Anzeige
Georges Braque – Wegbereiter der Avantgarde

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 03.08.2021
Film ist Erinnerungsarbeit

19 Uhr: Künstler*innengespräch mit Bettina Böhler und Edgar Reitz. Auch als Livestream
Akademie der Künste | Pariser Platz 4 | 10117 Berlin

Mehr Geld für europäische Kultur- und Kreativbranche

von - ct (11.10.2012)
vorher Abb. Mehr Geld für europäische Kultur- und Kreativbranche

Kommission stellt Förderplan für die Kultur- und Kreativbranche vor

Die europäische Kultur- und Kreativbranche steht für rund 4,5 % des europäischen BIP und etwa 3,8 % der Arbeitskräfte in der EU (8,5 Millionen Menschen).

Das von der EU Kommision für "Kreatives Europa" vorgeschlagene Budget für die Jahre 2014-2020 von 1,8 Mrd. EUR bedeutet eine 37 %-ige Erhöhung des derzeitigen Ausgabenniveaus.

Es muß jedoch erst noch genehmigt werden.

Der Programmvorschlag Kreatives Europa wird derzeit vom Rat (den 27 Mitgliedstaaten) und vom Europäischen Parlament erörtert, die danach über den endgültigen Finanzrahmen für 2014-2020 entscheiden.

Die Ziele sind:

Die EU-Unterstützung wird den Akteurinnen und Akteuren der Branche helfen, die Chancen der Globalisierung und Digitalisierung zu nutzen. Sie wird sie auch in die Lage versetzen, Probleme wie die Marktfragmentierung und Schwierigkeiten beim Zugang zu Finanzierungen zu überwinden sowie ein Beitrag zur besseren Politikgestaltung sein, weil es für die Akteurinnen und Akteure leichter wird, Erfahrungen auszutauschen und Know-how gemeinsam zu nutzen.

Was würde das vorgeschlagene Programm Kreatives Europa bewirken?

Es könnten Finanzierungen an 300 000 Künstlerinnen, Künstler und Kulturschaffende sowie für ihre Arbeit vergeben werden, damit sie neue Publikumsschichten außerhalb ihrer Heimatländer erreichen.
Mehr als 1000 europäische Filme könnten eine Verleihförderung erhalten und so einem Publikum in ganz Europa und weltweit gezeigt werden.
Mindestens 2500 europäische Kinos könnten Förderungen erhalten, damit mindestens 50 % der von ihnen gespielten Filme aus Europa stammen.
Die Übersetzung von mehr als 5500 Büchern und anderen literarischen Werken könnte gefördert werden, damit Leserinnen und Leser sie in ihrer Muttersprache genießen können.
Tausende Kulturorganisationen und Kulturschaffende würden von Schulungen profitieren, in denen sie neue Kompetenzen erwerben und ihre Fähigkeit, international zu arbeiten, stärken könnten.
Mindestens 100 Millionen Menschen würden mit den aus dem Programm finanzierten Projekten erreicht.

- ct

weitere Artikel von - ct

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Europa:

Fördermittel für die Präsentation zeitgenössischer Kunst in Berlin vergeben
645.370 EUR für 24 Einzel- und Gruppenprojekte sowie für die Herstellung von Katalogen von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Initiative Draußenstadt
Einschränkungen im Rahmen der „Initiative Draußenstadt“: Call for Action wird verschoben

Ankauf zeitgenössischer Kunst für Berliner Sammlungen
Wer bekommt was von wem?

Ankauf von Kunstwerken zeitgenössischer bildender Künstler*innen durch den Berliner Senat
Kurzinfo: Aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie erwirbt die Senatsverwaltung für Kultur und Europa Werke zeitgenössischer bildender Kunst von 21 Berliner Künstler*innen ...

Doppelhaushalt 2020/2021 - ein Überblick für die Berliner Kultureinrichtungen
Kurzinfo: Was der Senatsbeschluss zum Doppelhaushalt 2020/2021 für die für die Berliner Kultureinrichtungen bedeutet ...

Ideenwettbewerb „Werkstatt der Kulturen“ 2018
Ausschreibung: Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa will einen Austausch über neue Ideen und alternative Konzepte anregen, um die „Werkstatt der Kulturen“ weiterzuentwickeln.

Senatsentwurf für Doppelhaushalt 2018/19: Kulturpolitische Schwerpunkte
Folgende Nachricht erreichte uns aus der Senatsverwaltung für Kultur und Europa: Für die Berliner Kulturinstitutionen, künstlerische Projekte und die Förderung von Künstlerinnen und Künstlern 2018 und 2019 stehen jeweils 52 bzw. 67 Millionen Euro mehr zur Verfügung.

Mehr Geld für europäische Kultur- und Kreativbranche
Kommission stellt Förderplan für die Kultur- und Kreativbranche vor

Europa fördert Kultur - Neue Website
Nachdem das Handbuch "Europa fördert Kultur" schnell vergriffen war, gibt es jetzt eine aktualisierte Online-Version des Nachschlagewerkes zu den Fördermöglichkeiten kultureller Projekte aus den Programmen der Europäischen Union

Kulturjahr der Zehn
Am 30.4.04 beginnt anlässlich der EU-Erweiterung in Berlin das "Kulturjahr der Zehn", das ein intensiveres Kennenlernen der zehn neuen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und Berlin fördern will. . . . (Einspieldatum: 26.4.04)

Zeitgenössische Kunst aus Osteuropa im Sony Center
Vom 14.9. bis zum 6.10.02 wird das Sony Center . . .
(Einspieldatum: 12.9.2002)

top

zur Startseite

Anzeige
Ateliers suchen mieten anbieten

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie im Kurt Tucholsky Literaturmuseum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art up




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.