Anzeige
Responsive image

art-in-berlin.de (Einspieldatum: 01.11.2013)

Video: Berlin Wien. Kunst zweier Metropolen. Von Schiele bis Grosz.






Dauer: ca. 10.07 min

In einer umfassenden Sonderausstellung zeigt die Berlinische Galerie in Kooperation mit der österreichischen Galerie Belvedere zentrale Werke der Wiener und Berliner Moderne von den Sezessionen über den Expressionismus bis hin zur Neuen Sachlichkeit. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt mit rund 200 Werken auf dem Bereich Bildender Kunst. Unter den Exponaten finden sich viele Highlights, aber auch Unbekanntes und Neuentdecktes, so dass sich dem Blick auf diese Zeit nochmals eine andere Perspektive bietet. Dazu kommt ein intelligentes Ausstellungskonzept, das entgegen der Erwartungshaltung: hier Wien - da Berlin, einen sowohl kunsthistorisch fundierten als auch unterhaltsamen Dialog neu beginnen lässt.

Gemeinsam mit Ralf Burmeister, der neben Annelie Lütgens, die Ausstellung kuratiert hat, sind wir durch die Ausstellung gegangen und haben uns das Konzept erklären lassen. Hier unser Video.

Künstler (Auswahl)
Hans Baluschek, Max Beckmann, Otto Dix, George Grosz, Carry Hauser, Raoul Hausmann, Hannah Höch, Ernst-Ludwig Kirchner, Erika Giovanna Klien, Gustav Klimt, Oskar Kokoschka, Broncia Koller-Pinell, Lotte Laserstein, Max Liebermann, Jeanne Mammen, Ludwig Meidner, Koloman Moser, Max Oppenheimer, Emil Orlik, Christian Schad, Egon Schiele, Rudolf Schlichter, Max Slevogt.

Ausstellungsarchitektur von David Saik.

Ausstellungsdauer: 24. Oktober 2013 bis 27. Januar 2014

BERLINISCHE GALERIE
Landesmuseum für Moderne
Kunst, Fotografie und Architektur
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin
Tel +49 (0)30-789 02-600
www.berlinischegalerie.de/






ct


top

Kataloge/Medien zum Thema:

top

Titel zum Thema :

Dokumentieren, kommentieren, positionieren: die Comic-Reportage
Ausstellungsbesprechung: Zeich(n)en der Zeit im Museum für Kommunikation.

artspring berlin 2019 – Offene Ateliers in Pankow
Samstag, 1. und Sonntag, 2. Juni 12-20 Uhr – überall in Pankow. Ein Wochenende lang öffnen viele der bildenden Künstler*innen Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee – nämlich etwa 300 von ihnen – die Türen zu ihren Arbeitsräumen. (Sponosred Content)

berlin daily (bis 2. Juni)
berlin daily mit ausgewählten Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in einer wöchentlichen Vorschau:

Über den Umgang mit dem Rechtspopulismus in der Kunst
Ausstellungsbesprechung: Heute letzte Gelegenheit: „GLOBAL NATIONAL – Kunst zum Rechtspopulismus“ im Haus am Lützowplatz.

bauhaus reuse: Ein temporäres Stadtlabor für das Berlin von Morgen
Besprechung: In einem aus Bauhaus-Elementen gebauten Pavillon inmitten des Ernst-Reuter-Platzes, einem Verkehrsknotenpunkt, der als Vorzeigeprojekt der Nachkriegszeit das Postulat der „autogerechten Stadt“ erfüllte, ...

Berlinische Galerie wieder geöffnet
Kurzinfo: Die Überprüfungen sind abgeschlossen und das gesamte Haus hat seit gestern, Donnerstag, wieder für Besucher*innen geöffnet.

Allesandersplatz - das Projekt STATISTA formuliert Visionen für das Haus der Statistik
Besprechung: Bienen und Mauersegler, bezahlbarer Wohnraum, Kunst und Kultur anstatt Abrissbirne und Profit – das Projekt STATISTA formuliert Visionen für das verlassene Haus der Statistik.

Internationale Ausschreibung: Curator-in-Residence
Ausschreibung: Bis 10. Juli 2019 können sich Kurator*innen in Salzburg um eine Förderung kuratorischer Forschung und Diskurse im Rahmen des Curator-in-Residence Programms bewerben.

Hybriden, Paare, Ungeheuer aller Art
Ausstellungsbesprechung: Biester der Zeit – so der Titel der Doppelausstellung von Lynn Chadwick: Im Georg-Kolbe-Museum ist eine Retrospektive seines bildhauerischen und zeichnerischen Werks zu sehen; im Haus am Waldsee treten seine Skulpturen mit den Arbeiten von Hans Uhlmann und Katja Strunz in Dialog.

Arbeitsstipendien in Ahrenshoop
Ausschreibung: Das über 120 Jahre alte Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop schreibt für die Jahre 2020 und 2021 neue Stipendien aus.

berlin daily (bis 26.5.2019)
berlin daily mit ausgewählten Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in einer wöchentlichen Vorschau:

paper positions basel (11. - 16. Juni 2019)
Kurzinfo: Die Kunstmesse hat ihren Schwerpunkt auf papierbasierten Kunstwerken. Sie präsentiert 29 Galerien aus 9 Ländern. Folgende 11 Galerien aus Berlin nehmen teil:

Hauswald im Ausland: Unbekannte Reisebilder in der Fotogalerie Friedrichshain
Ausstellungsbesprechung: Hauswald im Ausland – ein Titel, der durch seine Knappheit und Präzision kaum zu überbieten ist und genau das im Sinne hat, was in der Fotogalerie Friedrichshain geboten wird: eine Reise durch die Welt, keine fremde, eine sehr vertraute, ...

kulturweit startet Bewerbungsrunde
Ausschreibung: kulturweit ist ein Projekt der Deutschen UNESCO-Kommission und wird vom Auswärtigen Amt gefördert. Es unterstützt seit 10 Jahre das Engagement junger Menschen.

Open Call: Berliner Kunstmesse ART...ESSENZ 2019
Nur noch bis zum 17.05.2019 können sich Bildende Künstlerinnen und Künstler für die im August stattfindende Kunstmesse ART…ESSENZ 2019 bewerben. (Sponsored Content)

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Tschechisches Zentrum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.