Anzeige
ifa Biennale

Logo zeitgenössische Kunst art-in-berlin

sponsored by


Haus am Kleistpark

Preis des Präsidenten der UdK Berlin

Laura Katzauer, Guiselt Thaiz, Steven Thelen




12. November – 12. Dezember 2021
Preis des Präsidenten der UdK Berlin
für Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Bildenden Kunst
Laura Katzauer, Guiselt Thaiz, Steven Thelen

Meet the artists
Freitag, 12. November 2021

11 – 20 Uhr

In Kooperation mit der Universität der Künste stellt das Haus am Kleistpark die diesjährigen Preisträger_innen Laura Katzauer, Guiselt Thaiz und Steven Thelen aus. Zu entdecken sind vielversprechende junge Positionen im Feld von Installation, Konzept und Performance.

Responsive image
© Laura Katzauer

Die multimediale Praxis von Laura Katzauer (Klasse Prof. Hito Steyerl) erforscht die Dynamiken der sozialen Dimensionen von Zeit und Geschichtlichkeit auf psychologischer, wissenschaftlicher und metaphysischer Ebene. In der abgedunkelten Ausstellungshalle hat die Künstlerin eine Installation aus Objekt, Sound und Video aufgebaut. Ein kreisförmiges Objekt aus Schaumstoff lädt zum Niederlegen ein, dazu schwingen Töne aus verschiedenen Richtungen und ermöglichen intensive Erfahrung von Zeit und Raum.

Responsive image
© Guiselt Thaiz

Der kreative Fokus von Guiselt Thaiz (Klasse Prof. Josephine Pryde) liegt auf der Erforschung der Identität – ihrer eigenen und der eines größeren Kollektivs. Dazu nutzt sie verschiedene Medien, einschließlich performativer Elemente. Thaiz bespielt den Hauptraum der Großen Ausstellungshalle. Mittelpunkt ihrer ausgestellten Arbeit ist die in strahlenden Blau gehaltene Frontwand, um die sich Fotografie, Malerei, Skulpturen und Objekte zu einem Ensemble gruppieren, zwischen dem vielfältige Verbindungen entstehen.

Responsive image
© Steven Thelen

Steven Thelen (Klasse Prof. Manfred Pernice) beschäftigt sich in seiner Arbeit mit der Kulturalität des Wohnen- und Hausens, mit Räumen und Räumlichkeit. Das in Zusammenarbeit mit Maria Jooyoung entwickelte Ensemble Standard Ideal bezieht sich auf die Videoarbeit „Europa White“ (2019) als sein Original und speist sich – eine generativen Grammatik ähnlich – aus einer werkimmanenten Produktion. Für die Ausstellung im Haus am Kleistpark wird dessen Vokabular weiter durchdekliniert und verschiebt sich hin zu do.mi.si.la.do.ré – wie klingt die Idee vom Trauten Heim heute?

Der renommierte Preis des Präsidenten der UdK Berlin wird seit 1997 jährlich vergeben und ist nach Stationen wie dem Haus am Lützowplatz oder dem Georg Kolbe Museum erstmals im Haus am Kleistpark zu sehen.

Haus am Kleistpark
Grunewaldstraße 6–7 10823 Berlin
Telefon 90277-6964

Di–So, 11–18 Uhr
Do bis 20 Uhr
Eintritt frei
Haus am Kleistpark


© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.