sponsored by


Galerie Parterre Berlin

Zeichnungen XVI – Welten


Responsive image
Jörg Janzer ©, Musikmaschine III, 2011, Tusche auf Karton, 42 x 59,4 cm

In Kooperation mit dem Berliner Kabinett e. V.
mit Beiträgen von Jens Becker, John Devlin, Jörg Janzer, Wolfgang Krause / T.H.W. Greifenberg, Silvia Lorenz, Kata Unger und Paul Waak


Die Ausstellung soll vom 24.März bis 23.Mai 2021 zu sehen sein. Ob und wie das unter den Bedingungen der Corona-Pandemie möglich sein wird, ist unsicher.

In jedem Fall haben wir unsere Öffnungszeiten etwas verändert. Während der Pandemie ist die Galerie Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Dies trifft (sofern erlaubt) auch auf ALLE Feiertage während der Ausstellung zu.

Es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen; ein Besuch ist nur mit Voranmeldung möglich. Den Link zum Buchungssystem und aktuelle Informationen finden Sie www.galerieparterre.de. Die Bestimmungen können sich kurzfristig ändern, bitte informieren Sie sich!

Responsive image
Jens Becker . Analytische Zeichnungen . 2019-20 . Mixed Media, Papier, Folie © Jens Becker

Zeichnungen XVI / Welten knüpft an die Reihe Zeichnungen des Vereins Berliner Kabinett an, die von 1992 bis 2014 regelmäßig in der Galerie im Turm in Berlin-Friedrichshain zu sehen war. Das Medium Zeichnung, von der Skizze über den Entwurf bis hin zur zeichnerischen Bildarbeit, die Notiz als Vorstufe für Bilder und räumliche Vorhaben, das kryptische Unikat und auch die Arbeitsmethoden geraten hier ins Blickfeld.

Die beteiligten Künstler:innen – Maler:innen, Zeichner:innen, Bildhauer:innen und Autor:innen – wurden eingeladen, mit zeichnerischen und ergänzenden Werkbeiträgen an Zeichnungen XVI / Welten teilzunehmen. In Vorbereitung der Ausstellung sammelten sie Beiträge und Reflexionen zum Thema, die einen Blick auf die jeweiligen Weltbilder und Werkprozesse erlauben. Allen Beteiligten ist das Zeichnen elementare Tätigkeit, nahe am Schriftlichen, an der Beschreibung von Welt innerhalb künstlerischer Prozesse. Der Anteil von Zeichnungen, und Aufzeichnungen an der Gestaltung und Formung des Begriffes »Welt« ist evident und unendlich variabel.

Die zeichnerischen Positionen werden in der Ausstellung um Werke der Künstler:innen erweitert, die ihr eigentliches Arbeitsfeld betreffen Bildteppich, Objekt, Skulptur, Malerei und Aufzeichnung. In der Ausstellung werden zudem Materialsammlungen zu sehen sein, Hinweise, Links und Asservaten, die im Zusammenhang mit Welten stehen, in denen Künstler:innen leben und arbeiten.

Responsive image
Kata Unger . racial profiling II . 2017. Mischtechnik auf Papier . 34,8 cm x 24,5 cm © Kata Unger

Die Ausstellung wurde von dem Zeichner Frank Diersch kuratiert.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Texten von Jeannette Brabenetz und Jan-Philipp Fruehsorge, außerdem Biographien zu den Künstler:innen und zahlreichen Abbildungen.
Französische Broschur, 28 x 21 cm, 52 Seiten, 10 Euro


DER KURATOR

Frank Diersch
*1965 in Berlin; 1985 Fachschule für Werbung und Gestaltung Berlin, 1993–1995 Meisterschüler der Akademie der Künste Berlin, 1998 erster Preisträger des Egmont-Schaefer-Preises für Zeichnung, 2018 Brandenburgischer Kunstpreis, seit 2008 Lehraufträge an Hochschulen und Universitäten in Berlin, Hamburg und Wuppertal, lebt und arbeitet in Woltersdorf.
www.frank-diersch.de

Im Auftrag des Vereins Berliner Kabinett begann Frank Diersch 2019 »eine fast familiäre Konstellation« zeichnender Künstler:innen nach ihren Ergebnissen und Methoden zu befragen. Mit dem aktuellen Projekt knüpft er auch an die Ausstellung »Interne Phänomene« an, die sich 2015 mit dem Thema der Künstlerfamilie befasste und in der Galerie Alte Schule Adlershof zu sehen war.

Responsive image
Paul Waak . 020552020 . 2020 . Graphit auf Papier . 29,7 x 21 cm © Paul Waak

BETEILIGTE KÜNSTLER:INNEN

Jens Becker
*1964 in Berlin; 1985–1990 künstlerische Arbeit bei Brigitte Fugmann und
Robert Rehfeldt; Maler, Zeichner, Objektkünstler. Lebt und arbeitet in Berlin.

John Devlin
*1954 in Halifax, Neuschottland/Kanada; 1979 Beginn eines Studiums der Theologie; Beginn einer Reihe von psychotischen Episoden, Krankenhausaufenthalte; seitdem Zeichner. Lebt und arbeitet in Dartmouth, Neuschottland.
www.christianberst.com

Jörg Janzer
*1939 in Freiburg/Brsg.; Studium der Medizin, 1966 Promotion zum Dr. med.; 1968 bis 1970 ausschließliche künstlerische Tätigkeit; 1970 bis 1976 Weiterbildung zum Arzt für Neurologie und Psychiatrie; seit 1978 ausschliesslich künstlerische Tätigkeit als Zeichner, Autor, Text-Musik-Performer und Aktionskünstler. Lebt und arbeitet in Berlin.
www.janzerblog.wordpress.com

Wolfgang Krause / T.H.W. Greifenberg
1979 – 84 Studium an der Hochschule für Bildende Künste, Dresden; seit 1985 Projekte, Kunst im Kontext; 8.5. 2020 Umbenennung in T.H.W. Greifenberg. Lebt und arbeitet in Berlin.
www.wolfgang-krause-projekte.de

Silvia Lorenz
* 1978 in Dresden; Studium der Kunstgeschichte und Literatur an der TU Dresden, im Anschluss der Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee; Lebt und arbeitet in Dresden.
www.silvialorenz.com

Kata Unger
*1961 in Berlin; Lebt und arbeitet in Berlin.
www.kata-unger.com

Paul Waak
*1984 in Dresden; Studium der Illustration an der Universität der Künste Berlin und Malerei am Hunter College New York. Lebt und arbeitet in Berlin.
www.paulwaak.de

Galerie Parterre Berlin
Danziger Straße 101 | Haus 103
10405 Berlin
Telefon: (030) 9 02 95 38 21
Email: galerieparterre@berlin.de


Galerie Parterre Berlin


© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.