art-in-berlin.de (Einspieldatum: 24.08.2008)

Video: Barbara Bloom "The Collections of Barbara Bloom"


Get Flash to see this player.



Dauer: 4.26 min

Die amerikanische Künstlerin Barbara Bloom (geb.1951 / Los Angeles) zählt neben Cindy Sherman, Richard Prince oder Barbara Kruger zu der Generation von Künstlern, die den Begriff der Konzeptkunst in der Postmoderne wesentlich weiterentwickelt haben. In unserem Video erzählt Barbara Bloom alles Wesentliche zur aktuellen Berliner Ausstellung.
So konzentriert sich die Künstlerin bei "The Collections of Barbara Bloom" auf die Präsentation von Sammlungen, ihrer Reflexion, Kombination und Interaktion.
Eine Vielzahl der Objekte, wie bspw. einem Teppich mit Fußpuren, die in einem Tanzvideo oder einer Fotografie wieder auftauchen, oder Briefmarken mit Arbeiten zeitgenössischer Künstler, oder zerbrochene Keramiken, die mit Gold repariert wurden, beinhaltet die Eingebundenheit in die gesamte Ausstellungssituation den wesentlichen Moment der Bedeutung. Dabei reflektiert Barbara Bloom in der - oft überraschenden - Kombination der verschiedenen Objekte und dem Begriff "Sammlung" Illusion, Zerbrechlichkeit und Vergänglichkeit unter der Schönheit als Prämisse.

Ausstellungsdauer: 22. August bis 9. November 2008

Öffnungszeiten: Mi-Mo 10-20 Uhr geöffnet, Di geschlossen

Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstr. 7
D-10963 Berlin
Telefon: (+49-30) 254 86-0

gropiusbau.de

x




- ct


top

Kataloge/Medien zum Thema: Barbara Bloom

top

Titel zum Thema Barbara Bloom:

Video: Barbara Bloom "The Collections of Barbara Bloom"
Die amerikanische Künstlerin Barbara Bloom (geb.1951 / Los Angeles) zählt neben Cindy Sherman, Richard Prince oder Barbara Kruger zu der Generation von Künstlern, die den Begriff der Konzeptkunst in der Postmoderne wesentlich weiterentwickelt haben. In unserem Video erzählt Barbara Bloom alles Wesentliche zur aktuellen Berliner Ausstellung.

Weitere externe Meldungen top

Follow



Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 26.08.2016
Project Space Festivals 2016
17:00 - 21:00 Uhr: NOTE ON präsentiert im BOX Freiraum drei Positionen transkultureller künstlerischer Praxis aus weiblicher Perspektive. Jeanno Gaussi, Zora Mann und Nina Zeljkovic
BOX Freiraum, Boxhagener Str. 93/96 | 10245 Berlin

Anzeige
studienreisen

Anzeige
beuys

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
Atelier

Anzeige
Burg Halle


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung klein
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Berlin




Video



At Work. Atelier und Produktion als Thema der Kunst heute

xxx





Video: Roy Ascott - Prix Ars Electronica "Visionary Pioneer of Media Art"

xxx





Video: Die BURG verbindet – Jahresausstellung 2014

Burgstop