Berlin Daily 19.09.2018
Führung

17 Uhr: durch die Ausstellung "Lorenzo Sandoval Shadow Writing (Algorithm / Quipu)" mit Dr. Christine Nippe
Schwartzsche Villa / Atelier | Grunewaldstraße 55 | 12165 Berlin

(Einspieldatum: 20.09.2002)

GASAG - Kunstpreis 2002

Seit 1997 vergibt die GASAG jährlich einen Nachwuchsförderpreis für bildende Künstler/innen, die in Berlin leben. Diesjähriger Preisträger ist Carsten Fock. Der Preis beinhaltet ein Preisgeld von 5.000 Euro, inklusive Ankauf in Höhe von 2.500 Euro und einen Katalog des Preisträgers. Erstmalig wird der GASAG-Kunstpreis in Kooperation mit der Kunstfabrik am Flutgraben vergeben.

Die mit Stephan Berg (Kunstverein Hannover), Britta Schmitz (Hamburger Bahnhof), Ulf Wetzka (2yk Galerie) besetzte Jury ermittelte aus zwölf Vorschlägen bekannter Vertreter der Berliner Kunstszene vier künstlerische Positionen für die Ausstellung und daraus den diesjährigen Kunstpreisträger Carsten Fock.

Die Ausstellung zum GASAG-Kunstpreis 2002 zeigt vom 27. 09. bis 27.10.02 aktuelle Arbeiten der nominierten Künstler/innen: Martin Eder, Kei Takemura, Sencer Vardarman und Carsten Fock.

2yk Galerie — Kunstfabrik am Flutgraben
Flutgraben 3, 12435 Berlin




ch

weitere Artikel von ch

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Preis:

Mart Stam Preis 2017: Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg
Ausstellungsbesprechung: Keine Spur von l´art pour l´art, Wissenschaftlichkeit steht beim Mart Stam Preis 2017 im Zentrum.

Neuer Preis für Porträtphotographie: August-Sander-Preis
Nur noch eine Woche Zeit, um sich zu bewerben ...

Adrian Piper erhält Käthe-Kollwitz-Preis 2018
Adrian Piper wird mit dem Käthe-Kollwitz-Preis 2018 ausgezeichnet, mit dem die Akademie der Künste die international arbeitende Künstlerin und analytische Philosophin ehrt.

Falkenrot Preis 2018 an Jana Gunstheimer
Und noch ein Preis: Jana Gunstheimer (*1974) erhält den Falkenrot Preis 2018, der zum zwölften Mal durch das Künstlerhaus Bethanien Berlin vergeben wird.

Detlef Suske erhält Benninghauspreis 2018 des VBK
Den jährlich vergebenen Kunstpreis des VBK, gestiftet von Barbara und Michael Benninghaus, erhält jeweils ein*e Künstler*in des Vereins Berliner Künstler.

Online-Bewerbung für den Hannah-Höch-Förderpreis 2018 startet
Ausschreibung: Bis 9. Januar 2018 können sich Künstlerinnen um den Hannah-Höch-Förderpreis in Höhe von 38.000 Euro (10.000 Euro Preisgeld und 28.000 Euro für Katalog und Ausstellung) im Bereich Installation, Objektkunst, Bildhauerei bewerben.

Ina Schoenenburg erhält Otto-Steinert-Preis 2017 der DGPh
Mit dem diesjährigen Otto-Steinert-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) wird Ina Schoenenburg (* 1979 in Berlin) für ihr fotografisches Langzeitprojekt „Blickwechsel“ ausgezeichnet.

Yngve Holen mit dem 12. Robert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth in Berlin ausgezeichnet
Der in Berlin lebende Künstler Yngve Holen (* 1982 in Braunschweig) hat den alle zwei Jahre verliehenen und den mit 25.000 Euro dotierten Robert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth erhalten.

Julian Charrière erhält den GASAG Kunstpreis 2018
Information: Der Preisträger des GASAG Kunstpreises 2018 steht fest: der in der französischen Schweiz geborene und in Berlin tätige Künstler Julian Charrière (*1987)

Neuköllner Kunstpreis
Ausschreibung: Noch bis 24. September 2017 läuft die Ausschreibung des Bezirksamts Neukölln in Kooperation mit dem Kulturnetzwerk Neukölln und der Wohnungsbaugesellschaft STADT UND LAND für den mit 5.000 Euro dotierten Neuköllner Kunstpreis.

Bekanntgabe der ars viva-Preisträger 2018
Der diesjährige ars viva-Preis 2018 geht an Anna-Sophie Berger, Oscar Enberg, Zac Langdon-Pole.

Gabriele Münter Preis 2017 - Ausstellung
Nur noch bis Sonntag zu sehen. Und das war unser Eindruck ...

Deubner-Preis für Maria Obenaus
Preise: Die Kunsthistorikerin Maria Obenaus erhält für ihre Dissertation „Für die Nation gesichert? Das ´Verzeichnis der national wertvollen Kunstwerke`: Entstehung, Etablierung und Instrumentalisierung 1919–1945“ den Deubner-Preis 2017.

Neuköllner Produktion – Neuköllner Kunstpreis 2017
Das Kunstjahr 2017 beginnt mit der Öffnung des Produktionsstandortes Neukölln, der über 200 künstlerischen Ateliers beheimatet: Am 14. und 15. Januar ist das Publikum eingeladen, diese Orte zu entdecken, an denen aus Ideen reale Kunstwerke werden.

Katharina Sieverding erhält Käthe-Kollwitz-Preis 2017 der Akademie der Künste
Der mit 12.000 EUR dotierte Käthe-Kollwitz-Preis geht 2017 an die Film und Fotografie-Künstlerin Katharina Sieverding, mit dem die Akademie der Künste jährlich eine/n bildendende/n Künstler/in auszeichnet.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image


Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark | Projektraum




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Helmut Newton Stiftung / Museum für Fotografie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Pariser Platz




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.