Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 08.07.2005)

URBANE REALITÄTEN: Fokus Istanbul

bilder


URBANE REALITÄTEN: Fokus Istanbul ist Teil einer geplanten Berliner Trilogie, die in den kommenden Jahren ähnliche vergleichende Untersuchungen mit künstlerischen Mitteln in den Megastädten Kairo und Mexico City anstellen will. All diese Megastädte beschreiben in ihrer "randlosen" Stadtentwicklung das Phänomen der Explosion. Eine nicht kontrollierte Erweiterung des Stadtraums quasi über Nacht durch Einwanderung und Ansiedlungen. Dies wird, so Christoph Tannert, neben den "Schrumpfenden Städten" unsere Zukunft bestimmen.

Das es im Vorfeld der Ausstellung zu schwerwiegenden Verwerfungen zwischen einem Teil der eingelandenen Istanbuler Künstler und dem Kurator gekommen ist, wird im Katalog ausführlich dokumentiert. Die Interessenlage der verschiedenen Institutionen bzw. Kuratoren und die Verknüpfung zwischen der hiesigen Ausstellung und der themengleichen Istanbul Biennale, ein Gemisch aus einer Reihe von mehr oder weniger politischen Aspekten, verleihen der Ausstellung einen unnötigen, schalen Beigeschmack.

Zur Ausstellung wurden Künstler und Künstlerinnen verschiedenster Herkunft und Nationalität eingeladen, die ein Interesse daran haben, in ihren Kunstwerken auf die Unterschiedlichkeit von Kulturen, Religionen, Sprachen und Ethnien in einer Megastadt wie Istanbul Bezug zu nehmen.

Im gesamten Erdgeschoss und im Lichthof des Berliner Martin-Gropius-Baus werden Werke von circa sechzig zeitgenössischen Künstlern und Künstlerinnen aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Installation, Fotografie, Video, Sound Art und Film präsentiert. Mehr als zwei Drittel der gezeigten Arbeiten wurden von den Künstlern speziell im Hinblick auf die Thematik der Ausstellung konzipiert und umgesetzt.



URBANE REALITÄTEN: Fokus Istanbul
ein Projekt der Künstlerhaus Bethanien GmbH
Kurator: Christoph Tannert
Die Ausstellung wird durch Mittel des Hauptstadtkulturfonds ermöglicht

Ort: Martin-Gropius-Bau (Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin)

Eröffnung: Freitag, 8. Juli 2005 ab 19 Uhr
Es sprechen: Dr. Joachim Sartorius, Intendant der Berliner Festspiele
Dr. Thomas Flierl, Senator für Wissenschaft, Forschung und Kultur
Fikret Dogan, Autor
Ausstellungsdauer: 9. Juli – 3. Oktober 2005
Mittwoch – Montag, 10 – 20 Uhr

- ct

weitere Artikel von - ct




Kataloge/Medien zum Thema: Istanbul

top

Titel zum Thema Istanbul:

Modell Türkei? - Neue Formen urbaner Öffentlichkeit und die Kunstszenen Istanbuls
Vom 9. bis 11. September 2005 findet im Haus der Kulturen der Welt und im Martin-Gropius-Bau eine Konferenz statt, die sich mit der Öffnung der türkischen Gesellschaft beschäftigt.

URBANE REALITÄTEN: Fokus Istanbul
URBANE REALITÄTEN: Fokus Istanbul ist Teil einer geplanten Berliner Trilogie, die in den kommenden Jahren ähnliche vergleichende Untersuchungen mit künstlerischen Mitteln in den Megastädten Kairo und Mexico City anstellen will.

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 22.10.2017
Führung
14 Uhr: Was ist Kunst?
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin | Invalidenstraße 50-51 | 10557 Berlin

Anzeige
berlin

Anzeige
Atelier


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Schering Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Stadtmuseum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung klein
Kommunale Galerie Berlin