Anzeige
Glanzstuecke

Logo zeitgenössische Kunst art-in-berlin

sponsored by


Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.

ORIGINAL! Berlin

Holger Biermann


Willy-Brandt-Haus, Holger Biermann
© Holger Biermann, Berlin, 2006, Tempelhofer Feld

Ausstellung im Willy-Brandt-Haus | 26. August - 16. Oktober 2022
Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 25. August | 19:00 Uhr


Der Fotograf Holger Biermann hält seit 20 Jahren mit seiner Kamera fest, was ihm auf den Straßen Berlins begegnet. Die Ausstellung „ ORIGINAL! Berlin“ präsentiert vom 26.08. - 16.10.2022 eine Auswahl seiner Straßenbilder, die Berlin bei Tag und Nacht thematisieren. Er nimmt uns mit auf einen Streifzug vom Ku’damm zum Alexanderplatz, vom Tempelhofer Feld zum Mauerpark. Immer einen Finger am Auslöser, um den Moment festzuhalten.

Willy-Brandt-Haus, Holger Biermann
Holger Biermann, ORIGINAL! Berlin, Berlin, 2003, Karnevalsfeier, Ständige Vertretung

Holger Biermann fand 2001 zur Fotografie. Damals war er in New York und erlebte den Anschlag vom 11. September hautnah mit. Während die Stadt im Ausnahmezustand versank, hielt er mit seiner Kamera die Geschehnisse auf den Straßen New Yorks fest. Zurück in Berlin, blieb die analoge Kamera sein ständiger Begleiter und sein Fokus vor allem auf den Menschen der Stadt.

„Bei der Straßenfotografie wird einem ja immer etwas geschenkt, aber du weißt nie wann und wo und was“, sagt Holger Biermann über sein Schaffen. In der Ausstellung „ORIGINAL! Berlin“ zeigt er ca. 60 Fotografien, die an unterschiedlichsten Orten aufgenommen wurden - in Parks, auf Straßen, Plätzen oder auch in den zahlreichen Clubs und Kneipen der Hauptstadt.

Willy-Brandt-Haus, Holger Biermann
Holger Biermann, ORIGINAL! BErlin, Berlin, 2007, Warschauer Straße

Der Fotohistoriker und Publizist Enno Kaufhold sagt über Holger Biermanns Werk: „ Im Kern ist Holger Biermann auf der Suche nach aktivem, wie auch immer geartetem Leben, wobei es für ihn keine Vorgabe eines speziellen Themas oder bestimmter Personen gibt, nach denen er sucht. Allem begegnet er vorurteilsfrei. Bildwürdige Situationen vorausahnend, greift er aus dem großstädtischen Kontinuum unterschiedlichster Gegebenheiten die für ihn interessanten Momente heraus, wobei ihm die formale Gestaltung nicht weniger wichtig ist wie der Moment. Eben diesen einzigartigen Moment festzuschreiben, in dem sich alle bildwichtigen Komponenten vereinen, macht allein die Fotografie möglich. Genau das ist für ihn der Reiz, an diesem Medium festzuhalten. Und da Holger Biermann seine Kamera ohne Ausnahme und zwar bis zum unmittelbaren Blickkontakt sichtbar einsetzt, entstehen seine Bilder stets auf Augenhöhe und machen diese so menschlich.“

WILLY-BRANDT-HAUS
Stresemannstr. 28
10963 Berlin
(U-Bhf. Hallesches Tor)

Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.

Sponsored



© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.