Logo zeitgenössische Kunst art-in-berlin

sponsored by


Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.

World Press Photo Ausstellung 2022 in Berlin

Gruppenausstellung


Responsive image
Lalo de Almeida, 2022 PHOTO CONTEST, WORLD PRESS PHOTO LONG-TERM PROJECT AWARD, Amazonian Dystopia

• Ausstellung im Willy-Brandt-Haus | Stresemannstr. 28 | 10963 Berlin
• 20. Mai - 12. Juni 2022 | 12:00 - 20:00 Uhr
• Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 19. Mai | 19:00 Uhr


Der World Press Photo Contest zeichnet jährlich die besten Fotojournalist:innen und Dokumentarfotograf:innen aus. Dieses Jahr wurden 64.823 Beiträge von 4.066 Fotografen aus 130 Ländern eingereicht. Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus präsentiert die World Press Photo Ausstellung bereits zum 19. Mal. Zu sehen sind die Fotografien der Nominierten und Gewinner:innen vom 20. Mai - 12. Juni im Willy-Brandt-Haus.
Weitere Informationen: www.fkwbh.de/world-press-photo-2022

Responsive image
Matthew Abbott, 2022 PHOTO CONTEST, WORLD PRESS PHOTO STORY OF THE YEAR, Saving Forests with Fire

Der jährliche World Press Photo Contest zeichnet seit 1955 die Bilder professioneller Fotograf:innen aus. Unterstützt wird die World Press Photo Foundation von ihren strategischen Partnern, der Dutch Postcode Lottery und PwC. 2022 wurde eine neue regionale Strategie eingeführt, um ein geografisches Gleichgewicht unter den prämierten Bildern herzustellen. Seit diesem Jahr werden die Bewerbungen in sechs Regionen eingeteilt: Afrika, Asien, Europa, Nord- und Mittelamerika, Südamerika sowie Südostasien und Ozeanien. In jeder Region gibt es vier formatbasierte Kategorien: Einzelbild, Stories, Langzeitprojekt und offenes Format.

Neben der globalen Jury sind nun auch sechs regionale Jurys beteiligt und so halfen dieses Jahr 31 hochqualifizierte Jurymitglieder aus aller Welt bei der Auswahl der Gewinnerbilder. In jeder Region wurde zunächst eine Auswahl der Beiträge von der regionalen Jury getroffen. Im Anschluss entschied die globale Jury – bestehend aus den sechs regionalen Juryvorsitzenden und dem globalen Juryvorsitzenden – über die 24 regionalen Gewinner:innen und wählte daraus die vier globalen Gewinner:innen.

Responsive image
Amber Bracken, 2022 PHOTO CONTEST, WORLD PRESS PHOTO OF THE YEAR, Kamloops Residential School

Gewinnerin des World Press Photo of the Year ist dieses Jahr Amber Bracken aus Kanada. Die roten Kleider auf ihrem Bild, die an Kreuzen entlang eines Straßenrands aufgehängt wurden, erinnern an verstorbene Kinder. Sie sind in der Kamloops Indian Residential School in British Columbia ums Leben gekommen – einer Institution, die zur „Assimilation“ indigener Kinder geschaffen wurde. Am 19. Juni 2021 wurden dort 215 unmarkierte Gräber entdeckt.
Die regionalen Gewinner:innen stammen aus 23 verschiedenen Ländern und präsentieren mutige Geschichten aus allen Teilen der Welt. Weitere www.worldpressphoto.org

WILLY-BRANDT-HAUS
Stresemannstr. 28
10963 Berlin

Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.

Sponsored



© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.