sponsored by


Galerie im Saalbau

AMORPH

Gruppenausstellung


Responsive image

© Amorph

Ausstellungseröffnung: Freitag, 2. Oktober 2020, 17 – 21 Uhr

Unförmig, größtenteils gestalt- und strukturlos, unkenntlich und kaum benennbar – mit diesen Aspekten setzen sich die fünf Berliner Künstler*innen malerisch und bildhauerisch auseinander. Dennoch: jeder Farbklecks hat eine Form, jeder Pinselstrich eine Struktur, jeder dahingeworfene Tonklumpen eine Gestalt – dies findet sich in allen Arbeiten wieder. Von Abfallobjekten der Alltagswelt ausgehend, von Nebenprodukten der Ateliersituation oder diffusen emotionalen Zuständen: den Linienknäueln, Farbschlieren, klumpig-fleckenartigen Gebilden und gefalteten Formen ist die mehrfache Transformation anzusehen. Nichtintentionale und planerische Arbeitsprozesse stehen hier gleichberechtigt nebeneinander, ebenso wie die wechselseitige Beeinflussung digitaler und analoger Medien. Die fünf Künstler*innen erforschen die Grenzen des Erkenn- und Benennbaren und arbeiten jenseits des gewohnten Wahrnehmungsrepertoires. Sie bieten damit den Betrachtenden ein Assoziationsfeld, das sowohl auf kollektiv-kulturellen Codes beruht, als auch auf individuell-visuellen Erfahrungswelten.

Künstler*innen: Michael Bause, Peter Hock, Gabriele Künne, Enrico Niemann, Maja Rohwetter

Meet the Artist: 16. Oktober und 13. November 2020, 17 – 20 Uhr

Der Zugang ist auf Grund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln begrenzt.
Ausstellung vom 3. Oktober bis 22. November 2020

GALERIE IM SAALBAU
Karl-Marx-Str. 141, 12043 Berlin, U-Bahn: Karl-Marx-Straße
Tel.: 030 902393772, Mo-So 10-20 Uhr,

Galerie im Saalbau


© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.