art-in-berlin.de (Einspieldatum: 15.06.2016)

Neues Denkmal von Micha Ullman eingeweiht


Bodenskulptur von Micha Ullman

2012 hat der israelische Künstler Micha Ullman (*geb. 1939 in Tel Aviv) seine Pläne für ein Denkmalprojekt für Moses Mendelssohn im Rahmen eines Kongresses und Treffens der Nachkommen Moses Mendelssohns im Säulensaal des Berliner Rathauses vorgestellt. Gestern, 14.6.2016, wurde in Anwesenheit des Künstlers, verschiedener Nachfahren Mendelssohns, des Staatssekretärs für Kulturelle Angelegenheiten, Tim Renner, und der Senatsbaudirektorin Regula Lüscher das Denkmal eingeweiht. Es befindet sich an der Kreuzung Spandauer Straße / Karl-Liebknecht-Straße in 10178 Berlin.

Werkabbildung

Die Bodenskulptur von Micha Ullman erinnert an den Ort des historischen Gebäudes der Berliner Aufklärung in der Spandauer Straße 68 (seit 1913: 33), in dem der Philosoph und Seidenfabrikant Moses Mendelssohn mit seiner Familie ab 1762 wohnte und Intellektuelle aus verschiedenen Religionen zum Dialog einlud. Im Juni 1762 heiratete Moses Mendelssohn die Hamburger Kaufmannstochter Fromet Gugenheim. Bankiers, Künstler, Komponisten und Gelehrte unter den Nachkommen dieses Paars prägten über mehrere Generationen die deutsch-jüdische Geschichte.

Unser Video von 2012 zur Projektvorstellung:

Dokumentation, Hugenottenhaus Kassel Theaster Gates zur documenta(13)

Dauer: ca. 3.50 min



Micha Ullman hat für das Denkmal die auf einem alten Foto des im Zweiten Welkrieg zerstörten Hauses zu erkennenden Elemente der Fassade - zwölf Fenster, eine Tür und die Gedenktafel - verwendet und Eins zu Eins am historischen Ort in Form einer begehbaren Bodenskulptur auf die Erde geklappt. Die Elemente der Fassade markieren das Trottoir und die Straße wie Schattenrisse.

Micha Ullmann, der vor allem bekannt wurde durch sein beeindruckendes Mahnmal zur Bücherverbrennung auf dem Bebelplatz, erhielt neben zahlreichen Auszeichnungen 2010 den Moses-Mendelssohn-Preis.

weitere Informationen zu Ullmans Denkmal auf dem Bebelplatz und zur Mendelssohn - Gesellschaft:
art-in-berlin.de/micha-ullman
mendelssohn-gesellschaft.de/

Werkabbildung klein




ct


top

Kataloge/Medien zum Thema: Micha Ullman

top

Titel zum Thema Micha Ullman:

Neues Denkmal von Micha Ullman eingeweiht
Video + Text: 2012 hat Micha Ullman seine Pläne für ein Denkmalprojekt für Moses Mendelssohn im Rahmen eines Kongresses und Treffens der Nachkommen Moses Mendelssohns im Säulensaal des Berliner Rathauses vorgestellt.

Micha Ullman im Jüdischen Museum
Versunkene Geschichte
Das Berliner Publikum kennt Micha Ullman schon lange. Seine unterirdische "Bibliothek" (1995) auf dem Bebelplatz erinnert als Mahnmal an die Bücherverbrennung im Mai 1933 durch die Nationalsozialisten und gehört zu den bekanntesten, wohl auch eindringlichsten Werken des israelischen Künstlers.

Micha Ullman erhält Moses-Mendelssohn-Preis
Der Künstler Micha Ullman (geb. 1939 in Tel Aviv / Israel) erhält vom Land Berlin den mit 10.000 EUR dotierten Moses-Mendelssohn-Preis zur Förderung der Toleranz gegenüber Andersdenkenden und zwischen den Völkern und Religionen.

Berufsverband Bildender Künstler Berlin gegen fortdauernde Fashion Week auf dem Bebelplatz
So eben erreichte die Redaktion folgendes Schreiben, dem wir uns uneingeschränkt anschließen: "Die Mitteilung der Senatswirtschaftsverwaltung, dass die Fashion Week auch im Juli 2010 ...

Weitere externe Meldungen top

Follow



Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 28.08.2016
Vortrag
12:00 Uhr: von georgia Krawiec "Die Geschichte der Camera Obscura" im Rahmen der Ausstellung Das Camera Obscura Prinzip
Projektraum | PhotoWerkBerlin | c/o Kommunale Galerie Berlin | Hohenzollerndamm 176 | 10713 Berlin

Anzeige
Atelier

Anzeige
Burg Halle

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
studienreisen

Anzeige
beuys


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung klein
GNYP Gallery




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung klein
Akademie der Künste / Hanseatenweg




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
cavuspace




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Michaela Helfrich Galerie




Video



At Work. Atelier und Produktion als Thema der Kunst heute

xxx





Video: Roy Ascott - Prix Ars Electronica "Visionary Pioneer of Media Art"

xxx





Video: Die BURG verbindet – Jahresausstellung 2014

Burgstop