumgreifende Arbeit „Glowing Core“ der international renommierten Künstlerin Rebecca Horn ausgestellt.

Die Arbeit „Glowing Core“ besteht aus einer vertikalen Arbeit, die – seit 2003 immer wieder leicht verändert – 2006 auch schon im Berliner Martin-Gropius-Bau zu sehen war. 16 horizontale Skulpturen, sowie Sounds, einer Komposition des neuseeländischen Musikers und Komponisten Hayden Chrisholm ergänzen die 2006 gezeigte Arbeit. Im Zentrum des Kirchenraums werden drei goldene Trichter unter der Kuppel der Kathedrale aufgehängt, die sich in einem sich bewegenden Spiegel wiederfinden, der auf dem Boden liegt. Darüber werden auf drei Ebenen kreisförmige Leinwände mit unterschiedlichen Durchschnitten errichtet. Das Blau des Himmels scheint unter der Kuppel auf und es entsteht eine gefühlt 20 Meter tiefe Öffnung unter die Ebene des Fußbodens, entsteht ein Blick in den „glühenden Kern“.

Responsive image
Rebecca Horn, Glowing Core (Detail), 2006/2018, Courtesy Private Collection of the Artist
Foto: Uwe Gaasch


Rebecca Horn: „Als Betrachter ist man in diesen Prozess des Aufsteigens und Abstürzens eingefangen. Das Blau des Himmels und die Tiefe des Meeres sind im Schwebezustand durch das Gebäude gespannt. Durch goldene Trichter fließen die Wasserwirbel zur Decke, doch findet man sich selbst am Grunde des Brunnens in einem drehenden Universum.“

Somit korrespondiert das Kunstwerk in besonderer Weise mit der Architektur der Kathedrale und ermöglicht eine bewusste Wahrnehmung des Rundbaus, der zur Ausstellung weitgehend leer geräumt sein wird. Die Öffnung zur Unterkirche wird provisorisch geschlossen.

Dem Wunsch der Künstlerin entsprechend, wird diese – anders als in ihrer Vorgänger-Präsentation „Glowing Core“ auf Palma de Mallorca im Jahr 2015 - nur bei Dunkelheit gezeigt werden. Dies brachte die Veranstalter der Ausstellung gemeinsam mit der Künstlerin zu der Entscheidung die Kirche immer erst zum Sonnenuntergang für das Publikum zu öffnen.

Responsive image
Rebecca Horn, Glowing Core (Detail), 2006/2018, Courtesy Private Collection of the Artist
Foto: Uwe Gaasch


Die Ausstellung ist täglich vom Sonnenuntergang bis um 23.00 Uhr für das Publikum bei freiem Eintritt zugänglich. Am Dienstag, Donnerstag und Samstag ist jeweils um 22.00 Uhr unter dem Titel „Spirituell.Liturgisch.Frei. - Nachtmusik um Zehn“ ein halbstündiges Konzert zu hören.

Der Zugang zur Ausstellung erfolgt über die Sakristei (Hintereingang) im Hof zum Bernhard-Lichtenberg-Haus, Hinter der Katholischen Kirche 3.(10117 Berlin)

www.erzbistumberlin.de/kultur/kirche-kunst-kultur

Responsive image
Rebecca Horn, Glowing Core (Detail), 2006/2018, Courtesy Private Collection of the Artist
Foto: Uwe Gaasch

Sponsored Content

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Sankt Hedwigs-Kathedrale :

Glowing Core von Rebecca Horn in der Sankt Hedwigs-Kathedrale
Noch bis zum 11. November 2018, wird in der Sankt Hedwigs-Kathedrale die raumgreifende Arbeit „Glowing Core“ der international renommierten Künstlerin Rebecca Horn ausgestellt. (Sponored Content)

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Tschechisches Zentrum Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.