Logo zeitgenössische Kunst art-in-berlin

sponsored by


Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten

10. RecyclingDesignpreis. Ausgezeichnete Ideen

Gruppenausstellung


Responsive image
Haneul Kim, Seoul (Kor): Stack and Stack (In Pandemic)/ Domenico Fama, Detmold, und Laura Muschalla, Bünde (D): Vecchie Mura / Hester van Dijk, Reinder Bakker, Peter van Assche, Amsterdam (NL): Pretty Plastic / barbara caveng, Alice Fassina, Céline Iffli-Naumann, Purvi Dhranghadaryia, Jan Markowsky, Lukas Treiber, Lotti Seebeck, Berlin (D): MHLD – Multifunctional Hybrid Laundro Drive


(english below)

Ausstellungseröffnung: Donnerstag 3. November, 19 Uhr

Begrüßung: Veronika Witte, Künstlerische Leiterin Galerie Nord;
Kathleen Rahn, Direktorin Museum Marta Herford
Einführung: Oliver Schübbe, OS2 Designgroup Herford

Ausstellung: 4. November - 3. Dezember 2022, Di-Sa 12-19 Uhr

Wie lässt sich die Zukunft durch Design nachhaltig verändern? Welche Visionen können Re- und Upcycling-Ideen eröffnen?
Visionäre Entwürfe und Ideen zu Transformationsdesign, Materialforschung, Kreislaufwirtschaft und Social Design werden mit dem 10. RecyclingDesignpreis prämiert. Der internationale Preis wird vom Arbeitskreis Recycling e. V., Herford, in Kooperation mit dem Museum Marta Herford ausgelobt. Anschließend an die erfolgreiche Präsentation im Museum Marta Herford kommt die Ausstellung nun nach Berlin in die Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten und zeigt die vier prämierten Entwürfe sowie die 32 nominierten Projekte.
Der 1. Preis wurde für die Transformation der medizinischen Maske von einem schwer wiederverwertbaren Abfallprodukt der Corona-Pandemie zu einer Sitzgelegenheit mit minimalistisch raffiniertem Design verliehen. Die Entwicklung eines neuen, vielseitig einsetzbaren Verbundwerkstoffs zur Oberflächengestaltung, Vecchie Mura genannt, aus aufbereitetem Bauschutt erhielt den 2. Preis. Schieferähnliche Schindeln aus Kunststoffmüll werden im drittprämierten Projekt zu einer eleganten Außenwandverkleidung und zeigen Aspekte ressourcenschonender Materialverwendung. Der erstmalig von FUTURZWEI.Stiftung Zukunftsfähigkeit, Berlin, gestiftete Sonderpreis würdigt das partizipative Kunstprojekt STREETWARE saved item. Weggeworfene Kleidung wird auf der Straße gesammelt, gewaschen und anschließend in neue Outfits umgestaltet – eine Auseinandersetzung mit Produktions- und Konsumweisen.
Mit dem Preis werden nicht nur kreative Lösungsansätze für gesellschaftliche Problemstellungen anerkannt, sondern er spiegelt auch die Auseinandersetzung einer jungen Designer:innengeneration mit der Relevanz nachhaltiger Produktentwicklung wider.

1. Preis: Haneul Kim, Seoul (Kor)
2. Preis: Domenico Fama, Detmold, und Laura Muschalla, Bünde (D)
3. Preis: Hester van Dijk, Reinder Bakker, Peter van Assche, Amsterdam (NL)
Sonderpreis: barbara caveng, Alice Fassina, Céline Iffli-Naumann, Purvi Dhranghadaryia, Jan Markowsky, Lukas Treiber, Lotti Seebeck, Berlin (D)


außerdem mit Arbeiten von: Melissa Acker, Lobke Beckfeld / Johanna Hehemeyer-Cürten, Wout Camelbeke / Patrick Reuvis / Filip Claes / Ben Verbruggen, Andrea De la Peña Aguirre, Maiella Di Donato / Chiara Simpson / Jakob Kaufmann, Simon Gehring, Friedrich Gerlach / Felix Stockhausen, Jule Aischa Gocht / Lea Gocht, Lilli Gruber, Johanna Hehemeyer-Cürten / Charlett Wenig, Katja Hettler / Jula Tüllmann, Mark Howells, Anna Kamenjarin, Tiina Kirsi Kern, Hedda Sophie Korthals, Max Kosori / Sanne Pawelzyk, Jaqueline Lobodda, Katherine Lopez, Steffen Mau, Jutta Meisen, Felix Mohr / Jazmin Charalambous, Anna Xenia Morell, Selma Neuhausen, Benedikt Peirotén, Lisa Marie Puschmann, Anne Richter, Karl Schinkel, Moritz Schulz, Lara Stöbe, Theresa Tropschuh, Tim van der Loo / Sandra Nieslen, Bernd Wacker / Wolfgang Coutandin, Martin Woltermann

Ausstellungsgestaltung: Oliver Schübbe und Veronika Witte

Begleitende Veranstaltungen:

Mi 9. 11., 18 Uhr
Ausstellungsrundgang
mit Oliver Schübbe, Designer OS2 Designgroup Herford

Di 15. 11., 19 Uhr
Same same, but different – Nachhaltiges Produkt­design, zirkuläre Wertschöpfung und Ökonomien
Diskussion mit Dr. Claudia Banz, DesignLab, Kunstgewerbemuseum Berlin;
Birgit Effinger, DesignFarm, Weißensee Kunsthochschule Berlin
Prof. Sebastian Feucht, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin;

Do 17. 11. und Sa 26. 11., jeweils 13.30 – 16 Uhr
STREET-Shopping Tour
Workshop mit der Künstler:innengruppe STREETWARE saved item

Do 1. 12., 19 Uhr
Lumpen-Peep-O-Rama
Fashionshow mit der Künstler:innengruppe STREETWARE saved item

Galerie Nord
Kunstverein Tiergarten
Turmstraße 75
Berlin 10551

__________________________


10. RecyclingDesignpreis

How can design bring about a sustainable future? What is the visionary potential of re- and upcycling ideas?
Imaginative designs and ideas in the fields of transformation design, material research, circular economy and social design are awarded in the 10th RecyclingDesignprize, an international prize by the Arbeitskreis Recycling e. V., Herford, in cooperation with the Museum Marta Herford. Following the successful presentation at the Museum Marta Herford, the RecyclingDesignprize exhibition is now coming to the Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten in Berlin and will show the four award-winning designs as well as the thirty-two nominated projects.
The 1st prize was awarded for the transformation of the medical mask from a waste product of the Corona pandemic that is difficult to recycle into a seat with a minimalist, refined design. The development of Vecchie Mura, a new versatile material made from processed construction waste, received 2nd prize. Slate-like shingles made from plastic waste become an elegant exterior wall cladding and demonstrate aspects of resource-saving use of material. The special prize, donated for the first time by FUTURZWEI.Stiftung Zukunftsfähigkeit, Berlin, honours the participatory art project STREETWARE saved item. Discarded clothes are collected on the street, then washed and transformed into prêt-à-porter fashion and new outfits, an examination of habits of production and consumption.
The award not only recognises creative approaches to solving social problems, but also reflects the engagement of a young generation of designers with the relevance of sustainable product development.

1. prize: Haneul Kim, Seoul (Kor)
2. prize: Domenico Fama, Detmold, und Laura Muschalla, Bünde (GER)
3. prize: Hester van Dijk, Reinder Bakker, Peter van Assche, Amsterdam (NL)
special prize: barbara caveng, Alice Fassina, Céline Iffli-Naumann, Purvi Dhranghadaryia, Jan Markowsky, Lukas Treiber, Lotti Seebeck, Berlin (GER)


also with works by: Melissa Acker, Lobke Beckfeld / Johanna Hehemeyer-Cürten, Wout Camelbeke / Patrick Reuvis / Filip Claes / Ben Verbruggen, Andrea De la Peña Aguirre, Maiella Di Donato / Chiara Simpson / Jakob Kaufmann, Simon Gehring, Friedrich Gerlach / Felix Stockhausen, Jule Aischa Gocht / Lea Gocht, Lilli Gruber, Johanna Hehemeyer-Cürten / Charlett Wenig, Katja Hettler / Jula Tüllmann, Mark Howells, Anna Kamenjarin, Tiina Kirsi Kern, Hedda Sophie Korthals, Max Kosori / Sanne Pawelzyk, Jaqueline Lobodda, Katherine Lopez, Steffen Mau, Jutta Meisen, Felix Mohr / Jazmin Charalambous, Anna Xenia Morell, Selma Neuhausen, Benedikt Peirotén, Lisa Marie Puschmann, Anne Richter, Karl Schinkel, Moritz Schulz, Lara Stöbe, Theresa Tropschuh, Tim van der Loo / Sandra Nieslen, Bernd Wacker / Wolfgang Coutandin, Martin Woltermann

Exhibition design: Oliver Schübbe and Veronika Witte


Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten

Sponsored



© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.