Berlin Daily 25.05.2020
Making Sense of the Digital Society

19 h: Livestream. The Role of Humans in an Age of Intelligent Machines / Vortrag mit Joanna Bryson (engl.)
HAU Hebbel am Ufer

(Einspieldatum: 31.01.2003)

Kapelle der Versöhnung

von Stella Hoeppner Fillies


Es gibt Orte in Berlin, an denen sich niemand der jüngeren Geschichte entziehen kann, einer davon ist sicherlich die Bernauer Straße.



Heute verbinden sich an dieser geschichtsträchtigen Stelle die Gedenkstätte Berliner Mauer, das Berliner-Mauer-Dokumentationszentrum und ein Kapellenneubau der Architekten Rudolf Reitermann und Peter Sassanroth.

Die Kapelle der Versöhnung kann als eines der schönsten Beispiele moderner sakraler Architektur von heute bezeichnet werden.

Sie ist an der selben Stelle erbaut, wie die frühere Backsteinarchitektur, das heißt im ehemaligen Mauerstreifen und deren alte Größe lässt sich auch jetzt noch anhand unterschiedlicher Bodenbeläge erahnen. Eine 60 Zentimeter dicke Lehmwand schwingt sich um den eigentlichen Kern der Kapelle und schafft durch ihre Materialität ein angenehmes Raumklima und die angemessene Stille. Um diese Wand herum entwickelt sich unsymmetrisch ein offener Raum, der nur durch Holzlammellen vom ehemaligen Mauerstreifen getrennt ist. So entsteht nicht nur ein kommunikativer Bereich für unterschiedliche Gemeindeaktivitäten, sondern auch der optimale Witterungsschutz für den verwendeten Lehm. Erst bei genauer Betrachtung können die akzentuierenden Ausbuchtungen der beiden Ovale aus Lehm und Holz in Übereinstimmung mit der historischen Überlagerung von Alt- und Neubau gebracht werden. Die gesprengte Kirche lag dem Stadtgrundriss entsprechend gen Nord-Westen. Die neue Kapelle jedoch sollte, dem Willen der Gemeinde nach, die traditionelle Ostung des Kirchenraumes aufgreifen. Ablesbar ist nun tatsächlich beides. Das alte gerettete Altarbild in der historischen Flucht befindet sich neben dem neuen Altar gen Osten.

Es ist also nicht nur der größte Lehmbau in Deutschland seit hundert Jahren, der die Attraktivität des Ortes erhöht, diese Kirche lebt mit ihrer eigenen Geschichte. Sie verbindet alle Teile der zerrissenen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in architektonischer Überlagerung und Einfachheit. Wenig überraschend erscheint es deshalb, dass jeden Donnerstag in ihr eine Andacht von einem klerikalen Taxifahrer und einem professionellen Saxophonspieler abgehalten wird. Vielleicht können Kirchen so ihre lang verlorene Attraktivität wieder erhöhen. Die Öffnung des kirchlichen Lebens in Verbindung mit neuer unkonventioneller Architektur ist ein vielversprechender Ansatz für die arm gewordenen religiösen Institutionen Deutschlands. Für den Fall, dass sie ein paar Minuten erübrigen können, schauen sie dort vorbei. Ein Moment des Verweilens kann auch für Atheisten von enormer Schönheit sein. Evangelische Versöhnungsgemeinde Kapelle der Versöhnung Bernauer Straße 4 / 10115 Berlin versoehnung.org tägl. Morgengebet: Mo. 7.00/Di. 7.30/Mi 7.00/Sa. 7.00 Uhr jeden Donnerstag 12.00 Uhr Mittagsandacht jeden Freitag 18.00 Uhr Abendandacht mit Coventrygebet


Stella Hoeppner Fillies

weitere Artikel von Stella Hoeppner Fillies

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema :

berlin daily (bis 31.5.2020)
"berlin daily mit Tipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst". Unser Blick geht über die Berliner Stadtgrenzen hinaus und berücksichtigt verstärkt Veranstaltungen, die im Netz stattfinden.

SUNDAY OPEN: Berliner Galerien öffnen an diesem Sonntag
Einmal im Monat sonntags eine Berliner Galerie besuchen, ist in diesem Sommer nun auch offline möglich.

Open Call: VR KUNSTPREIS
Ein Kunstpreis für Virtual Reality im Bereich der bildenden Kunst ...

Katia Reich wird neue Leiterin der Fotografischen Sammlung in der Berlinischen Galerie
Personalien: Im November wird Katia Reich die Leitung der Fotografischen Sammlung in der Berlinischen Galerie übernehmen. Sie tritt die Nachfolge von Ulrich Domröse an, der in den Ruhestand geht.

Interviews in Ausnahmesituationen – Tina Sauerländer
Urszula Usakowska-Wolff im Gespräch mit Tina Sauerländer: „Digitale Medien werden analoge nicht verdrängen, aber es ist für viele Künstler*innen aus anderen Bereichen wie Malerei oder Skulptur spannend, mit Virtual Reality zu arbeiten. Denn dort gelten physikalische Gesetze nicht.“

Open Call: Gerade Jetzt
Ausschreibung: Die Kunststiftung K52 schreibt das Stipendium 2021 für Künstlerinnen und Künstler über 45 aus.

berlin daily (bis 24.5.2020)
"berlin daily mit Tipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst" meldet sich in leicht veränderter Form zurück. Unser Blick geht in Zukunft über die Berliner Stadtgrenzen hinaus und berücksichtigt verstärkt Veranstaltungen, die im Netz stattfinden.

Der Förderpreis The Power of the Arts
Ausschreibung: Bis 15. Juli 2020 können sich Kunst- und Kulturschaffende, die sich mittels Kunst, Musik, Theater, Tanz und angewandter Künste für kulturelle Verständigung einsetzen, um den Förderpreis The Power of the Arts bewerben.

Die Ordnung der Natur. herman de vries im Georg Kolbe Museum
Seit dieser Woche hat das Georg Kolbe Museum wieder geöffnet. Die Ausstellung herman de vries. how green is the grass? wurde bis 23.8.2020 verlängert. Hier unsere Besprechung:

BORIS LURIE VIRTUAL GALLERY
Jetzt präsentiert die New Yorker Boris Lurie Art Foundation eine virtuelle Ausstellung von Boris Lurie. (Sponsored Content)

artspring berlin 2020 – Das artspring Kunstfestival findet online statt
Medienkooperation: Kaum angesetzt, schon beinahe auf Eis gelegt – Das Pankower artspring berlin Kunstfestival mit 240 beteiligten Künstler*innen findet trotz Corona statt, verändert und ... eben anders.

Interviews in Ausnahmesituationen – Barbara Green
Urszula Usakowska-Wolff im Gespräch mit der Kuratorin Barbara Green: „Kunst hat in Krisensituationen schon immer eine gewichtige Rolle eingenommen. Von jeher wird Kunstschaffenden eine visionäre Kraft zugeschrieben, die uns zu einem veränderten Blick auf unsere Wirklichkeit auffordert.“

Petition für Soforthilfe III: Ausstellungshonorare als Ausgleichshonorare
Gastbeitrag: Ausstellungshonorare als Ausgleichshonorare für bildende Künstlerinnen, bundesweit.

Morgen eröffnen die Staatlichen Museen zu Berlin zunächst wieder vier Museen
Wiedereröffnung von Gemäldegalerie, Alter Nationalgalerie, Altem Museum, Pergamonmuseum. Das Panorama und Sonderausstellung „Pop on Paper“

Verlässt die JULIA STOSCHEK COLLECTION Berlin?
In den letzten Tagen kursierten Gerüchte, dass nun auch die JULIA STOSCHEK COLLECTION Berlin verlässt. Erst kürzlich hatte der me Collectors Room bekanntgegeben, dass er seinen Berliner Ausstellungsraum schließt.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark | Projektraum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.