(Einspieldatum: 10.11.2005)

Rafael Vostell beendet seine Galerietätigkeit

Nach 15 Jahren beendet Rafael Vostell seine Galeriearbeit. Zum Abschied zeigt er die Ausstellung "Imagine ..." mit Arbeiten der Künstlerin Iris Schieferstein.
Die Aufgabe der Galerie will Vostell jedoch nicht negativ bewertet wissen. Zwar kritisiert er die um sich greifende Mittelmäßigkeit auf dem Kunstmarkt, der er sich nicht anpassen will, aber letztendlich sieht Vostell im jetzigen Zeitpunkt - nach erfolgreichen 15 Jahren - den richtigen Moment gekommen, um sich nach etwas Neuem umzuschauen.
Seiner Zukunft sieht der Galerist dementsprechend positiv entgegen, er könnte sich vorstellen z.B. entweder im Museumsbereich oder in der Kunstvermittlung tätig zu werden.
Die Galerie Rafael Vostell etablierte sich seit ihrer Gründung in den 90er Jahren zu einem festen Bestandteil der Berliner Kunstszene. Das Programm umfaßte einerseits ein Spektrum von renommierten Künstlern wie bspw. Yoko Ono, Emmett Williams, Nam June Paik, Ewa Partum, Wolf Vostell, Arman oder Niki de Saint Phalle. Andererseits förderte die Galerie internationale junge Kunst u.a. die chinesische Klangkünstlerin Qin Yufen, der Video- und Multimediakünstler Costantino Ciervo oder den deutsch-russische Objektkünstler MK Kähne.

"Imagine ..." - Iris Schieferstein (11.11.-22.12.05)

Öffnungszeiten: Mittwoch-Samstag von 14.00-19.00 Uhr

GALERIE RAFAEL VOSTELL | ART CENTER BERLIN
Friedrichstrasse 134 | 10117 Berlin-Mitte | Tel: + 49-30 885 22 80

www.vostell.de

ch

weitere Artikel von ch




Kataloge/Medien zum Thema: Galerie Rafael Vostell

top

Titel zum Thema Galerie Rafael Vostell:

Rafael Vostell beendet seine Galerietätigkeit
Nach 15 Jahren beendet Rafael Vostell seine Galeriearbeit. Zum Abschied zeigt er die Ausstellung "Imagine ..." mit Arbeiten der Künstlerin Iris Schieferstein. Die Aufgabe der Galerie will Vostell jedoch nicht negativ bewertet wissen. . . .

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 20.10.2017
Installatives Konzert
20.30 Uhr: mit Maximilian Marcoll und Annie Garlid + „Amproprification #7: Weiss / Weisslich 17c, Peter Ablinger“ im Rahmen der Gruppenausstellung ECHOES
rk - Galerie, Möllendorffstraße 6 in 10367 Berlin

Anzeige
berlin

Anzeige
Atelier


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ART LABORATORY BERLIN




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Stadtmuseum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ifa-Galerie Berlin