Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 11.08.2004)

Afghan Badachschan

Veranstaltungstipp: Am Donnerstag, den 12.8.04 / 19.00Uhr, findet in der ifa-Galerie ein Vortrag des Ethnologen Jan Koehler zu Afghan Badachschan / Afghanistan statt.

"Afghan Badachschan liegt im nordoestlichsten Teil Afghanistans und grenzt an China im Osten, Tadschikistan im Norden und Pakistan im Sueden. Es ist die einzige Provinz Afghanistans, die trotz wiederholter Versuche nie von den Taliban eingenommen worden war. Zwei Jahrzehnte Buergerkrieg und ein Jahrzehnt sowjetische Besatzung haben Wirtschaft und Gesellschaft in der Region schwer belastet. Bedingt durch Krieg und Duerre entging die Provinz zwischen 1999 und 2001 nur knapp einer Hungersnot. Seit 2002 hat sich die wirtschaftliche Situation der Menschen in mancher Hinsicht verbessert. Dies ist einer Kombination aus mehreren Faktoren geschuldet: (a) dem Fall der Taliban-Herrschaft im uebrigen Afghanistan, (b) dem “Einsickern” von staatlichen Institutionen auf Kosten der Herrschaft von Lokal- und Regionalkommandeuren, die ihre Legitimation aus der Zeit des Mujahedin-Widerstandes gegen Sowjets und Taliban ableiten und (c) (leider auch) der boomenden und ungehinderten Opiumwirtschaft.

Jan Koehler berichtet in einem Diavortrag von Eindruecken vom Alltag der Menschen in Afghan Badachschan in einer Zwischenzeit zwischen Krieg und Not auf der einen Seite und von vielen ersehnter zukuenftiger staatlicher Ordnung auf der anderen Seite. Die Aufnahmen entstanden waehrend zweier Reisen im Rahmen einer Konfliktanalyse für die ( gtz.de ) Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) im Herbst 2003 in Afghan Badachschan.

Jan Koehler ist Ethnologe und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Osteuropa-Institut der Freien Universitaet Berlin. Dort ist er mitverantwortlich für die Leitung eines Forschungsprojektes zu Konfliktaustragung und Institutionenbildung im Kaukasus, in Zentralasien und in Nord-Afghanistan. Seit 1991 hat Jan Koehler Feldforschung in der ehemaligen Sowjetunion betrieben und sich dabei vor allem für den Zusammenhang zwischen informellen gesellschaftlichen Institutionen, Staatszerfall und der Eindaemmung von Gewalt in Konflikten interessiert. Die Ergebnisse dieser Arbeit sind in einer Reihe von Publikationen zugaenglich.

Neben seiner wissenschaftlichen Taetigkeit hat Jan Koehler für die OSZE gearbeitet und beraet Entwicklungshilfsorganisationen in Zentralasien, Afghanistan und dem Kaukasus zu Konfliktanalyse und Konflikttransformation. ..." (Presse / ifa-Galerie)

ifa-Galerie Berlin | Linienstraße 139 / 140 | 10115 Berlin | Tel 030 / 22 67 96 16 | ifa.de

ch

weitere Artikel von ch

Newsletter bestellen



Kataloge/Medien zum Thema: ifa

top

Titel zum Thema ifa:

Martin Roth wird Präsident des Instituts für Auslandsbeziehungen
Personalien: Professor Dr. Martin Roth, zurzeit Leiter des Victoria and Albert Museums in London, wird der neue Präsident des ifa Instituts. Er tritt sein Amt Mitte 2017 an.


Alya Sebti übernimmt Leitung der ifa-Galerie Berlin
Personalien: Die 1983 in Marokko geborene Kunsthistorikerin, Alya Sebti, tritt ab April die Nachfolge der langjährigen Leiterin Barbara Barsch an.

Das Projekt Khoj und die Kunstszene Delhis
Ausstellungsbesprechung: Fahrrad-Rikschas dominieren, obwohl mittlerweile in weiten Teilen Indiens größtenteils durch motorbetriebene Modelle ausgewechselt, gerade in Delhi noch immer das Straßenbild.

MediaWiki zu professionellen Methoden der friedlichen Konfliktbearbeitung im Netz
Die Studie "Erfolgreich gewaltfrei - Professionelle Praxis in ziviler Friedensförderung" vom Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) über die Beilegung kriegerischer Konflikte durch friedliche Lösungen, ist ab sofort als MediaWiki verfügbar.

Neue Ausgabe von "Kulturaustausch – Zeitschrift für internationale Perspektiven" ist erschienen
Demokratie ist das Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe von "Kulturaustausch". In 140 der 200 Länder der Welt finden heute Wahlen mit mehreren Parteien statt. Ist das der Siegeszug der Demokratie? Oder, was bedeutet Demokratie im 21. Jahrhundert überhaupt? Diese und noch viel mehr Fragen werden in der neuesten Ausgabe behandelt.

"Frauen - wie geht´s?" - Neue Ausgabe der Zeitschrift Kulturaustausch
Die neue Ausgabe der Zeitschrift für KulturAustausch (IV/07) zum Thema "Frauen - wie geht´s" ist soeben erschienen. In den vier Kapiteln "Die Welt der Frau", "Körper", "Arbeiten" und "Männer" werden unterschiedliche Aspekte des Themas untersucht. Es geht um Gefühle und Idealbilder, um alte Stereotype und neue Erkenntnisse.

Bauen im Super-Kapitalismus - Neue Architektur in Russland
Veranstaltungstipp: Der Architekt, Kurator und Autor Philipp Meuser hält am am 9. August 2007, um 19 Uhr in der ifa-Galerie Berlin einen Vortrag über die gesellschaftlichen und sozialen Umstände, unter denen heute in Russland gebaut wird und neue Architektur entsteht.

Video: Die ifa-galerie Berlin
Das Institut für Auslandsbeziehungen mit Stammsitz in Stuttgart engagiert sich für den Dialog der Kulturen. Barbara Barsch, Leiterin der ifa-Galerie in Berlin spricht mit uns über den kulturellen Austausch im Bereich der zeitgenössischen Kunst, über das Ausstellungsprogramm der Berliner Galerie und natürlich über die Kunsthalle.

"UND" - eine Reise zu russischen Künstlerinnen und Künstlern
Veranstaltungstipp: Am 26. Mai 2005, um 19 Uhr, findet in der ifa-Galerie ein Vortrag von Alena Meier, die im Sommer 2004 über zwei Monate mit Zug/Bus die Wolga entlang fuhr, um die zeitgenössische ...

Zeitschrift für KulturAustausch
Die neue Ausgabe (1/05) der Zeitschrift für KulturAustausch widmet sich dem Thema: Besser Werden. Welchen Fortschritt wollen wir?

Diebstahl und Verwüstung in der ifa-Galerie Berlin
In der ifa-Galerie Berlin wurde in der Nacht vom 7. zum 8.02.05 eingebrochen. Unerfreulicherweise stahlen die Diebe "nicht nur" technische Geräte, sondern verwüsteten in der zur Zeit laufenden Ausstellung "Stets gern für Sie beschäftigt..." ...

WISSENSGESELLSCHAFT - Der Kampf um kluge Köpfe
Die neueste Ausgabe der "Zeitschrift für KulturAustausch", die vom Institut für Auslandsbeziehungen herausgegeben wird, ist soeben erschienen.

Afghan Badachschan
Veranstaltungstipp: Am Donnerstag, den 12.8.04 / 19.00Uhr, findet in der ifa-Galerie ein Vortrag des Ethnologen Jan Koehler zu Afghan Badachschan / Afghanistan statt.

Kunst zieht an
... ist das Thema der neuen Ausgabe der "Zeitschrift für Kulturaustausch", dabei geht es um die Rolle der Kunst in den internationalen Kulturbeziehungen . . .

Die polnische Fotokunstszene
Morgen, den 4.5.04 um 17.30Uhr , lädt das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) zu der ersten einer dreieiligen Veranstaltungsreihe "Willkommen in der EU ... Polen!" ein, die die Entwicklung der zeitgenössischen Kunst beleuchten soll .

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 18.12.2017
Montagsführung
16.30: durch die Ausstellung : Blick Verschiebung Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf | Alt-Biesdorf 55 | 12683 Berlin
S-Bahnhof Biesdorf, U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz

Anzeige
Atelier

Anzeige
rundgang

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
berlin

Anzeige
Ausstellung


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kienzle Art Foundation




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Ephraim-Palais




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Verein Berliner Künstler